Frage von Hamfrae, 42

Neue Zentral-Heizung steht unverhofft an. Welche Möglichkeiten gibt´s, die Sanierung zu finanzieren?

Wir haben unser Haus (64m² Grundfläche, 2 Etagen + beheizter Keller, also Fußbodenheizung) letztes Jahr gekauft.

Nun hat sich leider ein Problem mit unserer Heizung ergeben, das nach Meinung des Handwerkers mittig 5-stellig ausfallen wird. Möglicherweise wird der Voreigentümer eine Beteiligung an den Kosten zu erwarten haben, doch damit rechnen wir sicherheitshalber mal nicht. Gibt es Möglichkeiten, eine solche Sanierung zu finanzieren? Denn nach dem Hauskauf sind unsere Reserven so ziemlich erschöpft gewesen und noch nicht wieder aufgebaut.

Expertenantwort
von Interhyp, Business Partner, 12

Hallo Hamfrae,

dass so schnell schon die ersten Modernisierungen anstehen, ist natürlich sehr ärgerlich. Wobei das für eine Reparatur/ Modernisierung nur für die Heizung auch ein ganz schön hoher Betrag ist.

Für die Erneuerung der Heizung gibt es einige Möglichkeiten.
Grundsätzlich ist mein erster Tipp hier nicht nur notdürftig zu investieren sondern auch an die Zukunft zu denken.

Eventuell kannst Du im Zuge einer Finanzierung gleich weitere Modernisierungen vornehmen, damit Du nicht nächstes Jahr wieder vor der gleichen Situation stehst.

Neben der klassischen Modernisierungsdarlehen bei einer Bank gibt es auch die Möglichkeit für energieffiziente Maßnahmen bei der KfW Darlehen zu beantragen, die im Bestfall sogar noch gefördert werden.
Bei der KfW kann man für energetische Einzelmaßnahmen das Programm Energieeffizient Sanieren 152 in Anspruch nehmen.
Genauere Informationen findest Du hier:
https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilien/Finanzier...

Wichtig ist, dass die KfW die Darlehen nicht selbst vergibt sondern über ein durchleitendes Insitut, also mit einer Bank, zusammenarbeitet.
Diese können hinsichtlich der Darlhenssummme (Mindestdarlehen 20.000,-- Euro) Einschränkungen haben.

Informiere dich am besten bei einem Sachverständigen ob und in welchem Umfang die Erneuerung nötig ist und wende dich mit der Kostenplanung an deine Hausbank oder einen unabhängigen Finanzierungsvermittler.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen. Viel Erfolg für dein Vorhaben.

Viele Grüße aus München

Vanessa Prantner von der Interhyp AG

Antwort
von Simko, 18

Wie kann man ein Bestandsobjekt kaufen, ohne über den baulichen sowie Zustand der Heizungsanlage insgesamt informiert zu sein?
Ein Defizit insgesamt sondergleichen, was den anfänglich niedrigen Invest auf Dauer meist deutlich aushebelt und zum wirtschaftlichen Groschengrab führt .

Beileid!

Antwort
von peterobm, 18

über die Bafa werden Zuschüsse bei Pelletheizungen bezahlt

http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/biomasse/index.html

Antwort
von Spezialwidde, 31

Was bitte ist denn da unverhofft kaputt dass plötzlich über 10 000 Euro anstehen?! Soviel kostet ein neuer Heizkessel ja nichtmal. Will der euch die komplette Anlage herausreißen?!

Antwort
von Hugito, 14

Die anderen hier haben Recht! Wechsel den Handwerker. Der will dich nur abzocken.

Notfalls kaufst du bei einem bewährten Lieferanten für ca. 5000 Euro ein Set aus einem Ofen (Pellets, Holz) mit Solaranlage. Z.B. Kamdi24 Dafür bekommst du sogar noch einen Förderkredit. Oder Du finanzierst das mit 100 Euro im Monat. https://www.kamdi24.de/Aquaflam-Basic-17kW-wasserfuehrender-Kaminofen-Komplett-S...

Suche dir im Bekanntenkreis jemanden, der sich mit dem Einbau auskennt.https://www.kamdi24.de/Aquaflam-Basic-17kW-wasserfuehrender-Kaminofen-Komplett-S...

Eine andere Möglichkeit ist eine günstige Luft -Wärme-Pumpe, z.B. von der tschechischen Firma Hotjet. (Die kostet ca. 3000 Euro) Die ist solide gemacht mit guten Bauteilen von Siemens, etc. http://www.preisvergleich.de/search/landing/query/luft+waermepumpe/s/yahoo/?utm_...

Antwort
von herakles3000, 24

1 Wechselt den Handwerksbetrieb der zockt euch ab oder sollen auch alle Rohre und alles andere ausgetauscht werden ?

2 Ein seriöse Fachfirma kann euch sagen was ´noch finanziert oder bezuschuzt wird (der Heizung Meister)

3 zb wen es Gas ist kann man das vielleicht auch mit dem Anbieter so abwickeln das das  günstiger finanziert wird aber dann hängt man bei diesem Anbieter jahrelang fest..!

Antwort
von pharao1961, 4

Ja nee, is klar. Der Handwerker meint... Zunächst einmal will der Geld verdienen. Frag mal deinen Bezirksschornsteinfegermeister.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community