Ist ein neuer Sattel schon in der Probezeit sinnvoll?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nun ja, ich denke, dass du wohl in den sauren Apfel beißen musst und in einen neuen Sattel investieren musst. Wobei der "neue" Sattel ja auch "gebraucht" sein kann.

Wie willst du denn entscheiden, ob das Pferd zu dir passt, wenn du mit einem unpassenden Sattel reitest und das Pferd dann einerseits gesundheitliche Schäden bekommt, was sich ja auch andererseits auf die Reitbarkeit auswirkt. Dann ist ja eigentlich die lange Probezeit auch irgendwo "sinnlos", weil du ja bewusst eine Veränderung des Pferdes "provozierst" und in Kauf nimmst....

Solltest du dich dann gegen das Pony entscheiden, weißt du wenigstens, dass das, was zur Rückgabe geführt hat, nicht das von einem nicht-passenden Sattel verursachte Verhalten der Grund war.

Wie du deinen Sattel dann weiterverkaufst bekommst, ist dann vom persönlichen Verhandlungsgeschick abhängig.

Ich hab z. B. meine Sättler bislang immer beim Sattler meines Vertrauens gekauft und konnte den alten Sattel so immer gut in Zahlung geben, wenn ein neuer fällig war.

Heißt, wenn du jetzt bei einem guten Sattler vielleicht ein wenig mehr in den Sattel investierst, das Pony zurückgibst, ein anderes Pferd kaufst und für dieses eventuell auch wieder einen neuen Sattel brauchst, der Sattler den bei ihm gekauften Sattel sicherlich besser in Zahlung nimmt, wie einen anderswo gekauften Sattel.

Und die Mär vom "baumlosen" universell passenden Sattel hab ich auch mal geglaubt. Und draufgezahlt. Natürlich muss auch so ein Sattel angepasst werden. Das Sitzgefühl hat mir persönlich überhaupt nicht zugesagt und ich habe zugeschaut, dass ich das Ding schleunigst wieder losgeworden bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tessi3
22.04.2016, 11:52

Ich kenne dieses Pony schon länger und bin ihn davor auch schon als reitschülerin geritten.... Ich möchte ihn schon behalten aber meine Eltern wissen noch nicht ganz was sie davon halten sollen.

0

Wieso genau hast du denn das Pferd so lange auf Probezeit? Sowas ist eigentlich nicht üblich.

Ja, kaufe auf jeden Fall einen Sattel! Wenn der jetzige nicht passt, dann kann das gravierende Folgen haben und ein kaputtes Pferd kannst du dann auch nicht mehr zurückgeben... Du kannst dir doch einen gebrauchten Sattel kaufen (gibt es schon für paar hundert Euro) und dann einen Sattler drauf gucken lassen, viele Sattler verkaufen auch gebrauchte Sättel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tessi3
22.04.2016, 11:48

Da er ein Problem Pony ist und ich auf dem hof schon seid jahren bin habe ich soviel probezeit bekommen. Und was ist wenn ich ihn dann nicht behalten darf aber nen Sattel hab der aus quasi 3hand kommt, darf man den Sattel dann noch verkaufen ?

0

Hm also ich würde es nicht unbedingt machen weil wie du sagtest du einen nutzlos rumhängenden Sattel hast wenn es nicht klappt. Andererseits kannst du den Sattel für fast den vollen Preis weiterverkaufen wenn du festsog aufpasst und nur normale Gebrauchsspuren entstehen (keine Risse usw.). Mach vielleicht eine Pro und Contra Liste :) LG MilleW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tessi3
21.04.2016, 22:37

Das Problem ist nur leider das sein jetziger, geliehene überhaupt nicht passt :/

0
Kommentar von MilleW
21.04.2016, 22:39

Oh... Dann kauf vielleicht vorerst einen Baumlosen Sattel, aber mir als Übergangslösung! Die sollten sich in der Regel selbst anpassen und haben kein Kopfeisen. Ein Sattler sollte trotzdem mal drüber gucken. LG

0
Kommentar von MilleW
21.04.2016, 22:44

Kommt auf das Modell an. Und die druck Verteilung ist nicht so gut wie bei einem normalen Sattel. Erkundige dich mal nach guten marken :) ich habe oft von Barefoot gehört, das die gut sein sollen und die auch super hübsch sind aber mit 600-700€ auch teuer sind. Erfahrungen habe ich aber leider nicht tut mir leid.

0
Kommentar von Viowow
21.04.2016, 23:39

und du kannst einen gebrauchten sattel nie! für fast den vollen preis weiterkaufen. sobald dein hintern den sattel berührt, sind schonmal 50% des preises am ar5ch...im wahrsten sinne des wortes....

1

ein guter gebrauchter Markensattel ist hier wohl die richtige Wahl, denn den kannst Du notfalls weiter verkaufen  UND erkann auch im Rahmen des Möglichen an ein anderes Pferd angepaßt/umgearbeitet werden

Die Probezeit nutze gut aus und erprobe , ob Du auch allein mit deinem Pony klar kommst, in der Bahn, Halle, Weide und draußen

denn

Reitschulpferde werden oft gaaanz anders, wenn sie

a) aus dem normalen Betrieb raus kommen

und

b) plötzlich kein reitlehrer mehr in der Mitte steht  bzw dabei ist !!!

ein gut passender Sattel ist da schon mal viel wert, wenn dein Pony anfängt , mit dir zu "diskutieren", wer denn wohl das Sagen hat....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?