Frage von Aikidosan, 156

Nicht eingeladen wegen Diebstahl?

Ich habe vor ungefähr 5 Jahren etwas Gestohlen wofür ich mich jetzt auch noch Schäme und es mir wirklich leid tut. Ich habe damals zwei Packungen Kaninchenfutter mitgehen lassen weil mein Geld sehr knapp wahr und es mir allgemein sehr schwer fällt Bekannte oder Freunde zu fragen ob sie mir ein Paar Euros leihen könnten. Jemanden nach Geld zu Fragen ist mir sehr Peinlich und Hungere lieber als das. Das war auch das erste und letzte mal und ich wurde auch Erwischt und habe Sozialstunden abgearbeitet.

Jetzt vor ein paar Monaten Heiratete meine jüngere Halbschwester Standesamtlich und in ein paar Monaten Kirchlich und ich Wurde/werde nicht Eingeladen wegen der Diebstallsache. Sie hat Angst das ich ihre Gäste beklaue und die Hochzeit Ruiniere. Ich habe auch schon mir ihr gesprochen das es eine einmalige Sache wahr und ich es bereue und das ich nicht auf denn Gedanken kommen würde andere Gäste zu Beklauen. Sie möchte aber nicht.

Ich würde so liebendkerne dabei sein wenn sie Heiratet. Sie ist doch meine Jüngere Halbschwester und wir haben uns immer gut verstanden. Ich bin traurig deswegen das sie so Nachtragend ist und so schlecht von mir denkt wegen diesen einen Fehler. Meine Ältere Halbschwester Heiratete auch vor ungefähr drei Jahren und ich wurde auf ihrer Hochzeit auch nicht Eingeladen wegen des Diebstahles.

Ist ihre Sorge berechtigt. Was meint ihr dazu?

bitte seit nicht all zu streng mit mir, ich bereue die Sache wirklich!

Antwort
von LovingHope, 55

Auch wenn du dafür gebüsst hast, spricht die Tatsache, dass du in Notfällen lieber das Gesetz ignorierst, als über deinen Schatten springst und halt mal jemanden darum bittest, dir was auszuleihen, eher gegen dich.

Ich denke, deine Schwestern denken sich da 'better safe than sorry'. Es ist schliesslich der schönste Tag in ihrem Leben und sie wollen da nichts riskieren.

Ich verstehe ja, dass es dir leid tut und du es nicht wieder machen möchtest, aber in dieser Hinsicht musst du eben die Entscheidung deiner Schwester akzeptieren. Es ist ihre Entscheidung, wer bei ihrer Hochzeit dabei sein darf und du kannst sie nicht dazu zwingen, deine Bedürfnisse über ihre zu stellen.

Vielleicht hättest du dich eben damals direkt entschuldigen, das Zeug zurückgeben sollen, aber jetzt kannst du es halt nicht mehr ändern. Die einzige Möglichkeit wäre, deiner Schwester zu sagen, dass du es zwar schade findest, weil du liebend gerne dabei gewesen wärst, ihre Entscheidung aber respektierst und wenn sie nicht will, dass du kommst, halt auch nicht gehst. So kannst du ihr Vertrauen vielleicht zurückgewinnen.

Aber so leid es mir tut, mach dir keine allzu grossen Hoffnungen.

Antwort
von SonjaDieKatze, 67

finde ich ziemlich hart von deiner familie .... mehrals reden kannst du eh nicht machen, wenn sie so starke vorurteile haben dann würde ich an deiner stelle ehrlich gesagt gar nicht dort sein wollen. sei nicht traurig, widme dich den menschen die dich richtig sehen und sich auch mit dir und deiner gefühlswelt beschäftigen ^^

Antwort
von MzHyde1, 46

Meiner Meinung nach ist das Verhalten deiner Schwestern falsch und ziemlich ungerecht. Fehler dürfen passieren und es ist ganz deutlich, dass du diesen Fehler bereust. Wenn sie sich deswegen so verhalten, würde ich gar nicht mehr auf ihre Hochzeit wollen. Ich meine mehr als offen und ehrlich mit ihnen zu reden kannst du auch nicht machen.

Diese bewusste Ausgrenzung finde ich viel schlimmer als einen kleinen Diebstahl.

Antwort
von MissRatlos1988, 69

Jeder macht mal Fehler und in deinem Fall finde ich eine Chance definitiv für angebracht. Kann das wirklich der einzige Grund sein???

Kommentar von Aikidosan ,

Hat sie jedenfalls so gesagt!

Kommentar von MissRatlos1988 ,

dann finde ich es aber echt nicht fair von deinen Halbschwestern! du musst die Entscheidung leider akzeptieren

Antwort
von doorgunner2013, 36

Hallo Aikidosan,

wenn das alles so stimmt wie du es hier beschrieben hast dann finde ich es eine riesige Sauerei von deinen Halbschwestern. Nur weil du ein mal einen kleinen Fehler gemacht hast ist das noch lange keinen Grund so mit dir umzugehen. Wünsche dir aber trotzdem das ihr euch wieder vertragt und du doch eingeladen wirst. 

Antwort
von Bambi201264, 22

Schreibe Deiner Schwester einen ausführlichen Brief und bitte sie inständig, Dir endlich zu verzeihen.

Jeder hat eine zweite Chance verdient und Du wirst dafür bestraft, dass DU Dein Kaninchen nicht verhungern lassen wolltest.

Okay, das war wirklich blöd von Dir, Du hättest ja auch Löwenzahn sammeln gehen können oder im Tierheim fragen, ob sie Dir ein Päckchen abgeben oder, oder, oder, aber Du hattest Deine Strafe ja schon.

Wollen sie Dir wirklich die olle Kamelle noch in hunderttausend Jahren aufs Butterbrot schmieren? Falls ja, solltest Du Dir überlegen, diese "Familie" auf Eis zu legen, und zwar komplett. Interveniert denn gar niemand für Dich?

Ich sage immer, die Familie kann man sich nicht aussuchen - Freunde schon.

Kommentar von Aikidosan ,

Stimmt, warum ist mir das Bloß nicht eingefallen! 

Das nächste mal bin ich Schlauer.

Antwort
von Hexe121967, 22

du wurdest bzw. wirst nicht eingeladen weil du vor 5 jahren einen ladendiebstahl begangen hast?  sorry, diese halbschwestern könnten mich mal gerne haben. es kann doch nicht sein, das man dir das heute noch ankreidet.

Antwort
von FragaAntworta, 35

Ist doch noch glimpflich ausgegangen, stell Dir mal vor, man hätte Dir die Hände abgehackt.. also eine nicht Einladung ist da doch nicht das schlimmste.

Antwort
von beangato, 32

Die Entscheidung musst Du leider akzeptieren - auch wenn ich persönlich das Verhalten Deiner Schwestern nicht nachvollziehen kann.

Schließlich sind sie auch nicht fehlerfrei.

Im Übrigen würde ICH ihnen nicht hinterherlaufen - das hast Du nicht nötig.

Vlt. müssen Deine Schwestern einfach reifer werden - Du scheinst es ja zu sein.

Antwort
von Bestie10, 23

wenn die dich nicht dabei haben wollen, schließlich ist es deren Fest und eines der Wichtigsten im Leben dazu

warum kannst du das nicht akzeptieren

Antwort
von ThePoetsWife, 39

Hallo,

es tut mir leid, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass so eine Bagatelle dafür verantwortlich ist, dass du bei beiden Hochzeiten nicht eingeladen worden bist.

Was ich persönlich auch als sehr kränkend und verletzend für dich empfinde.

Das liegt mit Sicherheit an ganz anderen Dingen, ich würde an deiner Stelle mal mit dem Vater oder der Mutter, dass auch dein Elternteil ist, darüber sprechen, aus welchen Gründen du nicht eingeladen bist, die Begründung mit dem Diebstahl ist für mich eine fadenscheinige Ausrede.

Alles Liebe.

Liebe Grüße

Antwort
von Annelein69, 32

Deswegen wurdest du nicht auf die Hochzeiten eingeladen??

Eigentlich unverschämt zu glauben du würdest die Gäste bestehlen und dir gegenüber wirklich fies.

Ich würde sagen,wenn sie dich wegen so etwas nicht einladen wollen,dir auch noch solche Unmöglichkeiten unterstellen,hast du nichts verpasst.Echt schade,dass deine Geschwister so sind.


Antwort
von Honigfarn, 52

Hey,

Also, ich denke, ihre Sorge ist berechtigt,

Nicht etwa, weil du ihre Gäste beklauen würdest, sondern weil es ihr großer Tag ist, und sie auf keinen Fall will, dass etwas schiefgeht :)

Ich kann sie verstehen, aber das heißt nicht, dass sie dich deshalb nicht mehr mag ^^ Ich denke, es geht ihr einfach mehr darum, nicht das Risiko einzugehen, dass doch etwas passiert :) 

wenn sie sich sonst dir gegenüber normal verhält, ist doch eigentlich alles in Ordnung^^

Honigfarn ;)


Antwort
von authumbla, 33

Ich finde es nicht ok, daß Deine Familie so nachtragend ist. Man sollte auch verzeihen können, wenn jemand aufrichtig bereut und es tatsächlich auch nicht wieder vorgekommen ist.

Wenn einer das nicht fertigbringt, warum möchtest Du dann auf seiner(ihrer) Hochzeit sein?

Ich finde, daß ist ein deutliches Signal, daß etwas nicht stimmt im Verhältnis zueinander.

Ob es dann so klug ist, dem hinterherzulaufen und hinterherzutrauern??

Ich glaube nicht.

Deine Halbschwestern werden auch Fehler haben und Fehler machen. Kein Mensch ist fehlerfrei. Und Verzeihen ist eine wichtige menschliche Qualität, die uns von Tieren unterscheidet.

Nimm es nicht so schwer, bleib trotzdem gelassen und freundlich.

Antwort
von KeinName2606, 5

Es ist ihre Entscheidung. Jeder baut mal Mist  im Leben aber wenn sie dich desewgen nicht dabei haben will musst  du das akzeptieren. Du hast  bereits deswegen mit ihr gesprochen und sie hat ihre Meinung nicht geändert. Bitte hetz ihr nicht auch noch die Familie auf den Hals :(

Antwort
von schwabenmaedle, 15

Das sind und waren alles faule Ausreden um dich los zu werden....deine Schwestern sind genau so unehrlich wie du ....sie sind einfach zu Feige es dir ins Gesicht zu sagen das du nicht zu ihnen passt.....von dem her...der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

Steh einfach drüber weil erzwingen kannst Du es eh nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten