Frage von Schneekindchen, 151

Neues Kaninchen anschaffen?

Hallo! Meine Häsin ist vor kurzem leider gestorben, und der Rammler (2 Jahre) ist jetzt eben allein. Ich mache mir zur Zeit echt Sorgen um ihn, er ist eben recht still und wirkt traurig. Wir waren auch schon bei einem Tierarzt, gesundheitlich geht es ihm gut, aber er scheint ansonsten halt wirklich zu traurig sein. Macht es Sinn direkt ein Kaninchen nachzuhohlen? Und ist es sinnvoller ein Weibchen oder ein Männchen zu wählen?

Danki :3

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 28

Hi Schneekindchen,

Ja es macht Sinn direkt ein neuen Partner zu holen! :) Der Kleine ist einsam und braucht wen zum kuscheln und um kaninchentypische Dinge zu tun, was er alleine alles nicht kann...

Der neue Partner kann ein Weibchen oder ein kastriertes Männchen sein. Wenn er ein unkastriertes Männchen ist muss er erst kastriert werden und mind. 2 Wochen separiert werden, damit er von seinem Hormonen und Aggressivität runter kommen kann. Erst dann kann man die beiden Vergesellschaften! Nicht einfach das Neue Tier zu dem Alten setzen und nicht Käfig- an- Käfig aneinander gewöhnen, sondern an einem neutralen ort an dem noch niemand war richtig vergesellschaften.
Das Kaninchen am Anfang direkt kämpfen ist normal und nicht schlimm und ist Teil der Vergesellschaftung. Holt man das richtige Geschlecht und lässt sie an einem neutralen Ort aufeinander treffen dann ist das kämpfen gut und wichtig, da sie dann um den Rudelführerposten kämpfen. Setzt man das neue Tier aber einfach zu dem vorhanden Tier ins Revier, dann kämpfen sie nicht um den Rudelführerposten sondern dann will das Weibchen ihr Revier verteidigen. Käfig- an- Käfig wüden sich Aggressionen anstauen (und sie würden leiden), was es völlig unmöglich machen kann das sie sich verstehen.
Darum richtig an eiem neutralen Ort mit ausreichend Platz und vielen Verstecken vergesellschaften.

Das Alter des neuen Partners sollte in etwa gleich sein, ein max. Altersunterschied von 2-3 Jahre sind möglich. Der neue Partner sollte aber nicht jünger als 4 Monate alt sein, da er/sie dann noch nicht stark genug ist um einen Rangordnungskampf auskämpfen zu können.

Am besten holst Du den neue Partner aus dem Tierheim/Tierschutz, da die da um das Wohl der Tiere besorgt sind; nur da tut man was gutes und nur da gibt man den richtigen das Geld für ihre Arbeit. Tierhandlungen sollte man niemals unterstützen da sie die Tiere nicht korrekt züchten, halten, füttern und man keine oder eine falsche Beratung bekommt. Es ist mehr als selten das die da Ahnung von Kaninchen haben, da es nur ganz normale Verkäufer sind und die Ware (Kleintiere) loswerden wollen... Zur Not kann man Kaninchen auch von Privat holen, da dort viele Kaninchen in grottenschlechter Haltung unkastriert, in Käfigen und alleine mit Fertigfutter vor sich hinvegetieren müssen. Diese Leute verdienen zwar kein Geld für ihre Tierquälerei, aber die Kleinen müssten gerettet werden ;)

Was für Dich noch wichtig wäre, wäre zu wissen warum das Männchen gestorben ist. Wenn es nicht die schlechten Gene waren (falsch vermehrt) dann solltet ihr eventuelle Haltungsfehler (zB. Käfig, Fertigfutter) beseitigen da das sterben sonst weiter gehen könnte...

Ganzw wichtig bei der Haltung von Kaninchen:

  • ein Gehege von je Tier mind. 2qm Platz bei Innenhaltung (+ Auslauf) oder ein Gehege von je Tier mind. 3qm bei Außenhaltung
  • Kein Fertigfutter, nur Heu, "Grünzeug", Gemüse und Obst sowie Äste
  • Impfung gegen Myxomatose/RHD
  • keinem Stress aussetzen indem man die Kaninchen auf den Arm nimmt und rumträgt und Katzen, Hunde und Co. fern halten; es sind Jagdtiere welche Kanichen darum in (Dauer-)Stress versetzen.
  • ....

Alles Wissenswerte über Kaninchen, auch wie eine Vergesellschaftung geht, findest Du hier:

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html
  • sweetrabbits.de

Gruß

Kommentar von monara1988 ,
sondern dann will das Weibchen ihr Revier 
verteidigen.

kleine Verbesserung: in Deinem Fall will das Weibchen das Revier verteidigen, allgemein verteidigt natürlich das Kanichen das Revier, dem es gehört, egal welches Geschlecht ;)

Danke für die Auszeichnung :D

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 63

Hi Schneekindchen,

ja, du solltest unbedingt einen neuen Partner für dein Kaninchen besorgen. Es geht ein kastrierter Rammler oder auch ein Weibchen, bei Rammlern ist es weniger schwierig. Weibchen und Männchen sind aber die beste Kombi.

Ansonsten kauf bitte einen neuen Partner nicht im Zoofachhandel. Die sind zu jung. Du brauchst ein Kaninchen von mindestens 4 Monaten oder maximal 5 Jahen.

Du kannst die zwei auch nicht einfach zusammen setzen. Kaninchen sind territorial, sie verteidigen ihr Revier, weil ein fremdes Kaninchen darin i.d.R. ihren Tod bedeutet, zumindest war es so, bevor wir sie ddomestiziert haben.

Kaninchen müssen auf neutralem Boden vergesellschaftet werden. Du hast schon einen guten Link dazu bekommen, lies ihn durch.

Das sieht heftig aus, aber Rangordnungskämpfe sind wichtig, bitte greif nicht ein. Die Kaninchen wiessen, was sie tun und müssen durch diese Kapeleien durch, damit sie danach glücklich sein können.

Ansonsten sind auch das empfehlenswerte Seiten:

- sweetrabbits.de

- kaninchenwiese.de

Antwort
von DragonFly80, 90

solltest dir sehr gut überlegen, kannst nicht einfach neues holen und mit rein packen, dadurch könnte es Streit geben und dann haste 2 einzelne weil die dann nie zusammen kommen dürfen, die müssen vergesellschaftet werden was sehr mühsam und anstrengend sein kann, auserdem muss man vorher auch den richtigen Partner finden und es gibt viel zu beachten, schau mal hier, da ist alles erklärthttp://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.htmll

Kommentar von Schneekindchen ,

Ja, das sowieso. Aber ich mach mir einfach Sorgen um den Kleinen.

Kommentar von Ferox94 ,

Finde ich in Ordnung. Bitte beobachte sein Verhalten solange er alleine ist. Schau ob er genug frisst ( vor allem Heu ) und nicht zu sehr vereinsamt. Hole einfach demnächst eine neue Partnerin und du wirst sehen, dass er sich wieder aufrafft. Und vor allem: Lese dir so viel Wissen wie es geht.

Kommentar von Schneekindchen ,

Ja, wie du merkst lese ich mir gerade Wissen an. Ich hatte schon vorher etwas dazu recherchiert, aber wollte noch mal auf Nummer sicher gehen und habe darum die Frage hier gestellt. Ich hoffe er rafft sich wieder zusammen, zur Zeit tut er mir einfach nur noch leid. 

Antwort
von Ferox94, 72

Hallo Schneekindchen, als gelernter Tierpfleger arbeite ich in einem Tierheim und vermittle selber regelmäßig Kaninchen in ein neues Zuhause. Kaninchen trauern und das ist ganz natürlich. Sie fühlen sich selbstverständlich einsam und brauchen stets einen Partner.

Ja, es ist unerlässlich sich schnell Gesellschaft für den Kleinen zu besorgen. Du solltest darauf achten, dass Kaninchen niemals in gleichgeschlechtlichen Gruppen gehalten werden. Also holst du dir ein Weibchen.

Achte darauf, dass der Altersunterschied nicht größer als 2 Jahre ist. In deinem Fall max. ein 4 Jahres altes Weibchen ( am besten wäre natürlich ein gleichaltriges ). Man Vergesellschaftet Kaninchen immer an einem gruchsneutralen Ort. Also wo noch keines der beiden Kaninchen vorher war.

Wenn sie sich ein bisschen zanken ist es ganz normal, trotzdem sollten sie sich nicht beißen, oder ohne Ende jagen. Ich hoffe dein Rammler ist kastriert. Sollte er dies nicht sein hole es umgehend nach. Vorsicht: Rammler sind noch 4 Wochen nach der Kastration im Stande ein letztes mal erfolgreich Nachkommen zu erzeugen. Weibchen werden i.d.R. nicht kastriert.

Nimm mir das nicht übel, aber als Kaninchenhalter sollten solche Fragen wie bei dir nicht aufkommen. Die Kaninchenhaltung etc. ist ohnehin eine schwierige Sache und wird häufig unterschätzt.

Aber da ich hier bin um auf deine Fragen zu antworten und nicht um deine Haltung zu optimieren sag ich nur noch eines: Besorge dir noch etwas mehr Fachlektüre über Kaninchen im Allgemeinen.

Es schadet nie, sich noch mehr Wissen anzulesen. Wir im Tierschutzverein  ( Tierheim ), gehen dafür auf Seminare und Fortbildungen vom Deutschen Tierschutzbund, um immer auf dem neusten Stand zu bleiben.

Am besten schaust du mal im nächsten Tierschutzverein nach einer Partnerin für dein Kaninchen. Es ist meist vorteilhaft, sich in einem Tierheim solch ein Tier zu holen.

Vorteile: -Komplett Voruntersucht

              -Die Pfleger können dir etwas zum Verhalten erzählen ( Dominanz )

              -Ausgebildete Tierpfleger können das Geschlecht genau                                  bestimmen ( im Gegensatz zum Zoohändler ( keine echten                            Tierpfleger))

              -Im Zweifelsfall kannst du es zurück bringen und es mit einem                        anderem Kaninchen versuchen

              - Du holst ein Tier aus dem Tierheim und schenkst im ein Zuhause

Ich hoffe ich war eine Hilfe, wünsche dir und deinem Hoppel alles liebe,

Dein Tierpfleger, Ferox94

             



Kommentar von Schneekindchen ,

Ja, der Kleine ist kastriert. Vielen Dank dir! 

Kommentar von HamsterHandy ,

"Du solltest darauf achten, dass Kaninchen niemals in gleichgeschlechtlichen Gruppen gehalten werden."

Nein, man kann auch nur Männchen halten. 2 Männchen verstehen sich i.d.R. gut, 2 Weibchen eher nicht.

"Rammler sind noch 4 Wochen nach der Kastration im Stande ein letztes mal erfolgreich Nachkommen zu erzeugen."

Nein, 6 Wochen.

Lieben Gruss

Kommentar von Ferox94 ,

HamsterHandy, es stimmt, dass man sie manchmal auch in gleichgeschlechtlichen Gruppen halten kann. Trotzdem gehört das nicht zu einer Art-gerechten Haltung! Das sollte nicht die Regel sein und ist es auch nicht!

6 Wochen sind falsch! Wir haben zur Zeit knapp 50 Kaninchen und ich selber bin 2x in der Woche beim Tierarzt in unserem Tierheim.

Informiere dich mal etwas besser. Und ganz ehrlich, solch halbwissen wird immer von "Hobbytierpflegern" verbreitet. Solche Leute haben wir bei uns im Tierheim täglich und lachen hinterher drüber ;D

Kommentar von HamsterHandy ,

Wie lustig. Ich arbeite auch ehrenamtlich im Tierheim! 

6 Wochen ist eine "Sicherheitszone". Nach 4 Wochen sind zwar meistens alle Spermien weg, aber es ist eben noch möglich. 

Über so Leute wie dich lachen wir nicht, die ihre falschen Infos verbreiten und sich nicht von ihrer Meinung abbringen lassen. Uns tun dann nur die Tiere leid...

Kommentar von Ferox94 ,

Weißt du, ich arbeite als gelernter Tierpfleger dort. Wir haben selbst genug ehrenamtliche, die denken sie wüssten es. Mir tun immer die Tiere leid, welche von Ehrenamtlichen versorgt werden ( Halbwissen ). Mach doch bitte erstmal eine Ausbildung zum Tierpfleger und ein paar Fortbildungen, dann können wir weiter reden. Ich hab schon vor einem Jahr gelernt, dass das diskutieren mit Ehrenamtlichen eh nirgendswo hinführt. Die Sicherheitszone ist in den 4 Wochen bereits integriert du Genie. Geh mal einfach zu einem Tierarzt und frag dort nach.

In deinen anderen Antworten schickst du eher Links als mal dein Wissen zu nutzen. Kauf dir lieber Fachbücher.

Viel Glück bei der Ausbildung


Kommentar von Ostereierhase ,

Nach 4 Wochen sind 96% aller Spermien abgestorben, nach 6 Wochen sind es 99,3% aller Spermien. Die Wahrscheinlichkeit ist also nach 4 Wochen gering, eine Bedeckung aber durchaus noch möglich (lg. vom ehemaligen Tierarzt).

Und übrigens... Denkst du wirklich, dass das Bild, welches du als Tierpfleger Im Tierheimdienst hier vermittelst das richtig sein sollte? Ihr seid auf Ehrenamtliche in der Regel angewiesen, hier diesen gegenüber beleidigend und herabwürdigend aufzutreten könnte einen schlechten Eindruck vermitteln. Übrigens kann man auch Ehrenamtliche mit Fakten überzeugen, vielleicht liegt es also eher an deiner Tonart.

Kommentar von Ferox94 ,

Wir arbeiten ja selbst mir genügend Tierarztpraxen zusammen. Dort ist die 4 Wochen Regel absolut korrekt und wird auch vom Deutschen Tierschutzbund empfohlen.

Welches Bild ich online vermittle ist nicht wichtig. Das was ich auf der Arbeit bringe ist wichtig! Wir sind nicht auf Ehrenamtliche Helfer angewiesen, genauso wie viele andere Tierheime. Dafür werden wir ja eingestellt. Ich muss nicht nett zu jedem möchtegern sein.

Weißt du, wenn man dauernd auf der Arbeit solche neunmal klugen Ehrenamtlichen Helfer hat, die nichts blicken, reagiert man irgendwann genervt.

Wir haben eine Ehrenamtliche Helferin, die seit 7 Jahren jedes Wochenende unsere Kleintiere versorgt ( Kaninchen, Meerschweinchen etc. ) und die lässt sich nichts sagen. Sie füttert dermaßen viel, dass die Kaninchen am nächsten Tag Durchfall  haben. Da sie schon so lange das ist und auch viel spendet, bekommt man sie einfach nicht weg. Sie denkt, sie weiß alles und macht viele Fehler.

Da Tierschutzvereine, Vereine der Öffentlichkeit sind ist es uns unmöglich sie abzusägen. Wir würden damit auf der Stelle in ein negatives Licht gerückt. Mit solchen Leuten muss ich mich beinahe täglich herumschlagen.

Glaube mir wenn ich dir eines sage, selbst mit Fakten kann man die meisten nicht überzeugen. Die 4 Wochen Regel wird von allen Tierschutzvereinen aus dem Deutschen Tierschutzbund so gehandhabt und ist zuverlässig. Außerdem sollte man die Kaninchen nicht unnötig lange separieren, deshalb ist das auch gesichertes Wissen.

Selbst in den Lehrbüchern wird es so aufgeführt. Ich bin als Private Person außerhalb meiner Arbeitszeit nicht verpflichtet jeden Ehrenamtlichen in den Hintern zu kriechen, so wie ich es auf der Arbeit tun muss.

Mich regen solche Leute nur noch auf, anstatt nützliche Fakten zu ergänzen lieber versuchen jemand zu verbessern. Meine Antwort war fehlerfrei und beruht auf genügend Erfahrung. Fortbildungen habe ich genug hinter mir und muss trotzdem mich von Laien verbessern lassen,das Nervt!

Kommentar von Ostereierhase ,

Ich bin kein Laie.

Und auch wenn du hier in deiner Freizeit unterwegs bist, solch ein Verhalten ist unangemessen (mir würde das als Arbeitgeber sauer aufstoßen). Denn jeder Ehrenamtliche (und von denen rennen hier im Forum viele herum), fragt sich nach solchen Äußerungen, ob er sich die Arbeit und Spenden nicht lieber sparen oder anderweitig einsetzen soll, wenn man u.U. so hinter ihrem Rücken über sie spricht.

Die wenigsten Tierheime können sich meiner Erfahrung allerdings ohne Unterstützung (egal ob finazieller oder körperlicher Natur) erfolgreich selbst erhalten, sonst gäbe es nicht immer wieder Diskussionen um die Finanzierung.

Schwarze Schafe gibt es immer, wenn man sie nicht zurecht weißt, wird sich aber auch nichts ändern. Wird bei uns nicht so gehandhabt, bedauerlich, wenn es bei euch anders ist.

Übrigens, die Welt wurde über Jahrhunderte für platt gehalten und jeder hat das so propagiert. Ich hab sowohl während meiner Dienstzeit als auch während der Beratung hier schon Fälle gehabt, in welchen 4 Wochen nicht ausreichend sind. Seltenst, zugegeben, aber selten ist nicht unmöglich.

Kommentar von Ferox94 ,

1. Mit Laie warst nicht du gemeint.

2. Ich habe zu keiner Zeit gesagt das es nach 4 Wochen UNMÖGLICH sei, dass noch Nachkommen erzeugt werden könnten

# richtig lesen

3. Wenn diese Person wiederholt von der Leitung zurechtgewiesen wurde, kann man irgendwann nur noch hinterher aufräumen und gewähren lassen. Alles andere würde wie bereits erwähnt uns schaden. Abgewiesene rennen häufig zur örtlichen Zeitung.

4. Wenn man als ehemaliger Tierarzt die Materie Tierschutzvereine nicht so genau kennt, sollte man sich in der Hinsicht kein Urteil anmaßen.

5. Online darf ich sein und sagen was ich will und wie ich es will und nur, wenn ich hier mal unfreundlich bin bleiben nicht die Spenden für die gesamten Vereine in Deutschland aus

#nichtzusehrverallgemeinern

6. Thema beendet, keine Lust an einen freien Abend mit Leuten zu diskutieren. Du hast nicht ganz unrecht, aber wenn du Leute maßregeln willst, dann mach es mit Leuten die das interessiert.

Ich sage online meine Meinung wem und wie ich will. Ich habe keine direkten Beleidigungen benutzt, nur mich klar und deutlich ausgedrückt. Empfindliche Leute würden das als unfreundlich bezeichnen. Diskussionen laufen nicht immer mit Kopftätscheln und Zucker in den Hintern blasen ab. So ist das Leben.

P.S. Bei uns arbeitet eine Tierarzthelferin ( 17 jahre Beruferfahrung ) und eine Tierärztin ( Knapp 20 Jahre Erfahrung ) die noch nie einen Fall einer erfolgreichen Deckung Seitens eines kastraten nach 4 Wochen erlebt haben. So macht jeder seine Erfahrungen.

Schönes Leben noch ^^

Kommentar von Ostereierhase ,

Negative Presse nach deutlichen Äußerungen fürchten, aber so ein Bild an den Tag legen, sobald man anonym ist? Sorry, für diese Mode hab ich keinerlei Verständnis.

Du hast Recht. Die Spenden werden nicht schlagartig wegbleiben. Aber deine kleine Äußerung, wird Folgen haben. Ich werd es zur nächsten Mitarbeitetversammlung mit auf die Liste der Themen setzen lassen, die angesprochen werden müssen. Und da hier viele ehrenamtliche Mitlesen, werden auch diese es sicher nicht unkommentiert in ihrem Tierheim lassen. Aber kann dir ja egal sein, betrifft dich ja nicht direkt.

Dazu kommt: du hast dein Bild, Geburtsdatum und ein eingrenzendes Regionengebiet in deinem Profil gepostet, dazu auch noch den Ausbildungsort. Mit diesem hab ich deine Ausbildungsschule, es gibt vermutlich Listen mit Ehemaligen sowie Facebook-Gruppen, Stayfriends-Gruppen, Gästebücher oder irgendwelche Forenseiten... Glaubst du wirklich, du bist solchen Datensätzen anonym im Internet? Aber du hast Recht, bei dir stoßen gute Argumente auf taube Ohren.

Kommentar von Ferox94 ,

Du machst dich gerade total lächerlich! Glaubst du ernsthaft das Geburtsdatum und mein Regionsgebiet sind 100% korrekt. Einzig mein Bild und der Ausbildungsort sind korrekt. Mode? Deine
Eloquenz ist bemerkenswert.

Ich bin weder bei Facebook, noch bei diesen ganzen anderen Mist, wovon du geschrieben hast. Viel Glück bei der Suche ;)

Mitarbeiterversammlung meinst du wohl^^ und jetzt bin ich richtig in Angst, uhhhh, als ehemaliger Tierarzt ( was ich inzwischen bezweifle, eher Google-Profi) sollte man auch eine bessere Rechtschreibung haben;)

Meine Ausbildungsschule hast du ebenfalls nicht XD, weißt du, es ist einfach nur peinlich was du hier versuchst. Hast du keinen Freund/Freundin denen du mit deiner Pedanterie auf die Nerven gehen kannst? Du hattest auch keine Argumente, falls du nicht weist was ein Argument ist hier ein Link

http://www.duden.de/rechtschreibung/Argument

Wenn du weiter antwortest, weiß ich wie langweilig dir ist. Geh lieber was unternehmen, als dich online mit Leuten zu streiten. Du versuchst mich hier zu Maßregeln und mich von deiner Meinung zu überzeugen, im End-Effekt bist du nicht besser als die ganzen Ehrenamtlichen und Laien.

Zwing jemand anderen deine Meinung und deinen Willen auf, mein Wille bleibt meiner. Akzeptiere doch einfach mal etwas, anstatt wie ein 5 Jähriger zu diskutieren.

Made my day ;)

Kommentar von monara1988 ,
Du machst dich gerade total lächerlich! 

Der einzige, der sich hier (enorm) lächerlich macht bist DU!! XD

Als Neuling direkt derart frech und arrogant auszuteilen ist schon lächerlich und auch nicht angebracht.

Daher diskutiere hier nicht sinnlos mit einer absoluten Kaninchenexpertin und ehem. Tierärztin rum sondern lerne auch mal was von anderen abzunehmen. Und in Sachen Umgangsformen solltest Du Dir auch noch was aneignen!!!

Kommentar von Ferox94 ,

Ach ja, wenn man hier auf dieser Seite ein Experte ist, macht man keine Fehler und hat immer recht. Neuling sind alle dumm und haben unrecht. Das habe ich eben gelernt, Danke^^. Und was mischt du dich überhaupt ein? XD

Umgangsformen im Internet sind wie ein zweischneidiges Schwert. Du solltest lernen dich nicht in andere Gespräche einzumischen, wir sind hier nicht im Kindergarten.

Kommentar von monara1988 ,

Ja sieht man auch, denn die 3-4 Kaninchenexperten die es hier gibt sind es auch! ;)

Neulinge sind nicht dumm und haben auch kein unrecht. Aber Leute wie Du die hier quer einsteigen und dann ihr Halbwissen so frech verteilen und stur verteigen die sind echt nervig und gibt bzw gab es zu genüge. Wobei Du mit enorm abgehobenen Art den Vogel nochmal abschießt XD

Warum ich mich einmische? Das hat nichts mit Kindergarten zu tun. Zum einen bist Du hier in einer Community und da sind Diskusionen meist nicht nur mit einer Person, sondern mit mehreren. Und, hast Du schonmal was zusammenhalt gehört? - Wer derart stur und frech wird, dem muss man die Meinung sagen und auch unterstütze ich Leute wie Ostereierhase sehr gerne und man hat immer die Hoffnung, das wenn viele einem was sagen, derjenige es vielleicht doch noch versteht als wenn nur einer was sagt. Scheint in Deinem Fall wohl vergebens..?!

Umgangsformen sollten auch im anonymen Internet angewended werden... aber manche Leute verstehen das einfach nicht. Nur weil Du anonym bist hast Du Dich dennoch korrekt zu Verhalten, egal wer Du glaubst zu sein und egal wie sehr Dich andere nerven.

Kommentar von monara1988 ,
Weißt du, wenn man dauernd auf der Arbeit solche neunmal klugen Ehrenamtlichen Helfer hat, die nichts blicken, reagiert man irgendwann genervt.

EIner dieser Neunmalklugen bist Du hier, und verbreitest dnan nicht mal vollständig die Wahrheit.

DAS nervt.

Wir haben eine Ehrenamtliche Helferin, die seit 
7 Jahren jedes Wochenende unsere Kleintiere
versorgt ( Kaninchen, Meerschweinchen etc. )
und die lässt sich nichts sagen. Sie füttert
dermaßen viel, dass die Kaninchen am nächsten
Tag Durchfall  haben. Da sie schon so lange das
ist und auch viel spendet, bekommt man sie
einfach nicht weg. Sie denkt, sie weiß alles
und macht viele Fehler.

Und ihr lasst die weiter ihre Fehler machen worunter die Tiere leiden? Was bringt eine Helferin die den Tieren nicht hilft? So jemandem MUSS man absägen weil sie nicht hilft sondern den Tieren schaded.

Und, Kaninchen bekommen nicht von der Menge Durchfall, sondern vom falschen Futter bzw wenn neues Futter nicht langsam angewöhnt wurde.

Glaube mir wenn ich dir eines sage, selbst mit 
Fakten kann man die meisten nicht überzeugen.

Sieht man ja bei Dir.

Die 4 Wochen Regel wird von allen 
Tierschutzvereinen aus dem Deutschen
Tierschutzbund so gehandhabt und ist
zuverlässig. Außerdem sollte man die Kaninchen
nicht unnötig lange separieren, deshalb ist das
auch gesichertes Wissen.

Es gibt keine 4 Wochen Regel, nur die 6 Wochen Regel.

Frag mal jene Leute die ihr Männchen nach 4-5 Wochen wieder vergesellschaftet haben und die den Weibchen dann Nachwuchs gezeugt haben. Sowas sollte man vermeiden!

Selbst in den Lehrbüchern wird es so aufgeführt.

Die nicht immer alle korrekt sind.

Mich regen solche Leute nur noch auf, anstatt 
nützliche Fakten zu ergänzen lieber versuchen
jemand zu verbessern. Meine Antwort war
fehlerfrei und beruht auf genügend Erfahrung.
Fortbildungen habe ich  genug hinter mir und
muss trotzdem mich von Laien verbessern lassen,
das  Nervt!

Du bist wirklcih saukomisch, da genau DU diese Person bist die Du da beschreibst.

Deine Antwort ist nicht ganz korrekt, nicht fehlerfrei, und dennoch beharrst Du stur drauf....
Ostereierhase ist kein Laie sondern eine richtige Expertin von der wir alle, auch DU, noch lernen können bzw sollten!

Kommentar von monara1988 ,
6 Wochen sind falsch! 

6 Wochen sind RICHTIG!

Informiere dich mal etwas besser. Und ganz ehrlich, solch halbwissen wird immer von "Hobbytierpflegern" verbreitet.

Das trifft auf Dich zu, nicht auf andere!

Genau Dein Halbwissen, 4 Wochen Kastrationsfrist, sind auch das Problem weshalb es auch zu viele Kaninchen gibt! -.-

Kommentar von Ferox94 ,

Da sieht man, wie wenig Ahnung du von Vereinen, deren Verantwortung in der Öffentlichkeit ( nicht Internet ) und dem dazu gehörigen Problem Ehrenamtlichen, hast. Traurig...

Kommentar von Ferox94 ,

Informiere du dich besser. 6 Wochen werden zwar häufig empfohlen,
aber manche Tierärzte empfehlen auch 2 Wochen oder zwischen 3-6 Wochen.

4 Wochen ist ein gutes Maß und wenn man scheinbar nicht weiß, dass man
die Zeit in der das Kaninchen separiert ist, lieber nicht zu sehr
ausweitet, sollte man still sein. Keine Ahnung von der Materie Tierheim
und trotzdem seinen Senf dazu geben, Bravo!

Ich habe kein Bock
mehr auf diesen Mist. Schreibt euch die Finger wund, wenn ihr Laien das
unbedingt wollt. Ich lese diesen Mist nicht mehr. Verschwendet eure Zeit
ruhig beim Online Fragen beantworten und fühlt euch dadurch Wichtig,
ich helfe im Gegensatz zu euch Tieren in der Realität.

Schade, dass im Internet so viele Norberts rumrennen, denken sie haben Eier, weil sie Fragen online beantworten und sich dann fühlen wie ein "Experte"

Arbeite erst mal mit Tieren du Honk, bevor du dich überhaupt Experte schimpfen kannst.

Lächerliches Expertenpack, keine Ahnung von Tierpflege, keine Ahnung von der Haltung, immer nur Links posten anstatt mal den Kopf anzustrengen. Niedlich und peinlich zugleich.

Kommentar von monara1988 ,
Informiere du dich besser. 6 Wochen werden zwar 
häufig empfohlen, aber manche Tierärzte empfehlen
auch 2 Wochen oder zwischen 3-6 Wochen.

Und genau DAS ist auch eines der Probleme, warum es viel zu viel Kaninchennachwuchs gibt!
Wenn Leute wie Du aufhören würden genau sowas zu behaupten, dann gäbe es wesentlcih weniger Kaninchen und Co in Tierheimen!

Und dann gäbe es auch weniger Leute die plötzlich Nachwuchs bekommen und hier verzweifelt um Hilfe fragen!

4 Wochen ist ein gutes Maß und wenn man scheinbar 
nicht weiß, dass man 
die Zeit in der das Kaninchen
 separiert ist, lieber nicht zu sehr 
ausweitet,
sollte man still sein. Keine Ahnung von der
Materie Tierheim 
und trotzdem seinen Senf dazu
geben, Bravo!

Woher nimmst Du nur so ein Ego? Das ist putzig^^

Du bist hier gerade der einzige der keine/kaum Ahnung von der Materie hat und darum verstehe ich nicht wie Du das, auch noch auf eine so arrogante Art, verteidigen willst.

Du bist der einzige auf der Welt der Recht hat, ich verstehe schon. Und was andere sagen kann ja nur falsch sein und das sollte man natürlich auch nicht annehmen.. XD

Ich habe kein Bock 
mehr auf diesen Mist. 

Dann melde Dich doch BITTE ab! Du hilfst hier nicht und nervst nur! -.-

Schreibt euch die Finger wund, wenn ihr Laien 
das 
unbedingt wollt.

Du hast keine Ahnung von uns, was wir für Ahnung und Erfahrung haben und daher ist es nicht angebracht andere als Laien zu bezeichnen XD

Verschwendet eure Zeit
ruhig beim Online Fragen 
beantworten und fühlt euch dadurch Wichtig, 
ich
helfe im Gegensatz zu euch Tieren in der
Realität.

Du hast das ganze hier ganricht kapiert, oder?

Hier stellen täglich Leute fragen die (enorme) Probleme mit ihren Kaninchen haben und daher ist das garkeine Zeitverschwedung sondern sehr wichtig! Viele Kaninchen leiden aufgrund von Dummheit, ignoranz oder naivität bei ihren Haltern und wir helfen das sie es richtig/ besser machen können.

Schade, dass im Internet so viele Norberts 
rumrennen, denken sie 
haben Eier, weil sie
Fragen online beantworten und sich dann fühlen
wie 
ein "Experte"Arbeite erst mal mit Tieren du
Honk, bevor du dich überhaupt Experte schimpfen
kannst.

Du hast Doch keine Ahnung was ich/ wir mit Tieren machen, wie kommst Du also dazu sowas dummes zu schreiben?! XD

Und Beleidungen... da sieht man nur auf welchem geistigen Stand Du bist. Passt aber zu der enormen Aroganz/ Ignoranz die Du an den Tag legst. Wer mal erwachsen.

Lächerliches Expertenpack, keine Ahnung von 
Tierpflege, keine Ahnung 
von der Haltung, immer
nur Links posten anstatt mal den Kopf 

anzustrengen. Niedlich und peinlich zugleich.

Genau, wir sind lächerlich, niedich und peinlich und Du natürlich nicht und das obwohl Du als einiges hier mit stur mit Halbwissen um Dich wirfst! XD

Danke, Du hast mich heute mehrmals sehr zum lachen gebracht. Auch wenn das traurig und nervig ist, aber vorallem amüsant...^^

Meld Dich bitte ab, Dich braucht hier niemand... :D

Mir wird das blöd, ich wende mich lieber Leuten zu die Hilfe brauchen bzw wollen^^ Dir ist ja leider nicht zu helfen...

Kommentar von Ostereierhase ,

Lass gut sein, Monara. Wer sich derart beleidigend und herablassend über andere äußert, hat vermutlich nen echt schlechten Tag hinter sich gehabt. Ich find so ein Verhalten einfach nur bedauerlich, weil es mehr Schaden anrichtet als alles andere, aber irritieren tut mich so was doch schon lang nicht mehr.

@Ferox: Ich hab chronische Leukämie und kann meinen Job deswegen nicht mehr ausführen. Jab, ich verbringe mehr Zeit vor dem Laptop, als der Durchschnittsbürger sollte, wenn ich mal wieder  "schlechte Tage" habe und keinen direkten Kontakt zu anderen haben kann. Aber da du das nicht wissen konntest, ignorier ich den Rest deiner Herablassungen einfach mal. Als letzter gut gemeinter Rat dennoch, wenn du hier noch länger in der Community verweilen willst, dann empfehle ich dir einen besseren Umgangston, mit Phrasen wie

du Honk,

kommst du weder in der Realität noch hier sonderlich weit.

Kommentar von Schneekindchen ,

that escalated quickly

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community