Frage von likevanilla, 51

Nicht mal 250euro zum Leben mit Kind?

Hallo ihr lieben Ich hoffe das sich hier jemand findet der meine Situation kennt oder gute Ratschläge hat Folgendes … Ich wohne seit Ende letzten Jahres mit meiner Tochter in einer kleinen zwei Zimmer Wohnung in Münster Diese Wohnung hat eine Nachtspeicher Heizung Das heist das Wasser wird auch mit einem Boiler der über Strom läuft erhizt usw. Also richtig Altbau! Nun habe ich jeden Monat eine Rechnung von der Stadtwerke -246€! Das Amt übernimmt 40euro!

Nun bin ich aber bis auf weiteres arbeitsunfähig geschrieben und musste einen Antrag auf Rente stellen (ja ich bin noch jung und würde auch lieber arbeiten gehen!) Das heißt unterm Strich -mit allen anderen Abzügen wie Haftpflicht und die raten der letzten stromnachzahlung usw. - es bleibt etwas mehr als das Kindergeld zum Leben für uns zwei Amt und Vermieter ist das egal Nun zur Frage 😅😅 Was kann ich tun bzw wo könnte ich welche Hilfe bekommen um meinem Kind nicht immer sagen zu müssen das wir nicht schwimmen oder ins Kino gehen können oder sie kein neues kleid haben kann?! Ich versuche mittlerweile auf das Essen zu verzichten und überall zu sparen

Danke für eure Geduld zum lesen Lg 😚

Antwort
von TreudoofeTomate, 26

In Abhängigkeit vom Ausgang des Verfahrens (erwerbsfähig oder nicht) sind entweder das Jobcenter oder das Sozialamt für dich zuständig.

Mit dem Geld musst du auskommen, so wie jeder andere Leistungsempfänger in Deutschland auch.

Möglicherweise solltest du mal über einen Umzug nachdenken, um die überhöhten Heizkosten zu minimieren. Ist ja logisch, dass dir von deinem Einkommen nicht viel bleibt, wenn du das ganze Geld in die Nachtspeicheröfen steckst. 

Antwort
von diroda, 26

Wenn du mit Strom heizt übernimmt das Jobcenter auch einen Teil der Stromkosten zum heizen. Der Teil der zu den Wohnkosten gehört. Später die Grundsicherung, wenn du Rente bekommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten