Frage von TripleCCC, 80

Neutrale Faser berechnen beim Biegen?

Guten Tag,

In der Berufsschule schreiben wir morgen einen Test, soweit ich weiß lautet die Formel für die Berechnung der neutralen Faser folgendermaßen: dPialpha/360° (d=Durchmesser). Meine erste Frage lautet ob diese Formel korrekt ist, als zweites würde ich gerne wissen wie ich diese anwenden soll und auf welche Besonderheiten ich achten muss bzw. mit welchen Komplikationen ich in der Arbeit rechnen muss.

Danke.

Antwort
von Pearlabelle, 63

Puh durchaus eine schwere Frage 🤔

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community