Frage von shettys4, 55

Neuen Kumpel für Kater holen?

Hallöchen, Ich habe folgendes Problem. Seit 9 Jahren habe ich ein Geschwisterpaar (Katze und Kater) aus dem Tierheim. Damals waren sie noch Babys. Beide sind kastriert bzw sterilisiert. Nun ist die Katze seit 15 Tagen verschwunden. Normalerweise kommt sie abends zum schlafen, spätestens am nächsten morgen nach Hause. Sie ist immer eher häuslich gewesen. Bei dem Kater ist es normal, dass er mal ein paar Tage auf Entdeckungsreise ist. Er ist mehr draußen gewesen. Die Katze wurde schon überall gesucht, werde aber wie fast jeden Tag heute noch mal auf die Suche gehen. Zettel sind ausgehängt, im Tierheim Bescheid gegeben und bei Tasso angerufen. Was ist aber nun, wenn sie wirklich nicht wiederkommt? Der Kater ist total träge, kaum draußen und wenn überhaupt immer in Sichtweise (Garten oder die Wiese neben unserem Haus). Er ist immer nur am schlafen. Essen tut er aber normal, er war schon immer sehr verfressen :D . Richtig ohne sozialen Katzenkontakt war er noch nie. Vor 1,5 Jahren, war uns ein Kater zugelaufen. Mit dem hat er sich auch super verstanden. Die saßen nebeneinander im Garten oder haben gespielt. Dieser musste allerdings nach einem Jahr wegen eines Tumors eingeschläfert werden. Mit einem Nachbarskater hat er sich ebenfalls gut verstanden. Die saßen zusammen auf der gegenüberliegenden Wiese. Allerdings ist dieser auch nicht mehr da, da die Besitzer umgezogen sind.. Meine Frage nun: vermisst er seine Schwester? Sollte man ihm irgendwann einen Kumpel oder Kunpeline dazuholen? Ich möchte eigentlich keine neue Katze, da ich noch sehr am Trauern bin. Allersings möchte ich aber das tun, was für den Kater am Besten ist.. Weiß jemand Rat?

Antwort
von BrightSunrise, 20

Ich würde zumindest noch ein paar Tage abwarten, mein Kater war mal für 19 Tage lang weg, da war er schon stolze 13 Jahre alt. Dann kam er aber wieder bzw. lief draußen auf der Straße herum, ein bisschen verwirrt und total scheu. Er war heiser und recht abgemagert, daher vermute ich, dass er irgendwo eingesperrt war, da er auch ziemlich muffig roch.

Also würde ich auf jeden Fall mal in der Nachbarschaft rumfragen und Bescheid sagen, dass sie in Keller, Garage, Schuppen und Co. nachsehen sollen der ggf. selbst nachsehen.

Sollte sie wirklich nicht mehr auftauchen, wäre ein neuer Freund sicher die beste Entscheidung, am besten ein etwa gleich altes Tier.

Liebe Grüße und viel Erfolg!

Kommentar von shettys4 ,

Danke für die Antwort! 

Ja, warten werden wir auf jeden Fall noch. Habe immernoch Hoffnung, dass sie wiederkommt..

Zettel sind ausgehängt mit der Bitte in Garage, Keller etc nachzuschauen :)

Kommentar von BrightSunrise ,

Aber nicht alle sehen dann auch wirklich nach ich habe damals kleine Zettelchen gemacht und aufgeschrieben, dass sie die bitte nachsehen sollen und diese in der Nachbarschaft in den Briefkästen verteilt.

Antwort
von ele777, 26

Ich würde eine weitere Katze holen. Anscheinend kann er nicht allein gehalten werden, das wäre nicht schön für ihn. Klar ist es so, dass du trauerst. Das ist völlig normal. Aber jetzt misst du an das Wohl deines Katers denken. Wenn er sich schon so gut mit anderen verstanden hat, dann ist das ein gutes Zeichen. Das ist so, sicherlich braucht et das. Geh mal ins Tieren und frage da mal nach. Sie haben auch ältere Katzen, ungefähr gleichalt, die sie auch vermitteln. Sie können auch sagen, welche Katze oder Kater zusammenpassen könnten und welche man gut zusammen halten kann. Also es ist denke ich mal das beste. Viel Erfolg

Antwort
von tachyonbaby, 13

Warte noch ab. Bei uns verschwand zuerst der 8jährige Kater und dann 1 Woche später seine 10jährige Mutter. Die beiden waren zwar schon immer Freigänger, sind aber jeden Abend nach Hause gekommen. Bei uns im Hause wurde schon Trauer geflaggt.

Aber siehe da: Nach 3 Monaten war der Kater wieder da und nach 4 Monaten auch das Muttertier.

Also gib die Hoffnung noch nicht auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten