Neuer Lehrer schlechte Noten in Mathe?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Falls es dein Ziel war, den Lesern deiner Frage das Gefühl zu vermitteln, dass sie von einer 13-jährigen schrill angeschriehen werden, hast du das geschafft. Bitte beim Fragen stellen weniger Satzzeichen benutzen und Finger weg vom Caps-Lock....

Zu deiner Frage:

Bei den Maßstäben der Benotung darf jeder Lehrer für sich einen Entscheidungsspielraum benutzen, dementsprechend kann dieser Lehrer es so sehen, dass nur die allerbesten und motiviertesten eine 1 verdienen. Wenn du in der Klasse bzw. gegenüber deinem Lehrer ähnlich aufgedreht und fordernd wie hier auftrittst, kann es sein, dass er das Gefühl hat, du glaubst, nur durch Lautstärke und ständige Präsens eine gute Note zu verdienen. Vielleicht legt der Lehrer auch Wert darauf, dass Personen, die sich nicht so oft melden, sich trauen sich zu melden und "belohnt" dementsprechend diejenigen, die sonst ruhig sind, sich aber bei ihm mehr melden, wie deinen Mitschüler mit der 2+. Das solltest du nicht als gesonderte Abwertung deiner Leistung sehen, sondern als besondere Würdigung der Leistung deines Mitschülers. Vielleicht hat dein Lehrer den Eindruck, dass du diese Förderung nicht brauchst, weil du schon gut in Mathe und Physik bist und dich durchzusetzen weißt. Vielleicht hat er Sorge, dass wenn er dir eine 1 gibt, du nicht mehr ambitioniert bist dich zu verbessern und weiter anzustrengen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube er setzt das Niveai bei dir einfach höher an als bei den andren, weil du einfach besser bist! Hab auch oft die Erfahrung gemacht, dass Schüler die sich selten melden, aber den Eindruck erzeugen dass sie sich bemühen, bessere Noten in der Mitarbeit bekommen, weil der Lehrer es einfach wertschätzen will. Und bei dir macht es für ihn halt eher den Eindruck, dass du eh alles weißt und dich immer meldest. Vielleciht wäre es auch mal einen Versuch wert, dich weniger oder auch mal eine Stunde gar nicht zu melden. Bei einigen Lehrern kommt dieses ständige melden und "ich weiß es " nicht gut an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blumentoepfchen
15.11.2016, 13:30

und selbst wenn  du mündlich eine 3 bekommst, stehst du noch immer auf einer 2 und das wird dein Zeugnis nicht zerstören, vor allem ist es in der 7. Klasse überhaupt nicht entscheidend!

0

Manche Lehrer haben eben ihre Lieblingsschüler und du gehörst wohl bei diesem Lehrer nicht dazu. daran kann man leider nicht viel ändern, aber wegen 2 Noten wird dein Zeugnis nicht zerstört. Das einzige was du machen kannst, ist mit ihm reden oder im Notfall deinen Eltern sagen, dass sie mit ihm sprechen sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann hast Du eben jetzt einen Lehrer bekommen, der dasselbe Kaliber ist wie Du:

Ich nehme fast jede Freundschaft an, kann diese jedoch auch schnell beenden. Denn ich habe eigentlich keine Freunde sondern eine ausgewählte Sammlung von irren. Ich bin manchmal stur, pervers, klugscheißer, nett, fies... Wenn du mit dem und noch mehr klar kommst gehörst du in meine irre Sammlung.

Viel Spaß weiterhin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich bist Du doch nicht so gut wie Du Dich selbst umschreibst. Da kommt mal ein Lehrer, der Dir sagt wie Du wirklich stehst, dann bricht bei Dir Deine kleine Welt zusammen. So ist das Leben, dass wird nicht Deine letzte Niederlage in Deinem Leben sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich befürchte er will dich zu mehr anspornen! Lass dich nicht ärgern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn alle anderen grottenschlecht sind, ist man mit einer 2 oder 3 immer noch die Beste. Vermutlich hat dein alter Lehrer andere Anforderungen gestellt, jetzt beginnt der Ernst des Lebens. Da bekommt man nichts mehr geschenkt.

Was du machen kannst? Deine Leistungen nicht daran bemessen, wie oft du deinen Finger hebst. Liefere Leistung ab, mind. 95 % in einer Klassenarbeit und schon wird dein Zeugnis wieder besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt dich selbstkritisch hinterfragen. Du kansnt deine eigene Leistung nicht selbst beurteilen.

Bei vielen Schülern ist es so, dass die Leistungen abfallen, wenn sie in höhere Klassen kommen. Das ist normal, weil die Anforderungen steigen.

Dein Leistungsabfall ist mit steigenden Anforderungen zu erklären. Du solltest nicht die Schuld bei den Lehrern suchen. Sie haben kein Interesse daran, dich ungerecht zu behandeln. Finde dich damit ab, dass du dein Leistungsniveau bei höheren Anforderungen nicht halten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

He Mädel... weißt du eigentlich das es eine Ungezogenheit von dir ist, hier im Forum so rumzuschreien?

Diese vielen Sätze in GROSSBUCHSTABEN   ist   SCHREIEN!

Ich hoffe, dass du nicht bei jeder Gelegenheit gleich so ausrastest  :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Speedosaurus
15.11.2016, 13:43

Große Buchstaben sind gut😆😆😆😆

0