Neues Kaninchen. Welche Haltung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, 

ich würde vorschlagen du suchst im Tierheim oder in Tierschutzvereinen (Kaninchenhulfe e.V, Kaninchenschutz e.V etc) nach einem bereits kastrierten Rammler. 

Gitter-an-Gitter ist keine optimale Vergesellschaftung - geht meist bös aus. Du müsstest die beiden Mädels mindestens 2 Wochen räumlich trennen, in der Zeit die Wohnung neutralisieren (alles mit heißem Essigwasser putzen) und die Tiere da dann vergesellschaften. Wie du die beiden Mädels räumlich getrennt unterbringst und dann noch einen neutralen Boden zur Verfügung stellst weiß ich leider auch nicht. Du kannst ja Freunde und Verwandte fragen, ob sie dir helfen in dem sie eine Dame in der Zeit übernehmen. 

Ob ein Rammler Abhilfe verschafft kann ich dir allerdings nicht garantieren. Es wäre schon besser, wenn du zwei Rammler dazu holen könntest. Da ist die Frage, ob der Platz da ist. Ansonsten solltest du dir doch  mal überlegen evtl. eine Zibbe in gute Hände zu vermitteln. Auch wenn´s schwer ist das wäre das Beste. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Deine Weibchen müssen, bis du sie mit (am besten 2) Männchen vergesellschaftest komplett ohne sicht-, hör- und Geruchskontakt bleiben. Mit 4 Kaninchen brauchst du mindestens 8m2 Gehege auf einer Ebene jeder Zeit +zusätzlichem Auslauf. Mit 3 Kaninchen 2m2 weniger.
Wenn du diese Voraussetzungen nicht hast, musst du sie leider abgeben. Übrigens kannst du Kaninchen auch Frühkastrieren, dann brauchst du keine Quarantäne.
Woher hast du denn deine Kaninchen? Ich hoffe doch nicht aus der Zoohandlung, im Tierheim ist es günstiger und du tust noch was gutes.

Mit freundlichen grüßen

Homer Simpson

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist für die beiden überhaupt nicht gut, nebeneinander zu sitzen und sich sehen und riechen zu können. Sowas darf man nicht machen, auch nicht vor einer Vergesellschaftung. Das kann böse ausgehen.

Pro Kaninchen musst Du eine Fläche von mindestens 3 Quadratmetern haben. Das heißt, wenn Du 4 Kaninchen hast, brauchst Du eine Fläche von 12 Quadratmetern, je 6 Quadratmeter pro Haltung.  Hast Du die 12 Quadratmeter übrig? Wenn nicht, kannst Du keine weiteren Kaninchen dazu holen.

Es gibt auch die Möglichkeit einer Frühkastration. Wenn Du Tiere halten willst, solltest Du Geld zur Verfügung haben. Wenn Du schon kein Gehege bezahlen kannst, wie machst Du das, wenn eines der Tiere schwer Krank wird? Für Frischfutter und Zubehör hast Du doch auch Geld, oder nicht? Ich hoffe Du fütterst kein Trockenfutter.

http://www.diebrain.de/k-index.html

http://www.kaninchenwiese.de/

http://www.kaninchenseele.de/index.php?p=5-1-4

http://www.sweetrabbits.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich habe damals auch Kaninchen unterschätzt, aber es sind echt kleine Revierherrscher, um Tiere überhaupt vergesellschaften zu können muss man sie auf einen neutralen Gebiet zusammenführen. Das geht aber in einen Raum nicht, da musst dir was einfallen lassen. 

Und Kaninchen brauchen unheimlich viel Platz, es sind auch Characktertiere, manche haben ein kleines Revier und manche breiten sich beachtlich aus, wenn sie die Möglichkeit kriegen nennen sich auch gern mal 50qm ihr eigen..

Würde an deiner Stelle mal die Wohnung Kaninchensicher umbauen, so das die den ganzen Tag freilaufen können und der Käfig nur ein Rückzugsort ist. Das könnte zwischen den Damen evtl schon für Entspannung sorgen. Achte auch auf das richtige Zubehör, alle Häuser mit nur ein Eingang müssen weg, das wird zur Falle für das unterlegende Tier. Sorge für genug Ressourcen, mehrere Klos, mehrere Futterstellen, mehr Wasserstellen und genug Rückzugsorte, durch Brücken, Röhren und Co. Man kann auch die Wohnung etwas strukturieren, so das sich die Tiere auch zurückziehen können. 

Hier findest du Infos zur Zimmerhaltung http://www.diebrain.de/k-zimmer.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?