Nichtarifäre Handelshemmnisse?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn ich das richtig verstehe, sind nicht-tarifäre Handelshemmnisse gemeint. Tarifäre Handelshemmnisse sind Hemmnissen, die mit Lohnkosten und Lohnnebenkosten zu tun haben, mit Mindestlohn, also alles, was zu Lohnkosten führt, die am Markt nicht problemlos im Preis verkauft werden können.

Nicht-tarifäre Handelshemmnisse sind alle künstlichen Kostensteigerungen gegenüber Konkurrenten, die den Wettbewerb schwierig machen. Das können zu hohe Steuern sein, staatliche Bestimmungen zum Produktionsmitteleinsatz(wenn z.B. bestimmte Verfahren verboten werden, die der ausländischen Konkurrenz erlaubt sind), schlechte Infrastruktur (verteuert Transport), bürokratische Hemmnisse, die die Produktion verschleppen und Kapital unnötig lang binden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?