Frage von BaluDerTanzbaer, 61

Neue Sprache autodidaktisch erlernen?

Hallo zusammen,

ich beginne gerade, mit autodidaktisch Schwedisch beizubringen, da ich auf lange Sicht dahin auswandern möchte. Leider kann ich studiums- und arbeitsbedingt frühestens in 1-2 Jahren öfter mal nach Schweden, um dort zu "üben".

Deswegen frage ich mal nach Erfahrungen et, Ratschlägen und allen möglichen Hinweisen, wie ich am bestene lernen könnte. Ich habe einige Fragen:

  1. Würdet ihr eher über eine Online-Plattform (Babbel) lernen oder euch Komplett-Lernpakete kaufen?
  2. Wisst ihr, wo man schwedische Filme mit deutschem oder englischem Untertitel recht güngstig/in Form eines Abos herbekommt?
  3. Kennt ihr ganz einfache (Kinder)bücher, mit denen man am Anfang schon parallel anfangen könnte? Oder würdet ihr generell erstmal damit warten?
  4. Habt ihr generell schon gute Erfahrungen mit Online-Plattformen gemacht? Die Lernmethoden dort erscheinen mir immer sehr einfach und nicht besonders intensiv. Also zu zeitaufwändig für schnellen Fortschritt.

Auch über ganz andere Antworten, die mir den Einstieg irgendwie erleichtern könnten, über Links etc.. freu ich mich natürlich sehr.

Liebe Grüße, Tailor

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Malavatica, 37

Hallo, zu online Kursen kann ich nichts sagen, die kenne ich nicht. 

Ich lerne mit Lernpaketen, die CD's enthalten. Da kann man je nach Bedarf immer wieder nachschlagen. 

Wenn du gerade erst angefangen hast, würde ich mit Kinderbüchern noch etwas warten. 

Du kannst aber schon youtube Videos schauen, um ein Gefühl für die Sprache zu bekommen. Vielleicht gibt es auch Anfänger Videos. Das kann ich nicht beurteilen, weil ich eine andere Sprache lerne. 

Antwort
von suessf, 24

Ich kann mit den gängigen Online-Plattformen wie Babbel nichts anfangen. Die haben kein Fleisch am Knochen, das ist nicht "Babbel", sondern "BlaBla".

Filme kannst du gratis via diverse schwedische Fernsehkanäle schauen -> SVT oder SVT Play ist ein guter Start. Ob das aber gleich für Anfänger geeignet ist, bezweifle ich, weil oft schnell gesprochen wird und ein reichhaltiges Vokabular verwendet wird. Aber probier's einfach mal!

Ich hatte damals den gleichen Gedanken von wegen mit Kinderbüchern zu beginnen. Das hat sich leider als Trugschluss erwiesen! Die waren ganz und gar nicht einfacher, als z.B. ein spannender Krimi. Lies am besten etwas, das du sehr spannend findest, das hilft dir bei der Motivation, dran zu bleiben! Sobald du mal in den Lesefluss gekommen bist und die wichtigsten dort verwendeten Vokabeln gelernt hast, beginnt das Lesen flüssiger zu werden und damit Spass zu machen.

Ich würde dir zum Lernen ganz klar die guten Komplett-Lernpakete empfehlen.
Die beste Übersicht für solche Lehrmittel findest du hier: http://www.schweden-seite.de/schwedisch_lehrbuecher.html Tala Svenska und Schwedisch Aktiv finde ich selber am besten :-)

Antwort
von Suomenleijona, 31

Ich hätte noch ein kleiner Tipp: Ich würde Leute in der Umgebung suchen, die Schwedisch sprechen, dann kannst du so bereits etwas üben.

Antwort
von OlliBjoern, 25

God kväll, jag kan beskriva det på svenska, men om du föredrar tyska, så kan jag också fortsätta på tyska.  

Ich habe Schwedisch in der Volkshochschule gelernt (und bin noch dabei), auch etwas im Lande selber. Babbel ist vermutlich gut, ich kenne das aber nicht. Wir haben einige Bücher auf Schwedisch (Krimis und andere), bei uns in der Buchhandlung (Tübingen) kann man solche bestellen.

Ein paar Comics habe ich auch.

Kinderbücher: ja, ich habe auch anfangs "Pettersson och Findus" gelesen. Meine Frau kennt auch Astrid Lindgren-Bücher, ich selber habe aber dann bald lieber mit Krimis weitergemacht.

Online lerne ich derzeit (aber nur wenn ich viel Zeit habe) ein wenig Finnisch, aber das gibt es sicher auch auf Schwedisch.

Ibland läser jag någonting i wikipedia på svenska eller jag läser andra sidor.

Men jag måste medge, att det är en bra idé att lära sig tala svenska. Kanske vi kunde hålla kontakten?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community