Frage von Jana789, 15

NFP Verhütung - Auswertung der Temperaturkurve?

Hallo, ich habe eine Frage an NFP Anwenderinnen. Ich verhüte seit kurzer Zeit mit nfp. Diesen Zyklus habe ich allerdings Schwierigkeiten mit der Auswertung. Es tritt keine Temperaturhochlage ein. Mir ist bekannt, dass dies durchaus der Fall sein kann wenn man keinen Eisprung hatte. Mir macht die Temperaturauswertung in diesem Zyklus aus einem anderen Grund Schwierigkeiten:

Dazu folgende Erläuterungen: Ich messe meine Temperatur immer direkt nach dem Aufwachen, ob es nun um 4:30 Uhr oder 8:00 Uhr ist. In vorangegangenen Zyklen habe ich aus Interesse auch noch später einmal gemessen wenn es mal zu dem Fall kam, dass ich um 5 Uhr gemessen hatte, aber danach noch weiter geschlafen habe, weil zB Wochenende war. Da war die Temperatur annähernd gleich. Das heißt um 5 war sie zB 36,45 Grad und nach ein paar weiteren Stunden Schlaf war sie dann 36,49 Grad, also eigentlich fast gleich. Das passt ja auch zu den Regeln, dass der Messung ein paar Stunden Schlaf/Ruhe vorausgegangen sein sollen, egal wann man misst.

Unterschiedliche Messzeiten waren bei mir also kein Störfaktor.

Momentan warte ich nun auf meine Hochlage (die Schleimauswertung ist seit gestern abgeschlossen), aber ich messe seit zwei Tagen gerundet den gleichen Wert von 36,30 direkt nach dem Aufwachen recht früh morgens. Und nun das, was mich verwundert: Schlafe ich danach noch 2-3 Stunden weiter und messe erneut, finde ich auf einmal meine Hochlagen-Werte. Gestern 36,58, heute 36,97. Wie kann das sein? Meine Erfahrung hat im Vorfeld eigentlich gezeigt, dass ein späteres Messen nach ein paar Stunden mehr Schlaf keinen nennenswerten Unterschied ausmacht, aber diesmal so sehr. Kann ich nun davon ausgehen, dass ich keine Hochlage habe oder doch? Wie würdet ihr das auswerten?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Jana789,

Schau mal bitte hier:
Verhuetung NFP

Antwort
von Evita88, 5

Du solltest immer nur mit dem ersten gemessenen Wert "arbeiten". Erneutes, späteres Messen kann trotzdem gestört sein, auch wenn es den Regeln nach nach mindestens einer Stunde Schlaf geschieht.

Es verunsichert nur und kann im Zweifel die Sicherheit einbüßen, falls du plötzlich anfängst, dir was zurecht zu schustern.

Warte einfach ab, vielleicht hattest du einfach noch keinen Eisprung? Der Schleim kann ja auch einfach zufällig "umgeschwungen" sein, vielleicht ist der Leitfollikel doch nicht gesprungen und die aktuelle Gruppe Follikel zugrunde gegangen. Und es muss jetzt erst mal eine neue Gruppe Follikel heranreifen. Manchmal kommt sowas schon vor, was man dann anhand mehrerer Schleimhöhepunkte beobachten kann.

Vielleicht steigt die Temperatur diesmal aber auch einfach erst etwas verzögert an und morgen misst du deine ehM.

Abwarten und Tee trinken. ;-)

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten