Frage von linas97, 58

Nicht Krankenversichert und Bundesagentur macht nichts?

Hallo ich habe ein richtig großes Problem!

Ich bin 19 Jahre alt, habe mein Abitur gemacht (jedoch im Ausland) habe die Deutsche Staatsangehörigkeit und war früher schon einmal hier; in Deutschland und war versichert.

Ich habe noch keinen Studienplatz und arbeiten mache ich auch noch nicht, aus dem Grund das ich sehr beschäftigt bin mit Bewerbungen usw. Was vielleicht auch gut zu wissen ist, ist das ich nicht bei meinen Eltern lebe (sie leben auch nicht in Deutschland), sondern lebe bei meinem Onkel der als Facharzt tätig ist.

Jetzt bin ich wieder hier und bin nicht krankenversichert, was für mich sehr schlimm ist mit meiner Chronischen Migräne und meinen immer stärkeren Attacken. Ich war schon bei der Bundesagentur für Arbeit und die machen NICHTS!

Sie sagen das sie mir kein Arbeitslosengeld II geben WEIL ich noch keinen Studienplatz habe und bei meinem Onkel wohne, der wäre dann zuständig für ALLES; also Krankenversicherung, Kosten usw.

Was soll das heißen? Ich kann nicht so viel von meinem Onkel verlangen, und ich bin doch Deutsche, ist das nicht mein Recht??

Vielen Dank für schnelle und ausführliche Antworten :(

Antwort
von eulig, 10
ich bin doch Deutsche, ist das nicht mein Recht??

um Rechte zu haben, müssen auch Pflichten erfüllt werden.

entweder ins System eingezahlt haben, oder nachweislich hilfebedürftig sein.

wenn dein Onkel Arzt ist und du bei ihm wohnst, wird es kaum Alg2 geben. als Arzt dürfte er das Vermögen haben, um die Krankenversicherung bezahlen zu können. wie wäre es denn mal deine Eltern (Unterhaltspflicht) heranzuziehen?

Antwort
von Apolon, 10

@linas97,

mir fehlen einige Informationen:

Wo bist du mit Hauptwohnsitz gemeldet?

Bei welcher Krankenversicherung warst du bisher versichert? und wie?

Wo leben deine Eltern?

Wo bzw. wie sind deine Eltern krankenversichert?

Von welchen Einkünften lebst du denn zur Zeit?

Antwort
von bixente, 13

Entweder eine studentische KV durchführen (Kosten ca. 80€ pro Monat) oder wenn du in einem anderen EU Land versichert bist (gesetzlich), zu einer beliebigen gesetzlichen Krankenkasse zB DAK oder Barmer gehen, dort die Rückseite deiner Krankenvers.karte herzeigen (blau) und der Krankenkasse einen Betreuungsauftrag geben. Dann bist du noch bei deiner ausländischen Krankenkasse versichert, jedoch in Deutschland betreut und hast somit einen gültigen KV Schutz.

Antwort
von wilees, 30

Gegenfrage: Hast Du jemals einen Antrag auf ALG II gestellt? Oder hast Du nur auf mündliche Anfrage hin eine solche Antwort erhalten?

Kommentar von linas97 ,

Morgen mache ich den Antrag, die restlichen Antworten habe ich mündlich erhalten

Antwort
von Nordseefan, 27

Es ist dein Recht, die arbeitssuchend zu melden, dann bekommst du auch die KV bezahlt.

Das ist ja aneinader gekoppelt.

Kommentar von linas97 ,

Ich habe mich schon sozusagen Arbeitssuchend gemeldet, die machen nichts

Kommentar von DerHans ,

Mit dem Melden ist es natürlich nicht getan. Du musst dann dem allgemeinen Arbeitsmarkt auch zur Verfügung stehen.

Kommentar von eulig ,

KV wird nur bezahlt, wenn er auch Leistungen bezieht. nur melden und keinen Leistungen beziehen, bringt nichts.

Antwort
von Vampire321, 27

Geh zur Krankenkasse und schildere deinen Fall

Du wirst auch als Studentin nicht um eine Krankenversicherung drum herum kommen, normalerweise greift bis zum 25 Geburtstag die familienversicherung, die du mangels Anwesenheit deiner Eltern nicht hast.

Dein Onkel ist als Arzt mit Sicherheit privat versichert und kann dich nicht mitversichern.

Deshalb:

Ab zur Krankenkasse und nach sonder Tarif für freiwillige Versicherung Fragen.

Antwort
von DerHans, 32

Was soll denn die Bundesagentur da für dich tun? Da hast du doch noch nie einen Cent eingezahlt.

Da du noch keine abgeschlossene Ausbildung hast, kannst du bei deinen Eltern mit versichert sein. Natürlich nur wenn du deinen Aufenthalt in Deutschland hast.

Wenn du bei deinem Onkel lebst, müssen deine Eltern für deinen Unterhalt sorgen.

Damit hat der Staat nichts zu tun.

Mit einer chronischen Erkrankung solltest du tunlichst vermeiden aus der Versicherung heraus zu fallen.

Antwort
von Ketzer84, 37

Du müsstest dich bei deinen Erziehungsberechtigten mitversichern lassen. Ansonsten würde ich mich mal an die Verbraucherschutzzentralle wenden die könnten dir auch weiter helfen.

Kommentar von BrandnerKaspar ,

Wenn die Eltern im Ausland sind, funktioniert die Familienversicherung nicht.

Kommentar von Ketzer84 ,

GGf. über deinen Onkel?

Kommentar von DerHans ,

Beim Onkel kann sie nicht kostenlos familienversichert sein. Dann müsste er schon das Sorgerecht über sie haben. Da sie volljährig ist, ist das wohl kaum der Fall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten