Frage von Kattarina, 27

Neuer Job: Kann ich für die ersten drei Monate mehr Wegegeld bei der Steuer berechnen?

Ich habe einen neuen Job. Der ist fast so weit weg wie der erste Job. Aber er liegt nicht im Norden der Stadt, sondern weiter westlich.

Kann ich für die ersten drei Monate mehr Wegegeld bzw. Fahrtkosten bei der Steuererklärung eintragen?

Antwort
von Samika68, 20

Was ist denn die ersten drei Monate so außergewöhnlich an Deinem Arbeitsweg?

Relevant für die Pendlerpauschale ist nicht, in welcher Himmelsrichtung die Arbeitsstätte liegt, sondern, wieviele Kilometer man für den Arbeitsweg zurücklegt.

Antwort
von Steuerbaer, 12

Die tatsächlich gefahrenen km kann man nur bei Reisekosten ansetzen, also bei einem Arbeitseinsatz außerhalb des gewöhnlichen Arbeitsplatzes.
Ansonsten gelten für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte
(bei mehreren Jobs hat man dann eben auch mehrere "erste Tätigkeitsstätten") 30 ct. pro Entfernungskilometer als abzugefähige Werbungskosten.

Die 3-Monats Begrenzung bezieht sich auf den Verpflegungsmehraufwand, der ebenfalls nur bei Reisekosten / doppelter Haushaltsführung anfallen kann.

Antwort
von kevin1905, 8

Nein.

30 Cent pro Entfernungskilometer.

Antwort
von TorDerSchatten, 18

Nein, es kommt auf die reine Entfernung Wohnung - Arbeitsstätte an.

Antwort
von Patilla9, 18

Warum sollte das durchgehen? Es kommt doch auf die Entfernung an und nicht, ob du nach Norden oder Westen fahren musst.

Und warum sollte es ,wenn überhaupt, nur für drei Monate sein ?!?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community