Neuer Partner versteht sich nicht mit meinem Sohn?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo erstmal

Vielleicht wäre es von Vorteil, dich mit deinem Partner ernsthaft zu unterhalten. Das Thema AD(H)S ist sehr schwer zu verstehen. Versuche herauszufinden, was genau denn dein Partner an deinem Sohn so sehr stört. Für einen 6-jährigen Jungen ist es sowieso sehr schwer zu verkraften, wenn man ihn ausschliesst. Er fühlt sich dann allein gelassen und missverstanden, da ist er ganz wie ein Jugendlicher oder ein Erwachsener, denn niemand wird gerne ausgeschlossen. Vielleicht weiss er nicht genug über das AD(H)S selber und was es bei Menschen mit der Konzentrationsstörung auslöst. Vor allem bei Kindern, da sie von Natur aus schon aufgestellt sind. Findet gemeinsam heraus, was er oder auch dein Sohn ändern könnten, damit sie sich besser verstehen lernen und dass dein Sohn sich mit ihm gut amüsieren kann, wie es deine Tochter kann.

Ich hoffe ich konnte dir helfen:)

Geht doch mal zusammen zur Familienberatungsstelle. Die sind echt gut, Grad betreffend so Patchwork-Problematik.

Und er sollte sich mehr mit der Erkrankung deines Sohnes beschäftigen und was in ihm vorgeht... Vielleicht kann er ja für den Anfang Bücher dazu lesen?

Und ihr solltet euch einige sein damit ihr an einem Strang zieht. Nix verwirrt ADHSler mehr als Inkongruenz.

Wenn ich schon lese das mir mein Partner wichtiger ist als mein Kind, könnte ich kotzen. Selbstverständlich ist mir mein Kind wichtiger!!! Aber wieso muss man immer gleich den Partner verlassen? Ich suche Tips und Ratschläge was ich verbessern könnte und nicht wie ich meinen Partner loswerde. Wo sind wir denn hier??? Eine wegwerf Gesellschaft nur weil mal etwas nicht funktioniert? Und ja der kurze hat einen Vater. Aber der interessiert sich kein bisschen für sein Sohn!! Leider.

Kommentar von einfachichseinn
27.07.2016, 09:33

Du übersiehst dabei leider nur ein großes menschliches Problem. Du kannst andere Menschen nicht ändern, du kannst nur dich selbst ändern! Hinzu kommt noch, dass dein Partner deinem Kind nicht gut tut. Du kannst die Situation eventuell so kippen, dass die Situation für deinen Sohn nicht mehr negativ ist, aber positiv wird es vermutlich nie werden. Deswegen wäre es für dein Kind das Beste, wenn er deinen Partner nicht um sich hätte. Das hat nichts mit einer wegwerf Gesellschaft zu tun.

0

ist oft nicht einfach

die kinder akzeptieren den neuen partner oft nicht

wenn er adhs hat, hat er damit noch mehr probleme

Kommentar von swissss
26.07.2016, 20:35

Es ist umgekehrt. Der Partner axzeptiert die Krankheit des Sohns nicht. Eine gute Mutter wird sich für den Sohn entscheiden und die Parnerschaft beenden.

Der Sohn meiner Frau hat auch ADHS und wir kommen wunderbar miteinander aus

1

Dein Partner sollte versuchen, Deinen Sohn nicht als zu erziehendes Kind anzusehen, sondern eher als "Kumpel".

Kommentar von Engelshaar84
26.07.2016, 20:43

Er darf ihn masregeln.  Keiner sollte sich alles bieten lassen. Was mich so stört ist, dass mein Partner die Geduld nicht hat. 

0

Was möchtest Du wissen?