Frage von jempo43, 35

Nicht Schlafen,Schlafstörung?

Hallo, in letzter Zeit schlag ich unter der Woche relativ wenig... Vor 0 Uhr kann ich erst gar nicht schlafen und muss aber um 6 Uhr wieder aufstehen. Am Wochenende schlafe ich aber meistens um die 11 Stunden. Wie heute liege ich seit einer Stunde im Bett und werde nicht müde... Was soll ich dagegen machen?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Tasha, 9

Ich wohne im 2. Obergeschoss. Seit ein paar Wochen lasse ich nachts ein Fenster komplett offen (wenn kein Regen angesagt ist für die Nacht) und einen Vorhang davor. Das führt dazu, dass ich sehr entspannt um 6 Uhr morgens aufwache (normalerweise geht das nur mit Wecker und ich bin dann noch völlig übermüdet).

Vielleicht wäre das mal eine Idee?

Ansonsten versuche mal vor dem Einschlafen Mediationen/ Meditationsmusik/ Entspannungsmusik etc. auf youtube zu hören. Das könnte Dich auch zur Ruhe kommen lassen, wenn Du es nicht nur als Hintergrundmusik ansiehst, sondern aktiv zuhörst und im Geiste "mitsingst".

Bei Meditationsmusik werden immer die gleichen Wörter oder oft für uns sinnlose Silben wiederholt, das wirkt schon einschläfernd.

Antwort
von Moskito, 8

Geht mir ähnlich. Das sind halt einfach deine Zeiten. Du bist eben eher Nachteule statt früher Vogel. Das Einschlafen kannst du nicht erzwingen - das Aufstehen schon, auch wenn das nicht deinem biologischen Rhythmus entspricht. Am Wochenenende holt dein Körper den fehlenden Morgenschlaf nach.

Gute Nacht ;-)

Antwort
von sopranorich, 11

In deinem Fall würde ich nach einer möglichen Ursache für die Schlaflosigkeit suchen. Vielleicht bist du vor dem Schlafen gehen zu aktiv am Computer, dem Smartphone oder der gleichen so dass du einfach nicht zu Ruhe kommst. Eine Schlafstörung würde ich das vielleicht noch nicht nennen, aber ich bin auch kein Arzt. Am besten vor dem Gang ins Bett das Handy weglegen, Licht ausschalten und darauf achten dass einem nichts mehr so richtig beschäftigt wäre jetzt mein Tipp. Wenn es jedoch länger anhält, würde ich einfach mal einen Arzt konsultieren, der eine mögliche Ursache deines Problems ausmachen kann. Viel Erfolg bei der Suche.

Kommentar von jempo43 ,

Ja ich weiß auch nicht, früher hab ich mir vor dem schlafen noch ne Folge von irgendwas angeschaut und bin müde geworden heute geht nichts mehr...

Kommentar von sopranorich ,

Das kann auch mit zunehmenden Alter und einer Veränderung des Stoffwechsels zusammenliegen, aber da will ich mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Antwort
von MasterGurke, 13

Jz vor dem Schlafen wahrscheinlich nicht so gut aber allgemein vielleicht bisschen mehr Sport machen und so zu sagen auspowern, dann werde ich immer schnell müde. ^^

Kommentar von jempo43 ,

Ich mach einmal die Woche Fußball und 3mal Fitness... Glaube mehr schafft mein Körper nicht 😁

Antwort
von 21Toasty12, 9

Probier abends nicht so viel am PC // Fernseher zu sitzen oder wenigstens einen Blau-Filter (z.B Flux) drauf zu packen (- ist besser für Augen und Schlafrythmus)

Ansonsten steh am Wochenende früher auf und geh nicht all zu spät schalfen, dann gewöhnt sich dein Körper wieder einen normaleren Schalfrythmus an!

PS: Heiße Milch hilft immer :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten