Frage von Spuned, 41

Nicht genehmigte Tankstelle auf Betriebsgelände?

Mein Chef hat eine nicht geprüfte oder genehmigte Tankstelle auf seinem Betriebsgelände die zum betanken der Betriebseigenen Fahrzeuge genutzt wird. Welche Strafe wäre zu erwarten wenn das Umweltamt davon Wind bekäme? Das Fassunsvermögen beträgt ca 2000 Liter.

Antwort
von Lapushish, 33

Woher bezieht er denn das Benzin? den wird er ja irgendwo kaufen. Man muss ihn nicht tanken. Man darf ihn in Kanister füllen, mitnehmen und damit betanken was man will

Kommentar von Spuned ,

Also er wird direkt von nem großen Tankwagen betankt. Müssen die nicht Nachweisen wo das Zeug hingeht?

Kommentar von Lapushish ,

Nein. Du musst deinen Rasenmäher ja auch nicht mit zur Tankstelle nehmen. Du darfst ja auch für Notfälle einen Kanister im Kofferraum haben. Darfst du dir im Prinzip reinfüllen, wo du magst.

Kommentar von Lapushish ,

Und wenn er einen Tankwagen hat, denke ich schon dass er so etwas wie Mengenrabatt bekommt bzw es gemeldet ist. gerade als Firma ist sowas ja nicht unüblich

Antwort
von BernhardBerlin, 24

Wenn die nichtöffentliche betriebseigenene Kraftstoffausgabestelle den baurechtlichen Vorschriften (z.B. Öl- und Kraftstoffabscheider, undurchlässiger Bodernbelag im Tankbereich) entspricht, hat da kein Umweltfuzzi reinzupfuschen.

Kommentar von Spuned ,

Ok ich dachte das die Tankstelle trotzdem abgenommen werden müsste ob das auch wirklich den Gegebenheiten entspricht. ansonsten könnte sich ja jeder eine hinsetzen und hätte nur die A....karte wenn etwas passiert. Irgendjemand muss das ja prüfen oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community