Neues Pony macht kleine Bocksprünge, was am besten tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

überleg doch mal: Dein Pony ist völlig neu bei Euch, kennt nix und niemanden, steht mit Pech auch noch zu lange pro Tag auf viel zu wenig Raum (Box ???, Paddock?) kenn sich überhaupt nicht aus, bekommt anderes Futterm viellicht sogar viel zu viel Kraftfutter, hat noch keinen netten Kunmpel, mit dem es vertraut ist und täglich viele Stunden über die Weide toben darf ( hat es überhaupt genug (also mögl. 24 Std tägl.) Weidegang? laß es erstmal ARTGERRECHT ankommen, komme täglich zum Putzen und führe es langsam in sein neues Reich und die Umgebung ein, jeden Tag ein KLEINES Stückchen mehr. rede viel mit ihm, massiere es, laß es unter fachkundiger Anleitung auch regelmäßig frei laufen in der Halle oder im Reitplatz, laß den Sattler seine Ausrüstung kontrollieren und anpassen und gib ihm so überhaupt die Chance, anzukommen. VERGISS das reiten,bevor Pony sich nicht gut aklimatisiert hat. laß es vom Reitlehrer bewegen, ggf auch von einem leichten guten Bereiter und schau gut nzu, wie sie es machen UND laßdir alles genau erklären - frag ihnen "Löcher" in den Bauch, bis du wirklich alle Fragen geklärt hast und dich nunter deren Obhut wieder drauf setzt, dein Pony sanft im Schritt aufwärmst,mit vielen weiten Bögen locker machst, Seitengänge reitest, und dann mal in die Ecke hinein etwas mehr Tempo forderst: erst starker Schritt, nach 3 guten Tempowechseln, dann auch mal Trab; loben, wenn Pony brav ist, nach 10 Tritten ist wieder Schritt usw. und laßt Euch viel viel viel mehr Zeit ! mit allem. hab Geduld, gaaaanz viel Geduld ! und hol Dir kompetente Hilfe vor Ort....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gründe dafür sind so vielfältig, dass es wirklich am besten wäre, du würdest dir Hilfe vor Ort suchen. Passt die Ausrüstung 100%ig - ist gesundheitlich alles okay - sitzt du ordentlich drauf - wie ist das Pony ausgebildet worden, versteht es deine Trabhilfe überhaupt ? - viel oder wenig Bewegung außerhalb vom Reiten ?

Nachdem die Gründe so unterschiedlich sind, sollte man aber doch den genauen Grund herausfinden und dann diesen speziellen Grund abstellen und nicht dies und jenes probieren.

Nicht gegen dich oder deine Frage gerichtet, aber ich bin der Meinung, dass das Internet kein geeigneter Ort ist, um so speziell verursachte Probleme lösen zu können. Es ist doch unfair, dem Pferd gegenüber, es beispielsweise mit "Methoden gegen Ungehorsam" zu probieren, wenn der Grund vielleicht an Schmerzen körperlicher oder ausstattungsbedingter Ursache liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist vermutlich nicht mal richtig eingewöhnt und du überforderst es. 

Was genau willst du denn? An der Longe traben, beim Reiten oder beim Führen..? 

Freudensprünge oder "bockig"? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

korrekte hilfen geben und auf dem platz reiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir eine(n) Reitlehrer*in, der/dir mit dir und deinem Pferd zusammen an diesen Problemen arbeitet. Es wäre echt nicht gut für dich und vor allem für das Pferd, wenn dieser Zustand so bleibt, besonders da du anscheinend über nicht genügend Erfahrung verfügst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?