Neue Sprache lernen auch wenn man keine Ahnung hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf jeden Fall lernst du so den Klang der Sprache kennen und lernst wahrscheinlich, sie auszusprechen. Es hilft auf jeden Fall, einen Muttersprachler bei sich zu haben, für Aussprache und Umgangssprache, aber ich glaube nicht, dass das reicht, um die Sprache wirklich zu lernen, also um fließend zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst diese Sprache lernen, wenngleich mit viel Mühe und sicherlich nicht so gut wie, wenn Du mit ihr aufgewachsen bist. Wie Babys - der Vergleich sagt mir schon mal nicht zu. Ich weiß, dass Kinder (vom etwa 1 1/2 bis 2 1/2) Jahren immer wieder Wörter in den Mund nehmen, um sie gewissermaßen auszuprobieren, ehe sie sie mit Bedeutung füllen (Nachahmung). Darum rate ich Dir dringend an, die betreffende Sprache systematisch zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Musbaum
28.10.2015, 19:30

Okay, das Problem ist nur das nicht sehr viele Leute die Sprache sprechen und es deshalb auch kaum Grammatik- und Vokabelhefte gibt... ich kann mir die Sprache also nicht so gut systematisch selber beibringen und meine Mutter weiß auch nicht viel über die Grammatik... 

0

Ja klar geht das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Währe es, wenn sie mit dir spricht wie mit einem Baby. Also ständig auf sachen zeigt und alles c.a 10x wiederholt. Ich würde mir erst einen kleinen Wortschatz anlesen. Trotzdem geht es.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung