Frage von selina011001, 129

Neuer Hamsterkäfig (größer)?

Hey Community,
Ich habe für meinen 1-Jahre-alten-Hamster einen neuen Käfig bestellt. Er ist heute angekommen. Vorher hatte ich nämlich einek fanz normalen unten-plastik-oben-gitter Stall. er war nicht sehr groß und er war nur mit Laufrad, Hänge-Klettergerüst, Sandbad und Stroh (unter dem er geschlafen hat) ausgestattet. Nun hab ich mir gedacht, da er immer sehr aktiv ist und im ganzen Stall herumläuft in der Nacht einen großen stall zu kaufen. Hier habt ihr den Link zu dem Stall:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B015J8845A/ref=s9_simh_gw_d0_g199_i4?pf_rd_p=49dae...
Heute ist er angekommen und ich habe ihn gleich zusammengebaut. außerdem habe ich ihm viele neue möglichkeiten zum klettern und ein Häuschen zum verkriechen besorgt. habe ihn jetzt übersiedelt, doch er lief zuerst nur irritiert umher. Jetzt hat er sich schon mit Stroh in seinem Häuschen sind eingekuschelt und schläft jetzt...wird er sich bald daran gewöhnen? ist der käfig ideal für den hamster?

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster & Haustiere, 62

Schade, dass Du Dich nicht informiert hast, bevor Du so viel Geld für eine so ungeeignetes Gehege ausgegeben hast :-(

Die Grundfläche ist viel zu gering. Das Mindestmaß gemäß Tierärztlicher Vereinigung für Tierschutz beträgt 100cm x 50cm, ein Gehege ist aber erst ab einer Länge von 120cm einigermaßen passabel zu strukturieren.

Hamster sind Bodenbewohner und Wühler, keine Klettertiere. In der Natur klettern sie nicht nennenswert, von daher hat Kletterzeug im Gehege nichts verloren. Ein Hamster, der "gerne" klettert, tut das, weil ihm seiner Natur entsprechende Beschäftigungsmöglichkeiten fehlen.

Zudem besteht das Gehege aus Nadelholz. Die darin enthaltenen ätherischen Öle können die Atemwege des Hamsters reizen. Wenn er daran nagt, kann Harz die Backentaschen verkleben welche im schlimmsten Fall dann vom Tierarzt amputiert werden müssen.

Wenn der Hamster nicht in eines seiner Sandgefäße, sondern auf das Holz pinkeln sollte, fängt das bald an bestialisch zu stinken und kann dann nur noch entsorgt werden.

Auch haben sich schon Hamster durch solche Gehege ins Freie genagt.

Das Häuschen Deines Hamsters ist hoffentlich aus Laubholz, ohne Boden und mit abnehmbarem Dach?

Schau Dich bitte nach einem gebrauchten Aquarium ab 120cm Länge um (oder nach zweien mit 100cm Länge (dieses Maß ist oft besonders billig zu bekommen und leichter zu transportieren als ein großes) die Du zu einem langen Gehege verbindest: hamstergehege.blogspot.de/search/label/Aquarium).

In das Gehege gehören:

- Tiefstreubereich (30cm Streutiefe)

- Mehrkammerhaus aus Laubholz ohne Boden und mit abnehmbarem Dach

- Laufrad mit mindestens 25cm Durchmesser

- Sandbad mit Chinchillasand

- mindestens ein weiterer Unterschlupf (z. B. Korkröhre mit mindestens 6m Innendurchmesser).

Antwort
von goldangel23, 25

wieso hast du dich nicht informiert? so musst du nun noch mal geld ausgeben und den armen hamster erneut massiv stressen :(

das teil ist wirklich völlig ungeeignet. das ist kein wirklicher unterschied zu einem plastikknast.....

auch will ein hamster nicht klettern, der will buddeln, denn das ist sine natur.

und klar ist ein umzug massivster stress. alles ist neu, riecht anders.

bitte informier dich wirklich mal zu deiner fellnase und ändern dann die haltungsbedingungen ins wirklich gute

Antwort
von naaddl, 80

Mindestmaße sind 100x50

Gehege aus Holz ist aber nicht immer so gut..

Pinkelt dein Hamster aufs Holz kann es irgendwann richtig stinken

Kommentar von Gurkenschale1 ,

Wenn man das Holz vorher lackiert (mit einem für Nager geeigneten Lack), zieht das Zeug nicht ins Holz ein und wird nicht stinken. 

Kommentar von naaddl ,

Jap, mit 'Sabberlack'

Antwort
von annablanka, 70

Damit er sich schneller dran gewöhnt, kannst du ihm ja noch einen Zugang zum alten Käfig machen. Dann kann er hin und her laufen. Nach 3-5 Tagen kannst du den alten dann ja weg tun. Viel Erfolg!
P.s. Der neue Käfig ist sehr schön :))

Kommentar von Timperli ,

Weder sollte der arme Kerl den alten Käfig wiedersehn müssen, noch is der neue Käfig sonderlich geeignet o.O

Antwort
von aimee2010, 39

Was ist schon ideal??? ich finds klasse das du es deinem Hamster schön machen willst.
Streuung sein trockenfutter/ Gemüse über alle Etagen dann hat er nachts was zu tun.
Bei Holz auf jeden Fall immer mal wieder schauen ob er sich durch frisst.
Viel spass euch zwei der lebt sich schnell ein und hör nicht auf alles negative was hier geschrieben wird.

Kommentar von Acinia ,

Wenn man keine Ahnung hat lieber mal ruhig sein. Die Öle im Nadelholz sind gifitig und die ganzen anderen negativen Sachen wurden auch schon genannt.

Kommentar von aimee2010 ,

Also meine zwei Hamster haben auch in einem ach so schlechten Holzkäfig gewohnt. mein erster war über fünf Jahre bei mir und der zweite 4,5 jahre. und jetzt wollt ihr mir sagen das das alles schlecht ist .... aha

Kommentar von HybridCampbell ,

Ach erzähl doch nicht so ein Mist... über 5 Jahre wird kein Hamster. Und mit dem Alter hat doch das nichts zu tun. Gefängnisinsassen werden auch alt und leben in der kleine Zelle, nur sind die meisten wahrscheinlich nicht so Glücklich ohne ihre Freiheit.

Kommentar von aimee2010 ,

120x60x80 + drei etagen (+ auslauf im wohnzimmer) ist glaub für einen standarthamsterkäfig sehr klein und dann aus Holz. grenzt schon an tierquälerei mal abgesehen von dem schlechten Futter das er bekam. du hast recht hybridecampbell das gibt mir zu denken! und das er ab kaufdatum 5 Jahre und einen Monat alt wurde, sind sicher die schlechten haltungsbedingungen schuld!

Antwort
von ahmkil333, 5

Also hier wurden auch welche angeboten www.hamsterkaefig-kaufen.com und die wurden mir hier empfohlen hab mir auch ein Laufrad bestellt ob das ein fehler war?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community