Frage von bennybu93, 70

Neuerteilung Führerschein nach 6 Monaten Entzug?

Guten Tag zusammen,

Ich habe eine Frage bzgl. Der Neuerteilung meines Führerscheins. Ich hatte 1,2 Promille , musste meine Führerschein 6 Monate abgeben, OHNE MPU. Ich habe am 5.10 einen Antrag gestellt und am 20.10 die Vorschussleistung und den Sehtest bezahlt/abgegeben. Ich habe kein Eintrag im Führungszeugnis bekommen. Es war meine erste Straftat im Straßenverkehr.

Am 16.11.2016 müsste ich ihn theoretisch wieder bekommen. Nun habe mitbekommen, dass die Bearbeitung etwas länger dauert.

Habt Ihr Erfahrungen oder wisst Ihr wie lange sowas dauert ? Ich beginne zum 01.12.2016 einen neuen Job und bin dort auf einen Führerschein angewiesen.

Bitte um Hilfe. Vielen Dank. LG

Antwort
von peterobm, 58

dann hast du zeitlich geschludert, max. 3 Monate vor Ablauf kannst den Wiedererteilungsantrag stellen; es kann immer noch eine MPU gefordert werden; kommt auf das Bundesland an: http://www.mpu-web.de/mpu-1-1-promille/

vermute; dein Job must ohne FS antreten

Antwort
von Knochi1972, 42

Ich hatte 1,2 Promille , musste meine Führerschein 6 Monate abgeben, OHNE MPU.

Wer dir immer das auch eingeredet haben soll, vergiss es wieder. Ob du eine MPU machen musst, wird nämlich jetzt erst geprüft. Kurz gesagt: Das kann dauern! Kaum ein Antrag ist aufwendiger als der einer Neuerteilung der Fahrerlaubnis. Rechne mal mit einer Bearbeitungszeit von ca. 3 Monaten.

Wenn's schneller geht - umso besser, aber beschleunigen kann man da leider nichts.

Kommentar von bennybu93 ,

Danke für die Info.

Hab angerufen. Im Moment liegt die Bearbeitungszeit bei 4-6 Wochen.

Hoffe das ich keine MPU bekomme :( 

War meine erste Straftat im Straßenverkehr. Nicht mal geblitzt oder ein knöllchen hatte ich.

Noch nie eine anzeige oder sonst Kontakt mit der polizei gehabt 

Kommentar von Knochi1972 ,

Dann würde ich die Wahrscheinlichkeit als eher gering einstufen. Aber seriös beantworten kann dir das niemand, bevor die Bearbeitung abgeschlossen ist. Wie schon erwähnt, gibt es Bundesländer, die schon bei 1,1‰ eine MPU verlangen.

Ich drück dir die Daumen! :-)

Antwort
von Artus01, 40

OHNE MPU

Woher weißt Du das so genau?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community