Frage von SirPanamera, 257

Neurodermitis will nicht heilen, es wird schlimmer und raubt mir meine Lebensfreude, hat jemand eine Idee was ich noch probieren kann?

Hallo ich bin 19 Jahre alt und ich habe seid meiner Geburt Neurodermitis hatte weites gehend schlechte Phasen aber auch in der zeit von 11-13 Jahren hatte ich mal relativ gesehen ruhe mit der Neurodermitis, jedoch wurde es seid meiner Pubertät wieder schlimmer und hört nun nicht mehr auf, wird quasi wegen Uni-Stress usw. nur noch schlimmer. Jetzt wo der Winter kommt wird es echt schlimm und ich schäme mich oftmals mit starken Rötungen und Nässenden Wunden im Gesicht raus zu gehen, das schränkt mich wirklich total ein und macht mich nur noch mehr fertig. Mein Selbstbewusstsein leidet ziemlich darunter. Ich schmiere immer wieder Cortison und viele andere Cremes ( auch Immunsystem eingreifende) aber es ist nur eine Kurzzeit Lösung und nach 2 Tagen geht der spaß wieder von vorne los.

Ich würde gerne wissen ob jemand aus Erfahrung mir tipps zur Bekämpfung von Neurodermitis geben kann. Es ist bei mir meist Stress bedingt aber auch viele Lebensmittel bzw. Nebenstoffe u. Säuren sind nach meiner Erfahrung u. Ärztlicher Kenntnis Grund für immer wiederkehrendes Jucken.

Antwort
von 0815Interessent, 237

Eine Möglichkeit wäre, deine Ernährung umzustellen. Oft kommt Neurodermitis mit Lebensmittelallergie oder Unverträglichkeit einher. Versuch einfach mal, eine Zeit lang auf bestimmte Nahrungsmittel zu verzichten und beobachte die Reaktion deiner Haut. Eine Liste der häufig schuldigen Lebensmittel findest du realtiv leicht im Netz. Ich muss z.B. bei Meeresfrüchten aufpassen, aber das ist ja bei jedem anders. Da hilft nur der Selbstversuch.

Zum andern ist Neurodermitis natürlich auch psychisch bedingt. Wenn du weniger Stress in der Uni hast, kann es auch wieder besser werden.

Antwort
von Jonathan2015, 257

Es richtig zu bekämpfen ist sehr schwierig. Ich nehme mal an du gehst öfters zu einem Hautarzt, vielleicht kann er noch Tipps geben. Ich meine in Erinnerung zu haben, dass du ein nasses Tuch auf deine Haut legen kannst, damit es dich beruhigt. Es ist in eine Flüssigkeit getaucht und dann legt man es auf die Stirn etc. versuche dich am besten sehr wenig zu stressen, denn gerade dadurch, wie du ja siehst, wird es schlimmer. Ich hoffe die Lösung mit dem Tuch war richtig in meiner Erinnerung! Erkunde dich da am besten mal bei einem Hautarzt/Hautärztin.

Kommentar von SirPanamera ,

Danke für die Antwort !

aber sowas sind ja nur kurzweilige Lösungen und ist auch irgendwie keine langzeit Lösung, der Hautarzt verschreibt mir meist auch nur wieder Cortison oder andere Cremes oder macht einen Allergie test und sagt mir was ich meiden soll aber helfen tut das alles irgendwie nicht.. Wenn ich im Urlaub bin , in der Sonne und am Meer dann geht es meiner Haut besser :) aber leider kann ich es mir noch nicht leisten 365 Tage in der Sonne und am Meer zu verbringen..

Kommentar von Jonathan2015 ,

Es ist eine verdammt blöde Antwort von mir, aber: Es ist zu wenig erforscht und endgültige heilungsmöglichkeiten gibt es nicht. Man muss damit leben... Du kannst Therapien machen, aber langzeitlösungen kenne ich blöderweise auch nicht.. Aber ich bin sicher dass nachdem du dich damit eine lange Zeit herumschlagen musstest, eine lange Zeit kommen wird, indem du keine Probleme damit hast!

Kommentar von SirPanamera ,

danke, der letzte Satz macht Hoffnung

Antwort
von Fragensammler, 211

Ein Freund reibt sich jeden Morgen nach dem Duschen seine wund und trockenen Stellen mit Linola Fett ein. Als er das so 2 Wochen durchgezogen hatte, hat man echt einen Unterschied gesehen.. Also das ist seine Creme, vielleicht könnte die dir auch helfen

Kommentar von SirPanamera ,

Vielen dank ! 

Ich Erkundige mich mal darüber.

Kommentar von sozialtusi ,

Kann aber au h böse schief gehen. manche Neurodermitiker gehen darauf erst richtig ab (Lanolin...)

Antwort
von Silo123, 166

Probiere mal Nachtkerzenöl zum Einnehmen, ich kenne einen Fall, da verschwand die vorher schwere Neurodermitis unter der Einnahme fast völlig.

Antwort
von Calista18, 159

Ich bin/War eine leidensgenossin. Seit ich konsequent auf ALLE Milchprodukte (also auch Laktose in fertig Gerichten etc) verzichte, habe ich kaum noch Beschwerden, meine Haut ist fast normal. Nur wenn ich Viel Stress habe fängt es wieder an, aber nicht so extrem wie früher.

Kommentar von SirPanamera ,

Kam die Entscheidung via Produkt eines Allergietests oder wieso gerade Milchprodukte? .. hab schonmal gehört das Milchprodukte oft und besonders im Winter die Symptome verstärken sollen aber dachte das es nicht verallgemeinert werden kann.

Antwort
von apomaus, 147

Zwei Tipps möchte ich Dir geben:

Erstens habe ich den Eindruck, dass du in Deiner Verzweiflung mal diese und mal jene Creme schmierst, ohne ein echtes System dabei. Wenn das so ist, dann könnte es Dir helfen, wenn du nach Beratung von Arzt und Apotheke ein Pflegekonzept für Dich erstellst (eine Basispflege, die Du konsequent immer anwendest und eine Akutpflege, wenn etwas aufflammt) und dann auch mal durchziehst. Wechseln wirklich nur dann, wenn es gar nicht so weitergeht, die Haut braucht immer eine gewisse Zeit, sich auf die Pflege einzustellen. Meiner Erfahrung nach sehr gut ist die Atopic-Serie von Eucerin. Auch einen Versuch wert sind Produkte von Dermasence. Viele Apotheken haben Proben von den Produkten oder können Dir welche beschaffen. Das Problem bei Neurodermitis ist, dass es leider nicht die beste Creme gibt, sondern nur die Pflege, die für Deine Haut die beste ist, das kann eine ganz andere sein als die einer Leidensgenossin oder auch dieselbe. Da hilft nur ausprobieren, aber wie gesagt, dann auch mal für ein paar Wochen dabei bleiben.

Zweitens könnte Dir helfen, eine Frauenärztin zu besuchen. Wenn das für Dich in Frage kommt, könnte eine sorgfältig ausgewählte Pille Deine Haut verbessern; aber du musst Dir gut überlegen, ob Du das möchtest oder nicht und Dich auch über die Risiken aufklären lassen.

Alles Gute!

Kommentar von SirPanamera ,

Danke für die Antwort! ja ich habe versuche auf altbewährte Pflegekonzepte zurückzugreifen aber es will einfach nicht besser werden. 

Wie genau ist das beim Frauenarzt gemeint? hormon Kur?

Kommentar von apomaus ,

Nein, keine Hormonkur, sondern einfach Einnahme einer Antibabypille. Die enthaltenen Hormone KÖNNEN eine Neurodermitis bessern, aber das ist nur ein Versuch, man kann das nicht allgemein vorhersagen. Auch muss man sich überlegen, ob man überhaupt ein Verhütungsmittel einnehmen möchte.

Antwort
von berndkleve, 152

Liegt meistens an einem darmungleichgewicht, gesunder darm, gesunde haut.

Kommentar von SirPanamera ,

hab ich auch schon gehört aber wie kann ich den Darm gesund machen? habe die chronische Krankheit ja schon seid ich circa 2 Jahre alt war... würde es sich lohnen 1-2 Jahre meiner besten Jahre zu Opfern und auf jegliche Lebensmittel zu verzichten und nur paar ausgewählte Lebensmittel und Wasser zu sich nehmen?

Kommentar von berndkleve ,

Meistens fehlen da gutartige Bakterien im Darm.  In den ersten Jahren nach der Geburt stellt sich die Darmflora sehr stark um; und oft besteht ab da das Problem. Durch Stress können die Beschwerden verstärkt werden; ist aber in der Regel nicht das ursächliche problem.

Es gibt unzählige verschiedene Bakterien im Darm; und das Problem ist dann meistens herauszubekommen, welche Bakterien fehlen. Mit Bioresonanz kann man das meistens; bei Allergien und Darmproblemen ist Bioresonanz zu empfehlen; da würde ich mich mal eventuell umhören nach einem guten Therapeuten.

Ansonsten kann man es versuchen mit den Probiotika. Das sind Lebensmittel mit gutartigen Bakterienstämmen. Da kann man mal verschiedene ausprobieren, wenn man Glück hat, bessert sich das.

Wenn zu wenige gutartige Bakterien da sind, dann kann der Darm nicht richtig entgiften, und die Schadstoffe suchen sich dann den Umweg über die haut.

Antwort
von MaSiReMa, 168

Hallo,

habe so eine Frage gerade beantwortet und kopiere Dir das mal hier hin:

es gibt in den Apotheken eine Salbe dagegen, die nennt sich Bedan.

Habe da mal einen Bericht drüber gesehen, da Sohnemann auch hautkrank ist und wir damals noch nicht wußten, was er genau hat.

Schau mal hier:

http://www.bedan.de/neurodermitis/bedanr-und-neurodermitis.html

LG


Kommentar von SirPanamera ,

Danke ! 

Klingt als wäre sie einen Probeversuch wert..

Kommentar von MaSiReMa ,

Auf jeden Fall. Das, was ich darüber gesehen habe war wirklich Klasse.

Kommentar von MaSiReMa ,

Habe gerade Deinen Kommentar mit Meer und Sonne gelesen. Da fällt mir doch glatt noch etwas zu ein.

Wenn Deine Haut nicht wund ist und keine offenen Stellen hat, dann probiere es doch mal mit Salz aus dem Toten Meer.

Lies mal:

http://www.welt.de/gesundheit/article123822783/Wie-Salz-aus-dem-Toten-Meer-der-G...

Gibt es in jedem Drogeriemarkt wie DM oder Rossmann und kostet auch nicht so viel.

Da kannst Du drin baden und danach eine Bodylotion mit Totem Meersalz benutzen.

Aber bitte nur, wenn Du keine offenen Stellen am Körper hast.

Könnte auch so sein, das es beim ersten mal etwas brennt, aber das gibt sich dann schnell und Deine Haut wird sich schnell erholen.

Kommentar von SirPanamera ,

den Gedanken habe ich auch schon oft gehabt aber habe es bis jetzt noch nie gemacht, aber das werde ich aufjedenfall demnächst machen! ach ich bin mal froh wenn es brennt und nicht juckt..

Kommentar von MaSiReMa ,

Das Zeug ist wirklich gut, nur ich habe es immer gegen Akne angewendet. Und seitdem benutze ich es hin und wieder noch mal, weil es der Haut wirklich gut tut.

Meiner Freundin hat es schon gegen Diabetes-Flecken geholfen, innerhalb von 4 Tagen war nichts mehr zu sehen.

Aber, wie gesagt, am Anfang könnte es erst einmal ein wenig unangenehm sein, aber dann wird es sehr schnell verschwinden.

Viel Erfolg Dir und alles Gute. ;o))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community