Neues Kitten. Wird vom 10 Monate alten Kater geärgert und gibt schmerzhafte Geräusche von sich... Ist das normal?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, bei Katzen kann es manchmal ganz schön heftig zu und hergehen und meist sieht es schlimmer aus, als es wirklich ist. Sorge dafür, dass vor allem der Kleine sich zurückziehen kann, wenn es ihm zu viel wird.

Auch bei meinen Katern kommt es öfter mal vor, dass sie sich in der Wolle haben, aber wenn es mir zu bunt wird, dann wird einfach mal der Störenfried mit dem Mamigriff im Genick gepackt (ohne Hochheben) und dazu gebe ich meist noch ein energisches "Nein" von mir und die Streithähne trennen sich wieder, um sich ne Stunde später wieder gegenseitig zu putzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da geht es manchmal ganz schön heftig zur Sache. Irgendjemand auf dieser Seite hat mal gesagt, alles sei gut, so lange kein Blut fließt.

Nun ist ja der Kleine wirklich noch ein Winzling und der Große ist ziemlich halbstark. Auch können die Kleinen Laute von sich geben, da gefriert einem das Blut in den Adern. Trennen würde ich sie nicht, bestrafen kannst Du den Großen auch nicht, weil er das nicht mit dem Kleinen in Verbindung bringen würde.

M. E. kannst Du nur auf Ablenkung setzen, wenn es wieder zu toll wird, nimmst Du ein Bällchen oder eine Spielangel und lenkst den Großen ab. Ist der Große kastriert? Das wäre auch noch eine Option. Und, bedenke, mit jedem Tag wird der Kleine größer und kräftiger. Wenn auch Ablenkung nicht hilft, wirst Du wohl oder übel dazwischen gehen müssen, für den Großen ist der Kleine Spielzeug -noch. Bitte hab einfach nur Geduld! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JackyOLN
28.10.2015, 16:51

Ja der große ist kastriert :) das mit der Ablenkung werde ich beim nächsten mal direkt versuchen :)

0

Kater sind meist grob deshalb sind mir Weibchen lieber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach es vom verhalten der katzen abhängig. son leidendes quieken kann einfach der hinweis sein dass das nun doch aber zu fest war


eine katze die schmerzen hat oder sich ernsthaft in bedrängnis sieht wird fauchen, um sich schlagen und wegrennen um sich zu verstecken. sie ertragen nicht still sondern sehen zu dass sie aus dieser situation rauskommen. hast du das mal beobachtet?


nimmt der kater rücksicht aufs qieken, wird er vorsichtiger wenn der kleine jammert?


scheint der kleine in irgendeiner weise scheu zu sein? versteckt er sich vor dem großen? oder kann man zusammen im gleichen zmmer schlafen, fressen, sich gegenseitig putzen? fordert auch der kleine zum spielen auf?


katerspiele sind wild und sehen rabiat aus. spielerisch reinbeißen ist durchaus normal. dadurch dass die beiden kater so weit auseinander sind hast du nen enormen kräfteunterschied. der große muss also lernen rücksicht zu nehmen


solange der kleine mann das alles halb so wild sieht brauchst du dir keine sorgen zu machen. da die beiden miteinander kuscheln (einem kommentar nach) will der große ziemlich sicher nur spielen und meint es nicht böse. man kuschelt mit freunden und freunden tut man nicht weh. ernste verletzungen erwarte ich deswegen eher nicht. wichtig ist aber dass auch der kleine weiß dass ihm nix passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JackyOLN
28.10.2015, 18:20

Also der kleine macht schon ziemlich laute Geräusche und fühlt sich in die Ecke gedrängt deswegen faucht er auch wenn es ihm zu viel wird...

Wie ich es sehe nimmt der große keine Rücksicht wenn der kleine so laut ist :/ 

Die beiden fressen in einem zimmer, schlafen im gleichen Zimmer und es ist egal wer auf welches Klo geht.. Als scheu würde ich den kleinen gar nicht einstufen... 

0

Die beiden vertragen sich anscheind nicht . Geh dazwischen beschützte die kleine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JackyOLN
28.10.2015, 16:33

Kann es auch sein dass der große nur spielen will? Weil manchmal kuscheln die 2 ja auch 

0