Frage von hrFragestella, 65

Neues Schloss anfechtbar?

Hallo....folgendes Problem:

Meine Mutter hat sich von einem Schlosser ein schlechtes aber teures Schloss aufschwätzen lassen....Der Schlosser sagte ihr, das alte sei veraltert..das neue (welches er installiert hat) wirkt auf mich aber, im Gegensatz zu unserem Alten veraltert!

Meine Mutter war zu dieser Zeit in psychiatrischer Behandlung und durfte an diesem Tag über den Vormittag nach Hause...Dürften wir das ein klagen? Hat 3tsd. Euro gekostet!

Lg

Antwort
von frodobeutlin100, 17

https://dejure.org/gesetze/BGB/119.html

§ 119 BGB

Anfechtbarkeit wegen Irrtums

(1) Wer bei der Abgabe einer Willenserklärung über deren Inhalt
im Irrtum war oder eine Erklärung dieses Inhalts überhaupt nicht abgeben
wollte, kann die Erklärung anfechten, wenn anzunehmen ist, dass er sie
bei Kenntnis der Sachlage und bei verständiger Würdigung des Falles
nicht abgegeben haben würde.

(2) Als Irrtum über den Inhalt der Erklärung gilt auch der Irrtum
über solche Eigenschaften der Person oder der Sache, die im Verkehr als
wesentlich angesehen werden.

----

dazu wäre erstmal festzustellen, ob das Schloß tatsächlich qualitativ soviel schlechter ist ... ein einfaches "gefällt mir nicht" oder "ist mir dann doch zu teuer" reicht nicht aus ...

und wie kam der Schlosser zu Euch ... kam der einfach so vorbei .. wurde er extra bestellt ... etc. pp.

Antwort
von ch4rlem4gne, 37

Also erstmal ist deine persönliche Einschätzung der Güte der Arbeit eines Facharbeiters zwar für dich, aber in einem eventuellen Rechtsstreit nicht so relevant. Hier wäre fachkundige Meinung gefragt.

Weiterhin bedeutet eine psychiatrische Behandlung nicht gleich Geschäftsunfähigkeit.

Ich würde auch nicht unbedingt direkt versuchen jemanden zu verklagen.
Zunächst einmal den Betrieb ansprechen, vielleicht lässt sich ja so schon etwas klären.
Wenn nicht -> Anwalt einschalten.
Der wäre sowieso der Ansprechpartner wenn du das Bedürfnis hast eine Klageschrift aufzusetzen.

Kommentar von hrFragestella ,

Danke :) Ja...also es war schon mehr als psychiatrische Behandlung...eher Zwangseinweisung und zwei Wochen Aufenthalt in der Klinik

Kommentar von ch4rlem4gne ,

Bedeutet halt auch nicht unbedingt etwas.

Gemeinhin sind Kennzeichen für Unzurechnugnsfähigkeit aus psychiatrischen Gründen sowas wie:
- Halluzinationen
- Demenz
- Starke Alkoholabhängigkeit
- Bestimmte Formen der Schizophrenie
- Dissoziationen bzw. Derealisationen
- Schwachsinn
(Ja, das ist in der Tat ein medizinischer Terimus, welcher heute allerdings nur noch in der Juristerei genutzt wird. Es ist die Rede von eine überdurchschnittlichen Intelligenzminderung)

und Ähnliches.

Antwort
von Woropa, 8

Das ist aus mehreren Gründen anfechtbar. Ein Preis von 3000 Euro für ein Türschloss ist Wucher, Betrug und einfach eine unglaubliche Frechheit.  Zumal das ja auch noch gebraucht zu sein scheint. 

Bei deiner Mutter könnte es sein, das sie vorübergehend nicht geschäftsfähig war oder ist. Ihr könntet euch darüber ein Gutachten von ihrem behandelnden Arzt (Psychiater) geben lassen.

Macht erstmal eine Anzeige wegen Betrug bei der Polizei.  
Und dann redet mit der Firma, die das  Schloss eingebaut hat. Verlangt, das das Schloss wieder ausgebaut wird und ihr das Geld zurück bekommt.

Antwort
von Taimanka, 4

was ist das bitte für ein Schloss?

Antwort
von Rambazamba4711, 43

Lasst Euch am Besten von einem Anwalt dazu beraten.
Dieser wird Euch sagen wie Ihr hier am Besten vorgehen sollt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten