Frage von Marcel7799, 53

Neurologe,der richtige Arzt?

Also ich habe folgende Symptome : - Schwindelanfälle - Sehstörungen - Kopfschmerzen - Zuckungen eines Körperteils - manchmal Übelkeit Sollte ich mit den Symptomen zum Neurologen

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ClashHelfer, 10

Hey,

die Symptomatik ist ganz klar neurologischer Herkunft, es ist übringes Bullshit, dass Schwindelanfälle mit den Augen zutun hat, daher würde ich den Augenarzt erst nach Abklärung beim Neurologen aufsuchen.

Sie brauchen ein MRT von Gehirn und evtl. von der Wirbelsäule, bei angeschwollenen Lymphknoten eine Biopsie dessen.

Mich würde interessieren wie sich die Schwindelanfälle auswirken und welche Art von Sehstörungen Sie haben.

Zuckungen eines Körperteils? Genauer beschreiben bitte. Handeln es sich um harmlose Faszikulationen oder um richtige Zuckungen (Körperteil bewegt sich willkürlich)?

LG

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 6

Gehe bitte zunächst mal zu Deinem Hausarzt und dieser wird dann entscheiden, ob und welcher Facharzt notwendig ist.

Viele Menschen gehen einfach so zu irgendeinem Facharzt, weil sie der Meinung sind, schlauer als ihr Hausarzt zu sein. Leider kommt es dann nicht selten vor, dass man beim völlig falschen Facharzt gelandet ist und es kostet die Krankenkassen dann jährlich mehrere Millionen Euros, nur weil der Patient nicht dazu in der Lage ist, sich eine Überweisung vom Hausarzt zu holen. Auf diesen Kosten bleibt dann letztendlich wieder die Allgemeinheit sitzen, weil die Krankenkassenkosten steigen.

Es gibt meines Wissens nach sogar schon wieder Krankenkassen, welche genau für solche Patienten, welche einfach so einen Facharzt aufsuchen, die Praxisgebühr wieder eingeführt haben.

Also ... gehe bitte zu Deinem Hausarzt und schildere ihm Deine Beschwerden. Wenn Du von ihm eine Überweisung bekommst, hat das zudem noch den Vorteil, dass alle Arztberichte zu Deinem Hausarzt geschickt und dort gesammelt werden. Das ist gerade bei chronisch kranken Patienten sehr wichtig, damit es eben einen Arzt gibt, der alle Berichte, Untersuchungsbefunde usw. im Blick hat.

Alles Gute

Kommentar von Sternenmami ,

Deine Symptome können z.B. durchaus auch durch ein Problem mit den Ohren verursacht sein. In dem Fall wäre dann der Neurologe die falsche Anlaufstelle, sondern eher der HNO-Arzt der richtige Arzt.

Du siehst ... lass das lieber Deinen Hausarzt entscheiden, welcher Facharzt in Deinem Fall der richtige Arzt ist. Dann bist Du auf der sicheren Seite.

Antwort
von heide2012, 21

Du solltest erst einmal zu deinem Hausarzt gehen, der dir dann nach den üblichen Untersuchungen und ggf.Laborergebnissen  sagen kann, bei weilchem Arzt es für dich eventuell weitergehen soll.

Natürlich kannst du aber auch gleich einen Neurologen aufsuchen.

Antwort
von azmd108, 17

Erstmal zum Hausarzt und der überweist dich dann ggf. zu einem Spezialisten - hört sich aber schon nach Neurologe an (für mich als Laie)


Antwort
von Hammingdon, 22

Hausarzt. Der überweist dich dann zum richtigen.
Aber ja, Neurologe wird wohl richtig sein.

Antwort
von Modem1, 16

Das ist der richtige Arzt.

Antwort
von Pregabalin, 14

SOFORT..Und nicht mehr lange am PC sitzen..Los jetzt:) Und bitte warte jetzt hier bicht lange auf  Antworten..Zacki

Antwort
von jcreich, 11

NEIN ach was... bleib zu Hause liegen und warte einfach ab... Meistens erledigt sich das Problem von selbst^^ *Sarkasmus!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community