Neuer Freund. Angst?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wissenschaftlich wird dazu geraten - um die Beziehung zu einander zu stärken, dass man in der Woche 90 Minuten mit einander über seine eigenen Gefühle redet. 30 Minuten redest du über deine Gefühle diese Woche; 30 Minuten redet er über seine Gefühle und 30 Minuten redet ihr gemeinsam über das Gesagte.

Bei den Gesprächen geht es nicht darum, über die Beziehung zu reden sondern nur über seine eigene Gefühle. Man kann bei so einem Gespräch auch mal länger schweigen, weil man ja über sich selbst und das was der andere sagt, nachdenkt.

So soll man den Partner wirklich kennen lernen, nicht immer nur über oberflächliche Dinge sprechen und das gegenseitige Vertrauen stärken.

Ansonsten rate ich dazu: Geheimnisse des Partners 100 Prozentig niemanden zu sagen - auch nicht der besten Freundin und auch nicht über intime Dinge wie z.B. Sex mit seinen Freunden etc. zu reden.

Probleme sollte man entweder zu zweit lösen oder zu einem Profi gehen.

Weiter sollte man Klischees wie "Mädchen sind ja..." oder "Typisch Junge..." selbst als Spaß versuchen zu vermeiden, weil sowas in einem Streit gerne gegen einen verwendet wird und den Streit stark verschärft.

Schließlich sollte jeder Partner sich überlegen, ob er wirklich treu sein möchte oder man in der Beziehung auch andere Partner beim Sex zu lassen möchte (offene Beziehung). Über das Thema sollte man zu mindestens mal sprechen, wenn man länger zusammen ist.

Beim Thema Sex sollte man kreativ sein. Dazu musst du herausfinden, was für ein Typ du bist und was für ein Typ dein Partner ist. z.B. kann es sein, dass du es magst, wenn du entdeckt werden könntest beim Sex (dann wäre Sex draußen für dich besser); es kann sein, dass dein Partner es mag, wenn seine Freundin die Kontrolle hat (dann wäre es sinnvoll mal Sex mit Fesseln und Augenbinde aus zu probieren) etc. etc. - einfach mal darüber sprechen, wie die konkreten Sexfantasien sind. Woran denkt ihr beide, wenn ihr erregt seid. Welche Träume kommen immer wieder und dann macht man das indirekt. z.B. gibt es Frauen, die sich vorstellen, vergewaltigt zu werden. Dies ist meistens der Wunsch nach hartem Sex. - Das sind natürlich alles nur Beispiele.

Schließlich sollte man in der Freizeit dafür sorgen, dass man immer wieder neue spannende Sachen macht - z.B. Ritterfeste besuchen, Tanzkurse, Flash Mob besuchen, Burgen besichtigen, tolle Ausflüge machen, Wünsche von einem selbst und vom Partner erfüllen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vertraue auf seine Liebe! Und wenn er dich dann doch nicht ist er nicht der richtige:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?