Frage von schurkraid, 42

neuen Pc kaufen alles neu oder nur "paar sachen" gamer?

Ich weiß nicht ob ich mir nur das neue hohlen soll was ich wirklich im prinzip benötige oder doch den ganzen pc neu.

hab mir schon nen selber zsm gebastelt um 750€ ca.

im Prinzip bräuchte ich keine gehäuse, kein netzwerk und kein laufwerk.

Aber ich muss dazu sagen das der Pc schon spacken macht, also von festplatte her die gibt glaube ich bald den geist auf, und immerhin ist der ganze schon 4 jahre alt.

Sparen würde ich mir im prinzip ca nur 150€ also das der neue dann 600€ kostet. und hab nen gamer pc dann mit nem i5 6500 und ner gtx 1060 drin.

Gehäuse ist sogar etwas älter glaube schon 5 jahre.

Aber das ist ja das problem bin mir net sicher ob ich nach den jahren mal komplett nen neuen kaufen soll und die alten teile etwas so als ersatzteile behalte, oder einfach das was nur wirklich benötigt wird.

Das gehäuse hat immerhin auch 4 lüfter die werden ja auch irgendwann mal kaputt. netzteil ja auch.

Mein PC lebt eh schon lange ohne das was kaputt geht , nur eben festplatte macht schon geräusche, er ist 10x mal lauter als am anfang, und wird extrem schnell heiß. (auch vom staub befreit)

Nur ich will alleine einen neuen da der jetzige nicht mehr recht mit games mitkommt ^^

was meint ihr was würdet ihr machen?

neuen komplett kaufen oder die alten teile doch benutzen?

mainboard brauch ich sowieso da ich ja andren sockel benutze und mainboard auch anderen sockel hat, arbeitspeicher ebenfalls andre da sind mir schon 2 davon kaputt gegnagn hatte 4 module gesamt.

graka ist klar das da neue her muss wenn schon pc neu wird. Ja und netzteil tuts eigentlich noch voll macht auch so keinen mux aber ist auch schon 4 jahre alt .

Antwort
von AskThePaul841, 19

Ich weiß nicht, welche Teile du jetzt verbaut hast, deswegen kann ich dir keine genaue Antwort geben. Aber es lohnt sich, jetzt etwas komplett neu zu machen, da du nicht das Risiko eingehen musst, dass plötzlich eine wichtige Komponente kaputt geht. Derzeit lohnt es sich auch nicht, auf neue Modelle von Prozessoren und/oder Grafikkarten zu warten, da es noch Zeit hat, bis die neuen Modelle von Nvidia und Intel vorgestellt werden. Es ist zwar nicht sonderlich professionell, das zu sagen, aber: Neu ist immer besser. :D

Antwort
von HeisenbergH2O, 6

Es wäre leichter dir einen Rat zu geben, wenn wir wüssten welche Hardware du noch verbaut hast. So würde ich sagen, kauf dir einen neuen.

Antwort
von MarcRse, 29

Z170 Mainboard + i7 6700k + GTX 1060/1070 + SSD ist ein muss!

Kommentar von schurkraid ,

das war ja wohl glaube ich nicht meine frage.

ssd ist für mich kein muss,

i7 wtf :D? so ein blödsinn, als ob ich mir den um 350€ kaufe, da leg ich lieber die 150€ was ich mit mein cpu da spare auf ner bessre graka.

Ich weiß ehrlich nicht warum alle immer den i7 so bevorzugen. die paar fps die man da mehr hat ist mir das geld nicht wert.

und der i5 reicht vollkommend aus das die grafikkarte nicht ausgebremst wird.

Laut deinen angaben kostet mein Pc plötzlich 1000€ aufwärts.. nein danke.

ich will einfach full hd auf ultra flüssig zocken können.

Wenn das mein kumpel mit nem i5 4460 und ner gtx960 kann dann wird das den ich will wohl auch packen.

Kommentar von MarcRse ,

i7 unterstützt Hyperthrading dh. ein Kern berechnet 2 aufgaben. Das wiederum heißt bei 4 Kernen kann er 8 aufgaben bearbeiten. Viele neue Games unterstützen Hyperthrading. Vorallem spielt man an einem PC ja nicht nur. wenn du dir was neues zulegen möchtest, kauf dir was vernüpftiges. :)

Kommentar von schurkraid ,

Ich spiel eh nicht weil ich mir was neues kaufen will ich kaufe mir was neues weil ich spielen will...

Aber mir gehts nicht darum das ich jetzt auf ultra und 1080 full hd mit 120 fps aufwärts rumlaufe.

mir reichen 60 fps genauso, bzw sogar bis zu 40 fps halte ich es noch aus.

und da ich keine lust habe für nen Pc soviel auszugeben tuts das für mich auch.

Und warum hört man dann immer das die games immernoch nicht mehr als 1-2 kerne intensiv benutzen von cpus? was bringt mir dann theoretische 8 kerne?

laut deiner aussage müsste ja der amd fx mit 8 kernen dadurch besser laufen als nen i5 was er aber bei weitem nicht macht.

Wenn ich das geld zum kacken hätte glaub mir, dann würde keine gtx 1060 reinkommen ;)

zuerst würd ich mir ne gtx 1080 kaufen und wie du sagst den cpu. aber für nen gtx 1060 sicherlich keinen i7 cpu...

Ich kauf mir ja nicht um 270€ ne graka und um 350€ cpu.

bei mir hat der cpu noch nie mehr gekostet als die graka.

Meine letzte grafikkarte hat auch um die 280€ gekostet und dabei bleib ich auch, der cpu kostete damals 210€.

Kommentar von MarcRse ,

wenn du so schlau bist, dann stell doch nicht solche überflüssigen fragen!

Kommentar von MarcRse ,

allein schon die aussage das du keine SSD brauchst, die SSD macht ca 70% Leistungssteigerung aus, bringt nichts wenn du dir schnellere Hardware kaufst doch dein pc sie nicht schneller von der Festplatte ziehen kann :'D

Kommentar von schurkraid ,

wird immer witziger xD

Seit wann hat ne festplatte irgendwas mit gaming performance zu tun O.o?

Vielleicht um ne spur die kaum bemerkbar ist,

Das einzige was dann schneller ist man kommt schneller ins game rein und es lädt auch schneller, aber doch nicht das ganze game selbst.

Laut deiner aussage wiedermal müsste man dank der SSD nen 70% schub haben das man statt ner gtx 1060 sogar nur mehr ne 950 brauchen würde und die selbe leistung hätte als einer der mit 1060 reinfährt ohne ssd.

Ich hab aber noch nie gehört das ne ssd nen game um 70% effizenter macht,

Windows startet sau schnell, games laden sau schnell, (wenn man sie zumindest oben hat), installieren lässt sich alles sau schnell.

aber im game selber merkt man hier doch keine 70% leistungsunterschied.

Ich hab z.b. ne ssd ;D aber leider nur extern habe sie geschenkt bekommen und nur 60 gig groß. hab hier diablo3 drauf.

Fps ohne ssd habe ich bei diablo so (im kampf mit viel action um die 70-80 fps) mit ssd komischerweise habe ich 70-80 fps.

(kann man gut durch fraps auslesen)

wo genau sind das jetzt 70%? müsste das game nicht nun mit 120fps laufen?

früher gabs ja nichtmal ssd bzw das war kein standard wie heute.

Damals kaufte man sich ja trotzdem nen highend pc und der konnte ums doppelte- dreifache leistung als ein mittalklasse PC ohne SSD also was soll bei deiner aussage den jetzt bitte stimmen?

der Pc selber wird schneller ja, games aber absolut nicht.

Kommentar von AskThePaul841 ,

zwischen einem 6600K und einem 6700K merkt man keinen großen Unterschied beim Gaming und ich denke, ob man das wirklich braucht, sollte man sich erstmal selbst überlegen. Es gibt nämlich Individuen, denen mittlere Einstellungen in einem Spiel reichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten