Frage von Liss1270, 64

Neues Objektiv kaufen 35mm 1.4?

Hallo zusammen,

ich fotografiere hauptsächlich Portraits, Clubs und Sport. Zur Zeit habe ich das - 17-50mm f2.8 für Clubs - 50mm 1.8 für Portrait und wenn ich auf der Straße zum Spaß unterwegs bin. - 70-200 f2.8 welches ich für Portraits und Sportaufnahmen nutze. - 18-250 f3.5-6.3 für den Urlaub da ich kein Gewicht mit mir rumschleppen will.

Jetzt habe ich mir überlegt das Sigma ART 35mm f1.4 zu kaufen und evtl. das 50mm 1.8 zu verkaufen. Was würdet ihr machen? Das 50mm behalten und trotzdem das 35mm 1.4 kaufen?

Fotografiere in DX würde aber vielleicht in 1-2 Jahren auf FX umsteigen.

LG Liss

Antwort
von nextreme, 23

Auch nach dem unsagbar großem Feedback zu 50mm und Portrait und 35mm viel zuwenig, wegn zu nah dran usw. kann ich nur sagen, drauf gesch... f1.4 reicht auch bei 35mm noch, denn die Verzehrungen von Gesichtern oÄ kommen nicht von der Brennweite sondern ausschließlich vom Abstand zum Objekt. Ja der Bildausschnitt legt ab 50mm an Apsc das Minimum nahe. allerdings bestehen Personen nicht nur aus Oberkörper oder Kopf und vernünftige Bilder zeigen auch gern mal etwas drumherum. Klar wirds nicht wie 50mmf1.8 wenn mans später zuschneidet, aber dennoch besser als 35mmf2.8 wie bei deinem Zoom, wirds auf alle Fälle.

Antwort
von Skinman, 22

Ein 50-er hat man einfach. Warum sollte man so ein billiges Objektiv verkaufen? Man kriegt praktisch kein Geld dafür und hat nachher das Objektiv nicht mehr.

Ich würd eher das "Suppenzoom" verkaufen, aber das steht auf einem anderen Blatt...

Antwort
von BurkeUndCo, 7

Lass Dich von den vielen gutgemeinten, aber offensichtlich wenig fachkundigen Ratgebern nicht entmutigen.

Da Du bisher mit einer APS-Format-Kamera fotografierst, ist das 50 mm Objektiv nicht als das übliche Standardobjektiv zu bezeichnen, sondern es entspricht schon einem leichten Portrait-Tele. Und bei dem doch geringen Preis würde ich es auf jeden Fall behalten.

Beim APS-Format hat ein 35mm-Objektiv die relative Brennweite (bezogen auf die Sensorgröße) wie das 50 mm-Objektiv beim Vollformat. Es ist demzufolge als ideales Standard-Objektiv einzustufen und sicher kein Fehlkauf.

Und wenn Du dann doch auf das Vollformat umsteigst - ja dann ist das  35 mm Objektiv sicher nicht für Portraits zu gebrauchen -, dann hast Du mit dem 35 mm Objektiv mit hoher Öffnungg das ideale leichte Weitwinkel um damit z.B. Abendstimmungen (die blaue Stunde) einfangen zu können.

Antwort
von Jerne79, 24

Ein 35mm ist für Portraits nicht so toll. Du gerätst schon in den Bereich, in dem das Gesicht dann leicht verzerrt wird, wenn du dicht genug für ein Portrait dran bist. --> schaut nicht gut aus. Schon das 50mm kann da heikel werden.

Kommentar von munichprint ,

Ein 35mm nimmt auch nicht für Portraits im klassischen Sinn. Vielmehr benutzt man es, wenn man Personen fotografiert, um auch viel drumherum auf das Bild zu bekommen. 

Antwort
von munichprint, 15

Das 35mm/1.4 ist eines meiner Lieblingsobjektive und ein fast-immer-drauf Objektiv an meiner Vollformat. Ich liebe es, wenn ich Personen fotografiere, da man es schon offenblendig sehr gut nutzen kann und auch viel von der Umgebung mit aufs Bild bekommt. Klare Kaufempfehlung.Das 50/1.8 brauchst nicht zu verkaufen, mit dem Objektiv bekommst du die schönsten Gegenlichtaufnahmen (nach dem TS-24).

Kommentar von Liss1270 ,

Hört sich vielversprechend an, habe es schon gekauft! :)
Das ist der Grund für das 35mm 1.4 - Portrait und viel vom Hintergrund drauf zu haben.
Für das Studio oder Portrait mit schönem unscharfer Hintergrund reicht das 70-200 2.8 da die Brennweite ja den Kompromiss der 2.8 Blende wieder "ausgleicht" :)

Antwort
von AlderMoo, 27

Für Portraits nimmt man ja eher ein Objektiv, das mindestens gut die Hälfte über der Normalbrennweite liegt... Also bei 50mm Normalbrennweite (abhängig vom Sensorformat) nimmt man z.B. ein Objektiv ab 80mm Brennweite. Da wäre das 35mm wohl eher eine Fehlbesetzung.

Im Übrigen muß das Objektiv gar nicht so extrem lichtstark sein, weil derartige Objektive meistens bei Offenblende recht unscharf sind und man ohnehin abblenden muß. Du kaufst also etwas, was Du gar nicht nutzen kannst. Auch zum Rumzeigen taugt es nicht, da jeder, der sich etwas auskennt, merkt, daß Du da noch nicht dazu gehörst.

Kommentar von munichprint ,

Wenn man das Objektiv nicht kennt, sollte man sich mit solchen Aussagen eher zurückhalten. Das Sigma 35/1.4 ist schon ab Offenblende perfekt.

Kommentar von AlderMoo ,

Na darüber gibt es aber verschiedene Auffassungen. Erst schlau machen und sich solange mit solchen Aussagen eher zurückhalten.

Antwort
von OnkelSchorsch, 38

Was willst du mit dem 35mm WW anfangen, wenn du doch schon ein 17-50 hast? Verstehe den Sinn dahinter nicht.

Zudem- wenn schon ein festes WW, dann doch kein 35er! Dann bitte auch ein SWW unter 28mm Brennweite. Ich würde da zB zu einem 20mm Objektiv greifen, oder vielleicht sogar zu einem SWW mit 14mm.

Alternativ: das 50er verkaufen und ein 100mm Tele kaufen. Das dann als Standardobjektiv nutzen.

Kommentar von Jerne79 ,

Dann bitte auch ein SWW unter 28mm Brennweite. Ich würde da zB zu einem 20mm Objektiv greifen, oder vielleicht sogar zu einem SWW mit 14mm.

Aber bitte nicht für Portraits!

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Bitte weiterlesen:

>> ein 100mm Tele kaufen <<

:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community