Frage von Luumi22, 61

Ist die nicht- Einnahme der Pille heutzutage verpönt?

Hallo liebe Community!

Da ich nun in das Alter komme, die Einnahme einer Pille in Betracht zu ziehen, drängen sich mir folgende Gedanken und Fragen auf. Die Einnahme der Pille ist heutzutage 'Alltag', ebenso wie die (kontrollierte) Einnahme von Alkohol und Zigaretten. Das man dabei aber Gift zu sich nimmt, ist den Konsumenten höchstwahrscheinlich nicht wichtig. Ebenso wie bei der Pille. Nicht ungefährliche Nebenwirkungen, und trotzdem nimmt sie jeder. Genau deshalb zweifel ich daran, sie zu nehmen. Ist es also von der heutigen Gesellschaft verpönt, wenn man nicht zur Pille greift? Wie würdet ihr (spezifisch an den männlichen Part gerichtet) reagieren, wenn eure weiblichen Gespielinnen euch 'beichten' würden, die Pille nicht zu nehmen? Es heißt ja, doppelt hält besser.

Vielen Dank schon einmal im Vorraus an die Antworter! Lg, Luumi22

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von auchmama, 22

Respekt, Du scheinst Dich wirklich mit der Materie verantwortungsvoll auseinender zu setzten! Leider schaffen das die wenigsten jungen Frauen und schlucken alle Pillen, absolut naiv und bedenkenlos :-(

Um vielleicht insgesamt für ein wenig mehr an Aufklärung und Information zu sorgen, sollte man sich auch diesen Link mal etwas genauer ansehen:

http://www.stern.de/tv/stern-tv-zur-antibabypille--thrombose--und-emboliegefahr-...

Die Pille ist und bleibt kein Bonbon! Und das sollten sich verantwortungsvolle junge Männer auch mal durch den Kopf gehen lassen!

Übrigens gibt es für Frauen auch noch eine Vielzahl weiterer Verhütungsmittel - somit ist doppelter Schutz immer gewährleistet!

Alles Gute wünsche ich Dir ;-)

Antwort
von MiaMaraLara, 24

Was heißt den in ein Alter kommen in der man die Pille in betracht zieht? Würde mich ja interessieren, was das für ein Alter ist. 14/16/18/20/22/...?I.d.R. entscheidet man sich doch für die Pille wenn man eine passende Verhütungsmethode für sich sucht und nicht, weil es mal Zeit wird. Und die Pille ist nunmal eine sehr bequeme, praktische und sichere Verhütungsmethode. Und das ist den meisten wichtiger als die Hormone zu vermeiden (ich schließ mich hierbei auch nicht aus). Für die meisten bringt sie also mehr Vor- als Nachteile, dass ist der Grund wieso die Pille genommen wird. Ich finde das ist doch auch legitim. Ich hatte z.B. nie Probleme mit den Hormonen durch die Pille. Und ich hab noch nie gehört, dass jemand verpönt wird, wenn er sie nicht nimmt. Solang man nicht behauptet sie zu nehmen und dabei nimmt man sie nicht ist doch alles okay.

Antwort
von kindgottes92, 24

Es ist dein Körper, den du mit Hormonen vollpumpst. Da solltest du dich auch nach deiner Meinung richten und dir das nicht vorschreiben lassen.

Nicht zu verhüten ist natürlich keine Alternative, aber das war ja nicht die Frage.

Ich finde, jeder Mann, der das von seiner Partnerin verlangt, obwohl sie es eigentlich nicht will, hat sie nicht verdient. 

Antwort
von Gaia94, 22

Ich verzichte auch schon lange auf die Pille, weil es eben ''gift'' ist, wie du schon sagtest. ich würde sowieso jeder frau (und auch mann) ans Herz legen, eine Verhütungsmethode zu wählen, die ohne Hormone auskommt. es sackert immer mehr Östrogen ins Grundwasser und das ist ein Problem!
in der heutigen degenerierten Gesellschaft kann ich mir vorstellen, dass es tatsächlich verpönt ist, die Pille nicht zu nehmen.

ich rate dir mit Kondom und der Kalender Methode zu verhüten 

Kommentar von Interessierter7 ,

aber  nur wenn sie sich sehr sicher im Zyklus ist, und einen stabilen zyklus hat !

Expertenantwort
von schokocrossie91, Community-Experte für Pille, 11

Totaler Quatsch, jeder kann verhüten, wie er will.

Antwort
von uknownyeahh, 28

Ich wüsste nicht was daran so schlimm sein sollte, wenn man mit der Pille nicht verhütet.

Antwort
von Interessierter7, 8

es ist halt das sicherste. Aber eine gynefix Kette oder nuvaring oderandere sachen sind auch gut. Indofern man das KOndom IMMER zusätzloich nimmt (als zusatzschutz gegen Schwangerschaft  und Hauptschutz gegen Krankheiten wie AIDS oder ähnliches)

Antwort
von KanyeWestVibes, 31

Besser als einem Kind die Chancengleichheit zu nehmen, indem man es in eine schlechte Familie reingebärt. Wer die Pille nicht nimmt, soll gefälligst eine ANDERE Verhütungsmethode anwenden!

Kommentar von Luumi22 ,

Nun, es war keine Rede davon, nicht zu verhüten. Das würde auf jeden Fall passieren. Nur bezieht sich dieses Thema spezifisch auf die Pille, und nicht auf Kondom, Spirale etc. :)

Außerdem heißt es nicht, das die Familie schlecht ist, wenn man mit einem Mann GV ohne Pille hat.

Antwort
von beast, 14

es gibt doch nicht nur die Pille zum Verhüten.... Und wenn der Mann echt nur ne "Gespielin" hat, dann wäre er schön unaufgeklärt, naiv und  sogar  dämlich,  wenn er kein Lümmeltütchen benutzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community