Frage von Keineahnungecht, 69

Neues Kätzchen, was muss man alles beachten?

Unzwar habe ich seit neustem ein Hauskätzchen, sie ist aus dem Tierheim und ca. 1-2 Jahre alt. Sie ist total verschmust und ruhig, ich habe vorher noch nie eine Katze gehalten, habt ihr vielleicht Tipps oder Anregungen für mich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von melinaschneid, 32

Wichtig wäre eine zweite katze zur Gesellschaft. Katzen sind sehr sozial und Leiden wenn sie alleine sind.

Auch solltest du auf trockenfutter verzichten. Es enthält zu viel Getreide und trocknet die Katze aus. Auf dauer schädigt das die Nieren.

Am besten Nassfutter geben mit hohen Fleischanteil und ohne Getreide und Zucker. Zum Beispiel real Natur oder Premiere. (Beides fressnapf). Gut sind auch noch animonda carny, catz finefood, macs, Granatapet etc. Diese Sorten sind zwar teurer als Futter aus dem Supermarkt aber durch den hohen Fleisch Anteil fressen die Katzen weniger.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 24

Du hast dir im Tierheim eine Katze geholt, ohne dich vorher zu informieren? Oder verstehe ich das falsch... . 

Bitte besorge dir dringend ein Fachbuch, denn das kann man dir nicht alles eben so in zwei Sätzen erklären. Gut sind z.B. "Meine Katze" von Bruce Fogle oder "Das Kosmos Handbuch Katzen" von Renate Jones. Im Internet gibt es auch viele gute Katzeninfo-Seiten.

Kurz zusammengefasst sind diese Punkte erstmal wichtig:

- Katzen hält man nicht einzeln, daher suche bitte noch einen Fellkumpel ähnlichen Alters und ähnlichen Charakters dazu.

http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

- Die Ernährung: Bitte ernähre deine Katze artgerecht mit Futter aus Fleisch, sprich Nassfutter, welches einen Fleischgehalt von mindestens 60-80% hat, und weder Getreide noch Zucker enthält. Katzen brauchen auch kein Trockenfutter, das macht sie auf Dauer krank und die Zähne kaputt. Es gibt leider sehr viel Katzenfutter auf dem Markt, das besser nicht in einen Katzenmagen gehört, da vieles für Katzen schlicht nicht verwertbar ist (Getreide) oder Mangelerscheinungen hervorruft, weil zuviel Müll enthalten ist... . Gutes Katzenfutter gibt es NICHT im Supermarkt, sondern nur im Zoofachhandel oder eben online.

- Wichtig ist auch noch ein großer deckenhoher Kratzbaum zum Klettern und Toben, sowie mehrere andere Kratzmöglichkeiten in der Wohnung verteilt, da Katzen durch das Kratzen ihr Revier markieren (sonst nehmen sie deine Möbel).

- Ein Tierarztbesuch einmal im Jahr zum Gesundheitscheck ist auch angebracht. 

Ansonsten solltest du viel über Katzen lesen, denn diese Tiere wollen verstanden werden und haben ein empfindsames Gemüt.

Dann viel Freude mit der Miez und bitte den Fellkumpel so schnell wie möglich holen, sonst gibt´s Revierstreitigkeiten, da die Erstkatze schon Ansprüche hat.

Kommentar von Keineahnungecht ,

Vielen Dank erstmal und nein natürlich habe ich mir schon viel informiert bevor ich sie mir angeschafft habe , doch habe noch auf nützliche Tipps gehofft :-)

Bedeutet es , dass wenn ich mir keine zweite Katze anschaffe , sie schlichtweg leidet oder gewöhnt sie sich evtl irgendwann daran? 

Antwort
von landregen, 45

Hektik und Lärm vermeiden, Katzen brauchen Ruhe und haben empfindliche Ohren. Sie wird sich immer wieder neue Schlafplätze suchen, und selten oder nie die nehmen, die man ihr einrichtet. Im Großen und Ganzen macht sie deutlich, was sie braucht und will und gewöhnt sich auch an den Rhythmus des Familienlebens. Sie hat ihre eigene Persönlichkeit und wird sich kaum erziehen lassen. Aber mit Glück wird sie einige Grundsätze akzeptieren, wenn man sie immer wieder deutlich macht, z. B. dass sie vielleicht nicht auf den Tisch gehen soll. Immer wieder runtersetzen und nein sagen reicht dazu aus. Lärm und Schläge machen sie psychotisch und führen schlimmstenfalls dazu, dass sie nicht mehr ins Katzenklo geht, sondern in die Wohnung pinkelt.

Antwort
von ViribusUnitis, 29

Gründliche Info über die Pflege und Haltung wäre schon vor dem Kauf angesagt gewesen ! z.B. hier: http://www.katzenhaltung.org/Katzen/Anschaffung.html

Antwort
von TheFirstAvenger, 42

Viel Spielen! Die kleinen haben Energie wie sonst was :D.
Ausserdem brauchst du einen Kratzbaum.
Wenn du beim Tierarzt warst kann es sein das er dir Wurmtabletten mit gibt die musst du dann geben.
Bei unsern waren öfters mal die Augen verschleimt also öfters mal vorsichtig sauber machen.
Viel Glück!

Kommentar von Keineahnungecht ,

Den Kratzbaum haben wir schon und der gefällt ihr auch glaub ich ganz gut, die Maus hat vorher im Heim allerdings mit vielen anderen Katzen zusammen gelebt kann sie das irgendwie beeinträchtigen das sie jetzt "alleine" ist bzw. die einzige Katze ? 

Momentan schaut sie sich noch viel um und ist sehr Neugierig aber zutraulich 

Kommentar von Keineahnungecht ,

Ach und danke :-)

Kommentar von TheFirstAvenger ,

Sorry für sie späte Antwort war lange nicht mehr hier.. Also das sollte sie eigentlich nicht beeinträchtigen meistens tut es denen sogar gut, denn dann stehen sie immer im Mittelpunkt :). Viel Glück noch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten