Frage von eoffline, 28

Neuer Monitor welche Größe und Auflösung?

Ich überlege mir schon seit einiger Zeit einen neuen PC-Monitor zukaufen, nur bin Ich etwas unentschlossen was die Größe und Auflösung angeht.

Aktuell habe Ich einen Samsung 22" Monitor mit 1680 x 1050 Pixel. von 12/2008

Gedacht hatte Ich an einen

  • 24" (Asus VC239H) [aktuelle Tendenz] oder
  • 27" (Asus VC279H) [bisherige Tendenz, aber evtl. zu breit ? Full HD ausreichend ?]

Beide mit Full HD 1920 x 1080 Pixeln, alle Monitore sind mit relativ schmalen Rahmen

Der 24" ist 4cm niedriger aber dafür 2-3 cm breiter also fast gleich groß wie mein Aktueller,

der 27" ist 10 cm breiter und gleich hoch,

Alternativ gibt es natürlich noch Monitore mit 2560 x 1440 Pixeln

  • Asus VX24AH [Preislich gerade noch Akzeptierbar]

  • Asus MX27AQ [sehr teuer]

Für diese Auflösung benötige Ich aber fast eine neu Grafikkarte (aktuell GTX 780) wenn Ich da an Arkham Knight und Unity denke, die laufen ja gerade so. Bei den Simulatoren die Ich sonst so den Rest des Jahres spiele sehe Ich da aktuell keine Probleme.

PC: i7-920 / 12 GB RAM / GTX 780

Aber eigentlich finde Ich 1920 x 1080 ausreichend für meine Zwecke da Ich ja kein Ultra-Gamer bin, sondern einfach jemand der in seiner Freizeit gerne mal Videospiele spielt. Eine höhere Auflösung vielleicht dann erst beim Monitor kauf im Jahre 2022

Allerdings, wird der Monitor ja auch über mehrere Jahre hinweg (Mein 17" ca. 4-5 Jahre dann der 22" seit 2012) zum Einsatz kommen und die nächsten 1-2 Graka Generationen werden sicherlich auch mit höheren Auflösungen Prima zurecht kommen.

Jemand einen Ratschlag was Ich da beachten sollte damit Ich die passende größe und Auflösung für meine Zwecke finde

Antwort
von Zuck3r, 28

Ich muss aus eigener Erfahrung sagen dass nen Bildschirm mit WQHD auflösung also 1440p sehr geil ist. Allerdings halte ich von den von dir gezeigten Beispielen wenig. Sind TN Panel. Die lösen die Farben bei weitem nicht so gut auf wie nen IPS Panel.

Ich hab zu Hause einen Dell U2515H stehen. Sehr feines Gerät und kostet auch zwisch 299 und 320€ je nachdem wie der kurs gerade steht. Sehr geil ist auch das low bezel design des Dell Monitors. Da ist praktisch kein Rand mehr dran und du kannst mittels Display Port mehrere Bildschirme in Reihe schalten und diese trotzdem einzeln ansteuern. :)

Kommentar von GTGIVAN ,

Dell ist die schlechteste Gaming-Monitor Marke.Und nimm dir ein Beispiel an mir,ein Asus aus der 30 Serie,mit UHD und 1ms Reaktionszeit bei einem 34 Zoll Bildschirmdiagonale.

Kommentar von Zuck3r ,

"Gaming Monitor" natürlich wenn du dich besser fühlst, solange an deinem Bildschirm Gaming dran steht :D

Ich hab den direkten vergleich zu 144hz, und 1 ms. das ips panel ist deutlich besser als dieser "Gayming" unfug. und 34" ist mir sowieso zu groß um direkt davor zu sitzen.

Kommentar von eoffline ,

Kann sein, das Ich mich jetzt verschrieben hab bei der Bezeichnung, aber die müssten alle mit IPS Panel sein.

Was den Dell angeht, auf der Arbeit hat ein Kollege ein ähnliches Modell als Dual Screen bekommen, die sehen optisch schon interessant aus.

Aber zwei Bildschirme kommen für Zuhause eigentlich nicht infrage.

Kommentar von Zuck3r ,

Dann hab ich mich wohl vertan, hab das nochmal gechecklt das sind wirklich ips panels, zumindest die unteren beiden.

und dual screen nicht für zu hause? Mal abgesehen davon dass ich zu hause auch 3 hab, du kannst dir ja auch einfach nur einen kaufen ^^

Kommentar von eoffline ,

Hallo Zuck3r, die oberen beiden sind auch IPS grade nochmals geprüft. Weil IPS denke Ich sollte es schon sein.

Das mit der Monitor anzahl ist Geschmackssache, habe aktuell leider nicht den Platz für 2 oder mehr, sonst würde Ich das vielleicht auch mal ausprobieren.

Aber deine Dreier Combo ist ja da irgendwie sinnvoller 1er in der Mitte und Links / Rechts jeweils (Panorama) Ergänzung. 

Du meinst also WQHD und IPS-Panel

Kommentar von Zuck3r ,

Ja, als Hauptbildschirm würde ich in jedem Fall zu einem WQHD IPS greifen.

Für WQHD hält sich die benötigte Rechenpower noch in Grenzen und das geht, wie bei mir, auch mit einer 780 noch ganz gut bis die 1080 kommt :)

Der Dell hat den netten vorteil, dass die Bildschirme einer Einzelprüfung unterzogen werden und du dann, so weit mir bekannt, von Dell eine Pixel perfect garantie bekommst. Das heißt du hast keine Pixelfehler. Und nicht so wie BenQ und Acer "bis zu 2 Pixel sind im Rahmen. wenn einer davon nicht im direkt Blickfeld ist"  oder ähnlichen Unfug. Ich bin mir nicht sicher wie das bei Asus ist.

ob 1, 3, 5 oder auch 8ms ist vollkommen wurst. das ist einfach nur marketing. Der gemeine CS Spieler meint nämlich mit 1ms besser zu treffen als 8 und bei 8 sieht ja auch "extrem krasse schlieren". Die macht der Suggestion und so :D

Natürlich kann man, wenn man das Geld hat, auch in einen 144Hz 1ms IPS Bildschirm investieren. Die kosten allerdings ~600-700€ und mehr in 27". 24" Geräte sind mir nicht bekannt.

Kommentar von eoffline ,

Ja, gut 144 Hz 1ms muss jetzt nicht sein, so krass bin Ich nicht drauf, aber keine Pixelfehler ist immer gut.

Den 24er mit WQHD habe Ich halt vom Design her genommen, da er an die beiden Oberen erinnert, nur mit höherer Auflösung. Und der 27er hat halt Dinge drinnen die Ich nicht benötige und Ihn unnötig teuer machen. 

Danke dir vielmals soweit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten