Frage von FrauRankenstein, 92

Neuer Job. Wie schnell aus altem Arbeitsvertrag rauskommen?

Ich bin zurzeit noch bei einem Arbeitgeber angestellt, aber in Elternzeit. Dieser AG hat sehr viel Mist mit mir gemacht, worauf ich nicht näher eingehen will. Daher war klar, dass ich nach der Elternzeit dorthin nicht zurückkehren will. Am 1.5. wäre dort mein erster Arbeitstag. Wir haben aber nichts ausgemacht und hatten auch keinen Kontakt, sodass er sicher nicht mit meiner Rückkehr rechnet. Nun habe ich eine neue Stelle gefunden, die schon am 1.3. starten soll, weil dieser AG dringend jemanden braucht. Wie komme ich jetzt möglichst schnell aus dem alten Arbeitsvertrag (denn ordentliche Kündigungsfrist sind 4 Wochen)? Und was könnte der alte AG machen, wenn ich einfach schon bei dem neuen AG anfange?

Danke im Voraus!

Antwort
von wurzlsepp668, 65

ohne Abmeldung beim alten Arbeitgeber belegt dieser die Steuerklasse 1 ...

somit beim neuen Arbeitgeber Steuerklasse 6 ..

und wie kommst Du auf die Idee, Dein alter Arbeitgeber rechnet nicht mehr mit Dir?

nur das ihr keinen Kontakt hattet, heißt noch lange nicht, dass er Dich abgeschrieben hat ...

Somit: zum 01.05. ist dort der der erste Arbeitstag ... Außer Du kündigst mit der Laufzeit von 4 Wochen ....

Kommentar von FrauRankenstein ,

Er hat mich selber gekündigt, musste die Kündigung aber schwangerschaftsbedingt zurück ziehen. Von daher wird er mich entweder am 1. Tag sowieso wieder kündigen oder eben damit rechnen, dass ich nicht zurückkehre.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

nochmal: wenn keine Kündigung vorliegt (und diese wurde ja zurückgezogen) besteht von Deiner Seite her die PFLICHT, entweder am 01.05. (ok, 02.05.) am Arbeitsplatz zu erscheinen oder zu kündigen. und wenn DU nicht tätig wirst, geht die nächste Arbeitsstelle erst zum 01.06. ....

Antwort
von Akka2323, 66

Versuch einen Aufhebungsvertrag abzuschließen.

Kommentar von FrauRankenstein ,

Danke, das habe ich versucht. Aber keine Antwort bekommen...

Kommentar von skyberlin ,

wäre die beste lösung

Kommentar von skyberlin ,

aufhebungsvertrag wäre die beste lösung. bist du noch in elternzeit oder wieder im job?
frag die arbeitsagentur, die haben kostenfreie hotlines und finden
sicher einen weg. ansonsten die für dich zuständige
berufsgenossenschaft, auch meistens mit hotlines ausgestattet.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Berufsgenossenschaft bei "Streitereien" mit dem Arbeitgeber?

seit wann das? Berufsgenossenschaften sind Unfallversicherungen ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten