Frage von elmotteck, 65

Neutrinos = Dunkle Materie?

Könnte es sein das für denn sichtbare Teil der Materie Protonen und Elektronen zuständig sind und der nicht sichtbare Teil (die Dunkle Materie) die Neutrinos sind?

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 36

Das wurde diskutiert.

Aber Neutrinos bilden höchstens einen kleinen Teil der Dunklen Materie - so reaktionsträge, dass man sie nicht nachweisen könnte, wenn sie in der nötigen Masse vorhanden wären, sind sie auch wieder nicht.

Expertenantwort
von SlowPhil, Community-Experte für Physik, 19

Mit Sicherheit (schließlich sind sie elektrisch neutral, und zwar, anders als Atone oder auch Neutronen, elementar-neutral, aber nur zu einem geringen Teil, weil ihre Eigenmasse so klein ist, dass man lange nicht wusste, ob sie überhaupt eine haben.

Selbst jetzt weiß man nur, dass sie von 0 verschiedenen sein muss, aber meines Wissens nicht, wie groß sie ist.

Die Frage kann trotzdem seriös nicht glatt verneint werden. Der Terminus »Dunkle Materie« bezeichnet ja nicht wirklich etwas ganz Bestimmtes, sondern alles, was die »notwendigen« Eigenschaften hat, und da gehören Neutrinos durchaus zu. Was sie sonst noch ist, liegt zunächst noch im Dunklen, was ja die zweite Bedeutung des Terminus ist.

Kommentar von SlowPhil ,

Da ich mit der App nicht korrigieren kann und für die Bearbeitung im Browser zu viel Zeit verloren habe, muss ich das hier nachholen:
Mit Sicherheit tragen sie zur Dunklen Materie bei.

Die Gleichung »Neutrinos = Dunkle Materie« ist so mit ebenso großer Sicherheit nicht richtig, es muss vielmehr

Neutrinos ⊂ Dunkle Materie

heißen.

Kommentar von elmotteck ,

vielen Dank für die Sichtweise

Kommentar von Ahzmandius ,

Also so weit ich informiert bin, gelten Neutrinos zur heutigen zeit als "gewöhnliche" Materie.

Kommentar von SlowPhil ,

Warum das? Sie wechselwirken nicht mit elektromagnetischer Strahlung und kaum mit Materie. Wenn sie nur deshalb als »gewöhnliche Materie« gelten, weil man sie überhaupt schon nachgewiesen hat, würde dies meinen Verdacht bestätigen, dass »dunkel« mehr etwas mit unserem Wissen über sie als mit ihrer Unsichtbarkeit zu tun hat. Und man sollte nicht etwas danach benennen, dass man nichts darüber weiß.

Antwort
von Reggid, 17

wenn, dann nur zu einem geringen teil. der größte teil der dunklen materie lässt sich nicht durch neutrinos erklären.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dunkle_Materie#Hei.C3.9Fe_Dunkle_Materie_.28HDM.29

Kommentar von SlowPhil ,

Zu einem geringen Teil ja, aber nicht »wenn«, sondern definitiv. Sie sind vorhanden, unsichtbar und haben Masse, wenn auch eine geringe. Außerdem haben sie kinetische Energie, im Vergleich zu der man die Masse vernachlässigen kann. Also tragen sie mit Sicherheit zur Dunklen Materie bei, wenn sich nur wenig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community