Frage von moritzfragen, 27

Nicht Einhaltung der Kündigungsfrist (Minderjährig)?

Hallo, ich habe einen Vertrag als Verteiler unterschreiben, bei dem ich 14 € für die Prospekte bekomme und für jeden weiteren Satz 2,5€ Der mann meinte jedocvh, dass es sich dabei nur um Blätter handelt und dies nicht oft vorkommt. Nach dem ersten mal Verteilen (Mein prospekt und ein doppelt so dickes) habe ich gekündigt. 2 Wochen muss ich noch austeilen (samstags) heute haben die prospekte. Ich habe einen Vertrag bei dem ich um die 500 verteilen muss. es "können" mal 1 -2 kleinere prospekte dazukommen. Heute lagen jedoch zu meinen Prospekten noch 4 weiter da womit ich auf 2500 Prospekte komme. Ich fühle mich verascht und ausgenutzt. Meine Frage. Ich habe versucht die Firma zu erreichen aber keinen erreicht. was kann mir jetzt drohen (außer, dass ich nicht das Geld bekommen für die Verteilung) wenn ich mich weigere 10 Stunden für diese Schw wie ein esel rumzulaufen ? Ich bin 17. Was kann im schlimmsten Fall passieren. Ich meine ich bin zuverlässig, das außenstehende es auch als schamlose Ausbeute sehen Minderjährige so zu behandeln. Bitte einfach um eure Meinung und evetuell Informationen welche Konsequenzan das für mich haben könnte. Danke

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von nope23, 12

ich sehe da überhaupt keine Ausbeutung das ist einfach der normale Job von einem Prospektverteiler. 

Teil einfach noch solange aus wie du musst und fertig du wolltest den Job und jetzt steh dafür grade auch wenns keinen Spaß macht



mögliche Konsequenzen:

-Schadensersatz
-Vertragsstrafe


Antwort
von Djinneater, 12

du kannst schadensersatzpflichtig gemacht werden

in höhe des nutzens, den du für den unternehmer hast, der ist selbstverständlich höher, als dein lohn

bei dir weiß ich es nicth, aber zb

der maler, der bekommt 15€ brutto und der chef rechnet ihn mit 50€ beim kunden ab

wenn der maler jetzt zb 10h nicht arbeitet, hat der chef einen schaden von 500€ minus den lohn von 150=350€

dann müsste der maler dem chef 350€ geben

ich weiß nicht, wieviel deine arbeit jetzt "wert" ist, aber er hätte schadensersatzforderungen


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten