Frage von Sven12334567, 60

Neuer Kumpel ist absolut herzlos,wieso?

Also ich und ein paar andere haben vor ein paar Wochen jemand neues kennengelernt. Diese Person ist ist zwar sehr Nett und Lustig(Meiner Meinung nach die lustigste die ich kenne) und macht auch gern jeden Blödsinn mit. Eigentlich der Perfekte Neue Kolleg.

Nun zum Problem: Die Person ist Herzlos. Ihn ist es zb.scheiss egal wenn seine Eltern oder sonst irgendwelche Kollegen sterben würden selbst bei seinen Bros(Bf). Ich frag mich wieso er eigentlich so kalt ist ? Nach seiner Meinung ist jeder Kolleg oder jede Person ersetzlich er ist auch nicht der Beziehungs Mensch sondern eher ein Fackboy er sagt Beziehungen sind nichts für Ihn und will lieber Abwechslung und spass haben(Ist ja an sich nichts schlimmes bin zum teil ja auch so wollte es aber nur mal erwähnt haben) Er vertraut sich auch Praktisch niemand an seine Kollegen die er auch seit eine Zeit lang kennt sagen das er noch nie Traurig war und das sie selber aber auch nur sehr wenig über seine Frühere Schulzeit wissen und er bei diesem Thema immer ablockt er hat auch zu niemanden mehr Kontakt von seiner alten Schule.  

Mir kommt es so vor als währe er komplett Herzlos und würde jeden nur als Ballast und als ersetzlich betrachten.

An sich ist er aber ein Guter Kumpel zeigt aber kein zb. Keim Mitleid wenn sich eine Kollegin oder Kolleg von jemand trennt und sagt dazu nur such dir ne neue das kommt schon gut.

Er zeigt zb.auch vor niemanden Mittleid er  sagt dazu auch es könnte ein hungerned Kind vor Ihm stehen er würde lieber sein Brot in den Müll werfen als es Ihm zu geben.  

Nun zur Frage gibt es ursachen das diese Person so ist wie sie ist ?

Ich will die Freundschaft zu Ihm Natürlich nicht beenden würde aber gern wissen ob sein verhalten durch seine Frührere Vergangenheit(Die er immer ablockt oder zb. Nur wenige erlebnisse davon erzählt wie das erste mal geraucht/gekifft/gefiggt....

Antwort
von Thadeus, 22

Na das sind schon unterschiede ob man jemanden nach trennung sagt,dass es besser wird oder behauptet einen Scheiß drauf zu geben wenn die Eltern oder Personen die ihm nahe stehen sterben könnten und es ihm egal wäre.

Man kann viel behaupten und anders sieht es erst dann aus wenn wirklich ein Mensch stirbt dem ihn nahe stand. Denn erst dann wird einem bewusst das diese Person nicht mehr da sein wird.

Es gibt viele Personen die keinen Kontakt mehr zu Leuten aus ihrer Schulzeit haben,dazu zähle ich und hat auch keinen Grund.

Gründe kann es aber immer geben.Vielleicht hat er in der Schulzeit irgendwas miterlebt was ihn zu so einer Einstellung gebracht hat ? Wer weiß.

Die anderen Sachen behauptest du,bestätigen kannst du es aber erst wenn es wirklich passiert.



Kommentar von Sven12334567 ,

Sein Vater stand vor ein paar Monaten kurz vor dem Tod(Musste mehrere Operationen machen in der Uniklinik.Hat mir ein paar seiner Kollegen erzählt die Ihn seit längeren kennen) Er ging Ihn nie Im Krankenhaus besuchen und war stets Fröhlich und gutgelaunt und das obwohl sien Vater kurz vor dem Sterben stand.
Daher glaube ich nicht das es eine Fassade ist.



Und auch als sein Grossvatter und seine Tante starben zeigte er keine Emotionen es war im schlicht egal während alle anderen in der Familie tage lang geweint haben hat er Party gefeiert und war gut gelaunt.



Kommentar von Thadeus ,

Vielleicht hat er Probleme in der Familie ? Wer weiß da kann man viel Spekulieren. Frag ihn doch einfach mal wenn es dich so sehr interessiert.

Als ich damals so ca 18 war habe ich auch nie Personen im Krankenhaus besucht.Hatte bei mir nichts damit zu tun das ich die Person nicht mochte sondern eher das ich Krankenhäuser nicht abkonnte.

Auch zur Beerdigung von meinem Opa und Oma bin ich nicht gegangen,wurde mir aber nie böse genommen da man wusste das ich das nicht abkann. Hassen tue ich die Person deshalb nicht.

Es kann also viele Gründe geben.

Kommentar von Sven12334567 ,

Das Problem ist das er beim Thema gefühle immer abblockt.

Und er Bekommt irgendwie Panische Ansgt wenn er ein ehemaligen Klassenkameraden sieht dann will er sofort die Strasse wechseln oder schnell weg gehen.

Könnt es sein das er früher gemobbt worden ist? 

ICH MEINE JETZT ist er eigentlich recht beliebt,er will aber dass niemand seiner Kollegen kontakt zu seinen alten Klassenkamaraden aufbaut oder überhaupt erwähnen das wir mit Ihm befreundet sind.

Kommentar von Thadeus ,

Na da hast du es ja dann.

Wenn er abblockt ist ihm irgendwas unangenehm und vielleicht peinlich darüber zu reden.

Wenn er wegen sowas die Strßenseite wechselt muss da ja was passiert sein. Mann möchte ja nicht gerne vor Freunden als ''loser'' da stehen und deswegen unterdrückt er das vielleicht und versucht mit der Fassade Hart rüberzukommen,

Antwort
von Schlingel21, 8

Ich bin fast genau so.Manche Menschen sind einfach so wie sie sind,oder sie wurden so durch ihr "früheres" Leben geformt

Antwort
von Anonbrother, 27

Ah endlich mal eine interessante Frage:

Meine 'Diagnose' oder was ich halt davon halte:

1.) dein Kumpel ist ein Psychopath (man mit dem würd ich mich so gern mal unterhalten... Einer wie ich)

2.) kein Mitleid ist Normal, warum auch... Du bist für ihn im übrigen genauso ersetzlich wie seine Lehrer (nicht böse gemeint, aber es würde ihn nicht Jucken wenn du abkratzen würdest)

3.) Ich würde mich auf abstand halten... Man macht gerne Experimente mit Leuten aus dem Umfeld (kann schon prutaler werden 😬)

4.) also nochmal zusammengefasst:
Lass ihn in Ruhe, er ist ein Psychopath und kommt gerade in die 'neugirig' Phase

5.) natürlich kann es auch einfach sein dass er seine emutionen abgestellt hat, dass würde ihn aber auf Dauer zerstören...

LG
Anon

P.S.: würde auch als Psychopath eingestuft also was sollst

Antwort
von Derzi, 24

Klingt nach: "Guck Mal was ich fürn harter Motherf**** bin."

Und wenn der Goldfisch stirbt ist er ne Woche mit heulen beschäftigt.

Die mich klingt dass tatsächlich einfach nur nach einer künstlichen Fassade. Ich meine, jeder kann die erzählen dass es ihm egal ist wenn Familie stirbt, aber dass es dann tatsächlich so ist heisst dass noch lange nicht...

Kommentar von Sven12334567 ,

Sein Vater stand vor ein paar Monaten kurz vor dem Tod(Musste mehrere Operationen machen in der Uniklinik.Hat mir ein paar seiner Kollegen erzählt die Ihn seit längeren kennen) Er ging Ihn nie Im Krankenhaus besuchen und war stets Fröhlich und gutgelaunt  und das obwohl sien Vater kurz vor dem Sterben stand.

Daher glaube ich nicht das es eine Fassade ist.

Kommentar von Derzi ,

die Psyche macht komische Sachen, kann trotzdem eine Fassade sein, um sich mit dem Thema nicht beschäftigen zu müssen... Sicherlich gibt es Menschen die so etwas kalt lässt, aber da braucht es dann schon eine größere psychische Störung, wie sie evtl. durch Misshandlung, Harte Drogen, Kriegsneurose oder ähnliches ausgelöst wird. Einfach so hat man dass nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community