Frage von KingKang77, 66

Neuwagen Anzahlen, oder lieber nicht?

Hallo,

ich stehe kurz davor, mir einen Neuwagen zu bestellen. Es handelt sich dabei um eine Mercedes C-Klasse.

Mein absolutes Traumauto! Allerdings sind mir die monatlichen Raten auf 6-Jahre Finanzierung arg hoch. Deshalb möchte ich 20.000€ anzahlen & die restlichen 24.000 inkl. Zinsen binnen 6 Jahre an Mercedes zurück zahlen.

Nun: Die Anzahlung wird mein ganzes erspartes sein. Und ich weiß nicht, ob das so Sinnvoll ist? Ich habe zwar einen sicheren Job, ein sicheres und gutes Gehalt, aber es ist arg viel Geld.

Meine Frage wäre nun: Hat jemand Erfahrungen mit einem Autokauf & einer Anzahlung in dieser Höhe?

Mich würde interessieren, wie ihr das gehandhabt habt?

Antwort
von Goodnight, 59

Mach das auf keinen Fall, wie willst du denn Winterreifen und Unterhalt bezahlen? Das Auto liegt weit entfernt von deiner finanziellen Lage. Kaufe ein Auto, das du bar bezahlen kannst und profitiere vom Rabatt für Barzahlung. Wie willst du neben den Raten Geld für die Auslösung ansparen? 

Was ist, wenn etwas passiert und du Geld brauchst?

Träume kann man sich auf Zeiten bewahren bis man das Geld gespart hat. Investiere das Geld in deinen Traum, nicht in die Bank.

Kommentar von KingKang77 ,

Was für eine Auslösung? Du kannst meine finanzielle Lage doch gar nicht beurteilen? Du weißt ja nicht mal, was ich verdiene? Unterhaltskosten sind eingeplant ;) Um die Finanzierung mache ich mir gar keine Gedanken. ,lediglich geht es mir darum, ob man 20.000€ anzahlen soll, oder nicht.

Kommentar von Goodnight ,

Wenn die 6 Jahre abgelaufen sind musst du den Restwert des Autos bezahlen.

Aber bitte du willst dir den Kopf einschiessen..

Allerdings glaube ich nicht, dass eine seriöse Bank einem Azubi Geld dafür gibt.

Kommentar von KingKang77 ,

Das stimmt nicht. Das Fahrzeug gehört mit der letzten Rate mir und die Finanzierung läuft über die Mercedes-Benz Bank.

Antwort
von bluberryMuffin, 28

Mit 19 Jahren als Azubi einem Neuwagen für 44.000€ zu kaufen, ist ziemlich dumm. Ich bin zwar immer ein Verfechter davon, dass man sich seine automobilen Träume erfüllen soll, auch wenn es sehr unvernünftig ist, solange man dann glücklich ist, aber in dem Fall…
Warte lieber noch ein bisschen, bis du einen festen Beruf hast und kaufe dir dann eine junge gebrauchte C-Klasse, es gibt wirklich sehr sehr viele junge Gebrauchtwagen, die vom Zustand wie ein Neuwagen sind, nur viel günstiger.
Wie bereits erwähnt wurde, ist es keine gute Kombination, sein ganzes Erspartes + einen großen Teil seines Gehaltes auf einmal auszugeben. Ein Auto verursacht hohe monatliche Kosten. Allein die Versicherung wird für dieses Auto exorbitant sein, da du noch so jung bist. Dazu kommen noch Benzin, Inspektionen, Reparaturen, Austausch von Verschleißteilen und und und. Also warte lieber noch ein bisschen, bis du dir dein Traum erfüllst, bist ja erst 19, wäre ja langweilig, wenn man seinen Traum schont gleich am Anfang des Lebens erfüllt ;)

Antwort
von amesas, 58

Das Problem mit Neuwagen ist, dass sowie sie zugelassen sind, der Wert enorm abnimmt. Autos die noch nicht vom Fleck bewegt wurden aber schon einmal zugelassen wurden, Kosten weniger und sind genauso gut. In sechs Jahren werden auh wieder andere Autos in sein. Lohnt sich nicht soviel Geld auszugeben. Man könnte es besser anlegen.

Antwort
von GravityZero, 66

Ich Handhabe das generell so dass ich meine Autos zahle und es danach mir gehört. Von ein Finanzierung für sowas wie ein Auto halte ich nichts. Und das komplette Vermögen für ein Auto auszugeben und dann noch 6 weitere Jahre zu zahlen (Auto ist aus der Garantie und wer weiß ob du es dann noch hast) finde ich schon sehr übertrieben. Ich würde sagen dieses Auto kannst du dir einfach nicht leisten. Und wenn du 6 Jahre für 24.000€ benötigst kann das Gehalt auch nicht sooo riesig sein. Ich an deiner Stelle würde sparen oder eben einen günstigeren Wagen nehmen. Nimm doch einen Jahreswagen, da hast du weniger Wertverlust.

Kommentar von KingKang77 ,

Ich denke, ,,nicht leisten" ist falsch ausgedrückt. Darum geht es auch gar nicht. ich möchte einen Neuwagen, da es mir um den Mehrwert geht. Ein Jahreswagen wird wahrscheinlich ein Wagen sein, welcher aus einem Leasing Vertrag stammt. Autovermietungen, Taxis etc... Sprich, immer neue Fahrer, welche das Fahrzeug wie sau behandelt haben & dafür soll man dann 5-6 Jahre abzahlen? eher nicht... Btw. Garantie läuft 6 Jahre, konnte ich bei Mercedes aushandeln... Dafür muss ich den aber auf 6 Jahre finanzieren ;) 

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Quatsch.

ich hatte bereits mehrere Jahreswagen.

wurden von Werksangehörigen gefahren, da Zulassung direkt auf den Hersteller ...

Kommentar von KingKang77 ,

Wie viel konntest Du denn vom eigentlich ,,Neupreis" sparen?

Kommentar von GravityZero ,

Woher der Wagen kommt kannst du herausfinden und schlecht behandelt werden diese nicht immer. Naja, nicht leisten stimmt schon. Das Geld hast du ja nicht und wenn du ihn kaufst 6 Jahre lang Schulden bei der Bank. Danach hast du keine Immobilie mit einem gewissen Wert, sondern nur noch ein 6 Jahre altes Auto mit 20% Restwert.

Kommentar von KingKang77 ,

Es lohnt sich nicht mit dir zu diskutieren. Nicht leisten wäre, wenn ich die monatlichen Raten nicht zahlen könnte. Heutzutage ist es völlig normal, dass man ein Fahrzeug anzahlt, genauso würde ich auch einen Jahreswagen anzahlen.

Kommentar von GravityZero ,

Warum lohnt es sich nicht? Du hast gefragt, ich habe geantwortet. Ja es ist leider heutzutage normal das alles finanziert wird. Die Banken freut es, vielen wird es zum Verhängnis. Wie gesagt, es ist nur meine Meinung, du kannst gerne machen was du willst, aber 6 Jahre lang ein Auto zu finanzieren finde ich übertrieben. Was machst du nach den 6 Jahren? Kannst während dieser 6 Jahre wieder genügend Kapital ansparen? Du solltest sowas schon reiflich überlegen, 6 Jahre ist eine lange Zeit und ein Auto ist nur ein Auto.

Kommentar von KingKang77 ,

Für mich ist ein Auto nicht nur ein Auto. Ein Auto, ist ein sehr emotionales Wunderwerk! Als langjähriger Auto Freund, ist es mir sehr wichtig, ein Traumauto zu besitzen. Wofür gehe ich denn arbeiten? Richtig, um mein Leben zu genießen! 

Natürlich kann ich innerhalb den 6-Jahren weiterhin gut Kapital ansparen, dass ist mir persönlich auch sehr wichtig. Ich könnte den mit 20.000€ auch locker 3-4 Jahre finanzieren, allerdings bekomme ich dann auch nur 3-Jahre Garantie und keine 6 Jahre... Das habe ich mit meinem mercedes-Benz Verkäufer so ausgehandelt... Und das heißt, keine Kosten auf verschleißtere, lt. Vertrag ;)

Kommentar von GravityZero ,

Wie gesagt, dann mach es doch. Umstimmen lässt du dich ja sowieso nicht. Für mich ist ein Auto auch etwas mehr, deswegen haben wir entsprechende, aber ich würde sie nicht finanzieren. Ich kann sie mir durch meine Arbeit eben leisten. Klar könnte noch mehr gegen, aber dafür Schulden zu machen und am Ende mehr zu bezahlen wäre mir die Sache nicht wert.

Antwort
von jochenprivat, 21

24.000,- Euro über 72 Monate sind dann monatlich ca. 440,- Euro Rate. Hinzu kommen die lfd. Unterhaltskosten. Da solltest du also schon ein gutes Gehalt haben und nicht 50 % vom Netto (nur ein Beispiel) ins Auto stecken.

Ob man nun sein gesamtes Erspartes in die Anzahlung steckt, ist jedem selbst überlassen. Ich persönlich würde mir mein "Traumauto" so sicher nicht kaufen. Da wird es dann erst mal ein Traum bleiben.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 21

Nimm einen zwei, drei Jahre alten Gebrauchten und du hast keinerlei merkbaren UNterschied in der Lebensqualität und sparst dir den irren Wertverlust der ersten paar Jahre.

Antwort
von Januar07, 65

Du bist Azubi. Welche Sicherheiten hast Du, um einen Kredit zu bekommen?

Kommentar von KingKang77 ,

Eine Immobilie ;) in einem sehr hohen Wert!

Antwort
von kenibora, 56

Träume Deine Azubi weiter......bis Du Dir überhaupt etwas leisten kannst! Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community