Neue sehr schüchterne Katze,wie handelt man da?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine ausgewachsene Kätzin, die immer allein gelebt hat, ist in der Regel nicht bereit, ihr Revier zu teilen. Schon gar nicht mit einem Kater. Und mit einem Jungspund schon dreimal nicht.

Da kommt wohl noch einiges auf euch zu. Der Kater wird es nicht leicht haben.

Allerdings ist die Sympathie unter Katzen individuell sehr unterschiedlich. Manche mögen sich, manche können sich nicht leiden. Meistens kommt es zu einem Toleranzabkommen - ich tu dir nichts, solange du mir nichts tust; ich komm dir nicht in die Quere, wenn du mir aus dem Weg gehst.

Aber das kann dauern.

Natürlich hat die Lady längst Witterung aufgenommen und weiß, daß da ein fremder Konkurrent ist; aber solange er ihr nicht direkt in die Quere kommt, lässt sie ihn vorerst in Ruhe. Das kann sich schnell ändern, wenn die beiden sich begegnen.

Lasst den Kater erstmal getrennt von der Katze, beobachtet, wie sie sich verhält. Gebt ihr keinen Grund zur Eifersucht. Sie ist und bleibt Nummer Eins. Und lasst den Kater erstmal ankommen - wartet, bis er sich in seinem Refugium frei bewegt.

Jede Katze muss sowieso ein eigenes Klo haben, einen eigenen "privaten" Rückzugsort außer Sichtweite der anderen Katze und am Anfang einen eigenen Futterplatz.

Nach 1-2 Wochen könnt ihr mal ausprobieren, die Tiere auf Schnupper- und Sichtweite zusammenzulassen, aber sie schon noch trennen. Z.B. durch einen Türspalt, ein Gitter, eine Plane o.ä. Wenn sie sich nach ein paar weiteren Tagen oder Wochen an die Anwesenheit des anderen gewöhnt haben, könnt ihr sie auch mal direkt zusammenlassen.

Natürlich gibt es anfangs Kebbeleien. Geht nur dazwischen, wenn es blutig wird oder wenn eins der Tiere sehr stark verängstigt ist (z.B. sich nicht mehr zum Katzenklo traut oder nichts mehr frisst).


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe nie die neuen von den alten Katzen getrennt und immer nur gute Erfahrungen damit gemacht. Das Separieren bringt nur eine Verlängerung der Eingewöhnung und Dir vielleicht ein gutes Gewissen, mehr nicht.

Laß beide einfach in Ruhe. Geduld heißt das Zauberwort. Es wird sicher Gefauche und Geknurre geben, aber misch Dich nicht ein. Stell das Futter und das Wasser an den gewohnten Platz, setz den Kater meinetwegen noch zu den Katzenklos, aber dann laß die beiden machen. 

Wenn er sich verkriecht, hol ihn bitte nicht dort raus. Er ist neugierig und wird schon kommen. Erzähl ihm immer leise etwas, die Wetterkarte, das Wort zum Sonntag, die Fußballergebnisse, und biete ihm Leckerlis an. Nach ein paar Tagen wird sich alles normalisiert haben. Und wenn nicht? Dann kommt wieder die Geduld zum Einsatz. Er muß sich erst eingewöhnen, und das braucht eben Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe Geduld und gib der neuen Katze viel Zeit, ihre neue Umgebung, ihre neuen Menschen und ihren neuen Artgenossen kennenzulernen. Das ist sehr wichtig. Sie muß ohne jeglichen Stress in Ruhe bei euch psychisch ankommen dürfen.

Die beiden werden sich kennenlernen. Haltet euch zunächst heraus und beobachtet nur, wie die beiden sich verstehen. Die beiden Tiere regeln das Zusammenleben ganz alleine und brauchen euch dafür nicht. Wichtig ist nur, dass ihr bei einem möglichen Kampf sofort eingreift und die Katzen trennt. Deshalb müßt ihr die beiden aufmerksam beobachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soll der Kater erstmal in Ruhe gelassen werden

Ja, unbedingt; stelle Fressen/Wasser in sein Stockwerk

und dann zusammenführungen unternommen werden? Wenn ja wann?

Das machen die Katzen unter sich aus, da brauchst nichts unternehmen. Es sollte auf jeden Fall Möglichkeiten zum Rückzug/Ausweichen geben - für beide Katzen -.

Die neue Katze riecht natürlich, dass das Revier bereits besetzt ist und wird sich nachts - wenn Ihr schlaft - umsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr tut genau gar nichts. Die haben mit Sicherheit lang gemerkt, dass eine zweite Katze im Haus ist und werden sich begegnen, wenn sie soweit sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass deine katze erstmal ankommen, sie muß erstmal alles beschnuppern und die tägliche abläufe gewöhnen. ich würde die beiden lassen, die machen das untereinander aus. das dauert halt ein Weilchen. ich würde erstmal ihre toilette zeigen, wo sie ihr Geschäft machen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung