Neue Sprache lernen. Welche ist besser?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In Indien werden viele verschiedene Sprachen gesprochen (2 Kollegen von mir kommen aus Indien, sie sprechen Englisch untereinander, der eine kommt aus Delhi, der andere aus dem Süden, aus Tamil Nadu, soweit ich weiß).

Die zahlenmäßig stärkste Sprache ist Hindi (die "muslimische" Variante dieser Sprache ist Urdu). Benutzt in Delhi und Nordindien. Es gibt viele Sprachen, die mehr oder minder nahe am Hindi dran sind (Punjabi, Nepali, Bengali...). Die alten nordindischen Schriften sind oft in Sanskrit geschrieben, das ist eine alte Form der nordindischen Sprachen (sozusagen das "Latein-Äquivalent").

Im Süden gibt es andere Sprachen, wie Tamil. Diese sind nicht nur sprachlich völlig anders (dravidische Sprachen), sie haben auch andere Schriftsysteme. Und dravidische Sprachen haben mehr als 1 Schriftsystem (Tamilschrift ist anders als die Schrift, die für Telugu benutzt wird, usw.).

Auch im Norden gibt es unterschiedliche Schriftsysteme, Devanagari ist das System, was am meisten benutzt wird (für Hindi). Das System hat diesen "laufenden Balken", der sozusagen als Stützlinie für die Zeichen dient.

(Neben den beiden großen Gruppen gibt es noch Mundari usw. und einige entfernt mit dem Tibetischen verwandte Sprachen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann weder Hindi noch Chinesisch. Eine Schwäche für ausgefallene Sprachen habe ich dennoch. Ich lerne derzeit Schwedisch (da kommt man schnell voran) und noch etwas Finnisch (da kommt man nicht so schnell voran, es macht mir aber Spaß).

Sehr hübsch sind auch Isländisch und Altnordisch (letzteres muss man nicht sprechen können, es genügt, es ein wenig lesend zu verstehen, wobei es auch eine schön klingende Sprache war). Das ist aber auch nur "just for fun", und nebenbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chinesisch ist denke ich mal nützlicher, ist im Berufsleben auch sehr gefragt.
Indisch hingegen sollte man vielleicht nur aus Privatinteresse an Kultur und Land lernen.
Ich finde Japanisch sonst auch sehr interessant!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lluuiisaaa
05.07.2016, 20:09

Danke schön, Japanisch ist echt interessant!:)

1

    Hallo,

    auch wenn Französisch neben Englisch und Spanisch weltweit sehr verbreitet ist,

    Spanisch als Sprache m.E. dem Französischen inzwischen den Rang in Wirtschaft und Industrie abgelaufen hat,

    weltweit deutlich mehr Spanisch als Italienisch gesprochen wird

    und Chinesisch, Russisch und Japanisch schwer im Kommen sind - wegen der abweichenden Buchstaben bzw.

    der Schriftzeichen aber nicht unbedingt einfach sind,

    Latein

    eine 'tote Sprache ist, das kleine oder große Latinum für manche Studiengänge aber dennoch gebraucht wird,

    bleibt das letztendlich deine ganz persönliche Entscheidung.

    Lasse folgende Punkte in deine Entscheidung einfließen:

    - deinen Berufswunsch: Welche Sprache ist dafür am wichtigsten?

    - deine persönlichen, privaten Interessen:

    - In welchem Land machst du am liebsten Urlaub?

    - Zu welchem Land hast du am meisten Beziehung, Freunde, Verwandtschaft?

    - Für welches Land schlägt dein Herz am ehesten?

    - In welcher Sprache findest du in deiner Familie, deinem Freundes-
und Bekanntenkreis am ehesten Unterstützung, weil jemand die Sprache
bereits gelernt

    hat oder spricht?

Für mich käme weder Japanisch noch Chinesisch in Frage. Ich habe mal für

eine koreanische Firma gearbeitet und mir eingebildet, ich müsse

(deshalb) Koreanisch lernen. Nach einem Semester Koreanisch an der VHS

habe ich mein Vorhaben aber aufgegeben

    Die Sprache meiner Wahl - neben Englisch und Französisch - war Schwedisch, das ich inzwischen besser spreche als

    Französisch und nur empfehlen kann, denn

    1. ist es eigentlich noch einfacher als Englisch (Die Verben sind in
allen Personen, in allen Zeiten (kein he/she/it das s muss mit) gleich.
Die

    Satzstellung ist dieselbe wie im Deutschen.)

    2. kommt man damit auch in Dänemark und in Norwegen zurecht.

    Ich wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung und viel
Glück und Erfolg für deine weitere schulische und berufliche Zukunft.

    :-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu indisch und Chinesisch kann ich nichts sagen. 

Aber wenn es eine etwas ausgefallene Sprache sein darf, empfehle ich Kroatisch. Die ist super interessant. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heiße Tipps, ebenso wertvoll wie kostenlos !

ERSTENS: Vielleicht machst du dich erstmal kundig,  wieviele (!!) Sprachen in dem riesigen südasiatischen Sub-Kontinent Indien gesprochen werden !

ZWEITENS: Wie definierst du (!) das Wort "gut" in Bezug auf zu erlernende Sprachen - und somit den Komparativ "besser" ?!

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?