Frage von OemuerBoyu, 46

Nicht verschriebe Tabletten nehmen?

Hallo Leute also ich habe eine Problem meine Beste Freundin nimmt Tabletten die NICHT verschrieben sind und sie will mir einfach nicht sagen wie die heißen sie sagt eine Nebenwirkung ist das die Nieren Versagen und ich mach mir echt sorgen.Aufjedenfall hat sie Depression und die Tabletten machen sie glücklich leider ist sie Süchtig.Weis vielleicht einer wie diese Tabletten heißen und was ich jetzt machen soll? Danke im Vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ellen9, 20

Wenn man miteinander befreundet ist, sollte man auch im Vertrauen miteinander reden können. Du solltest ihr in Ruhe Deine Bedenken mitteilen und sie über die Folgen aufklären.

Es ist nämlich paradox Tabletten zu nehmen, die einen angeblich glücklich machen, andererseits jedoch gefährliche Nebenwirkungen haben. Und wenn sie davon auch noch süchtig ist, solltest Du Dir stets den nötigen Abstand dazu bewahren und es Dir nicht zu sehr zu Herzen nehmen...anbei einen Link für Dich; denn ganz gleich was jemand zu sich nimmt, man muß aufpassen, dass man keineswegs in eine Co-Abhängigkeit gerät. "Liebe Grüße"

https://de.wikipedia.org/wiki/Co-Abh%C3%A4ngigkeit

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 21

Wenn sie wirklich süchtig wird, handelt sichs am ehsten um benzodiazepine wie z.b. lorazepam oder alprazolam. antidepressiva machen nicht süchtig. eine übersicht über alle medikamente findest du hier: http://www.deprohelp.com/medikamente2/

Antwort
von lillyrose91, 11

vielleicht irgend welche opioide wie zb Tramadol, Tilidin usw. könnten aber auch viele andere Medikamente sein.

Antwort
von Indivia, 13

Ich denke gerade auch an die Aussage von samm 1917 , sie könnten auch tavor heißen oder es köönnte sich auch  diazepam handeln, alles stoffe die wahnsinnig shcnell süchtig machen, man braucht immer mehr ,damit die Wirkung erzielt wird ( In der Psychiatrie liesen sie die Leute erst gehen,wenn tavor ausgeschlcihen war).

Aber könnte es nciht auch sein,das sie normale antidepressiva nimmt und ihr sies peinlich ist und sie dir dies nciht sagen will.

Wie kommt sie denn dan die nedis, Tavor ,Lrazepam etc steht unter dem BTM und da kommt man normalerweise nur mit rezept dran.

Kommentar von lillyrose91 ,

Tavor, Lorazepam, Diazepam usw. stehen nicht unter dem BTMG.

Kommentar von Indivia ,

Ab 2,5 mg schon,davor wird es zumindest rezeptflichtig sein.

Verordnungsfähigkeit und rechtlicher Status

Lorazepam fällt in Deutschland ab einer Wirkstoffmenge von > 2,5
mg je Einheit als verschreibungsfähiger Stoff unter das
Betäubungsmittelgesetz (BtmG). Bei geringeren Wirkstoffmengen je Einheit
ist es nur rezeptpflichtig.[11]

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten