Neupflanzung nachTotatlrodung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum hast du einen Wertverlust wenn der Garten neu gestaltet wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gartenzwergel
11.04.2016, 11:49

Ja....was in 20 Jahren gewachsen ist ....kann man nicht eben so neu pflanzen ....

0

Du kannst alles verlangen, was eine Mehrheit bei der Eigentümerversammlung erzielt. Und du musst alles dulden, was eine Mehrheit erzielt. So einfach ist das. Deshalb gibt es Mehrheitsbeschlüsse. Wenn du das nicht willst, darfst du dich nicht auf eine Eigentumswohnung einlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gartenzwergel
11.04.2016, 11:42

Ok.....dumm nur...wenn ein benötigter Einheitsbeschluss vom Gesetzgeber in einen Mehrheitsbeschluss geändert wurde.Und die Eigentümer einen Werteverlust ihrer ETW erfahren haben ...es aber nur noch nicht wissen.Dann werde ich wohl nach über 20 Jahren, nun mit Verlust verkaufen.......

0

Es gibt keinen Wertverlust. Und Du musst die Mehrheitsbeschlüsse dulden. Das hat nichts mit der (gefühlten) Qualität des Verwalters zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gartenzwergel
11.04.2016, 11:47

Ich denke, doch dass es einen Werteverlust gibt...... die Aussenanlage gehört zur Wohnung....und einen 1400 qm Garten habe ich vor 20 Jahren anteilmäßig mit erworben .......

0