Frage von Ralph05, 564

Neue Rolladenpanzer an alter Welle befestigen?

Hallo, unser Rolladen ist kaputt und ich will mir neue Lamellen bestellen. Jedoch stelle ich mir die Frage, wie ich diese aufhängen soll, da der alte noch mit Stoffgurten befestigt wurde. Die Plastikklammer, die heute mitgeliefert werden passen leider nicht.

Ggf. hätte ich auch die ganze Welle ausgetauscht, bekomme diese aber nicht aus dem Rolladenkasten heraus. Die untere Öffnung zum Rolladenkasten ist leider zu klein im Vergleich zum Rolladenkasten selbst, sodass ich die Welle ca. 10 cm zu groß ist, um sie trotz Verkanten in die Ecke herauszunehmen :-(

Kann mir jemand sagen, wie ich neue Alu-Rolladenpanzer an der bestehenden Schiene aufhängen kann?

Antwort
von germi031982, 467

Die alte Welle geht auf jeden Fall raus, sie kam da ja auch rein. Wenn es kein uralt-Eigenbau aus Holz ist, dann besteht die Welle aus zwei Teilen. Die Welle hat am einen Ende den Roller für den Gurt, das ist fest. Die Welle wird etwas kürzer gesägt als man eigentlich braucht. Am anderen Ende befindet sich eine Einsteckhülse (Walzenkapsel), diese wird bei der Montage komplett in die Welle eingeschoben, im Kasten wird dann zuerst der Teil mit der Rolle eingesetzt in die Aufnahme im Kasten. Danach wird die Welle angehoben und das lose Teil ein Stück aus der Welle rausgezogen und in die Aufnahme gesetzt.

Zum Schluss wird eine kleine Schraube durch die Welle und die Walzenkapsel geschraubt damit es fest ist. Das heißt diese Schraube muss raus, dann kann man die Welle wieder zusammenschieben und sie kann raus.

Das ist natürlich nur eine Möglichkeit, aber so wird das eigentlich seit 20-25 Jahren gemacht. Daher schau mal ob du da nicht eine kleine Schraube entdeckst an der Welle, so ca. 10-15cm vom Ende der Welle entfernt.


Kommentar von Ralph05 ,

Hallo germi, ich schaue mir das nachher nochmal genau an. Ich habe vlt. vergessen zu erwähnen, dass in der Walze bereits ein Motor ist und der Rolladen elektrisch bedient wird.

Und nein, es ist keine Uralt-Holzwalze, sondern eine aus Metall, die auch nicht viel lönger als 20 Jahre eingebaut ist.

Ich melde mich wieder, wenn ich mehr weiß...

Kommentar von Ralph05 ,

Also, die Welle ist 100% in einem Stück. An jeder Seite ist diese jew. ca. 10 cm länger, als die Öffnung unten für den Kasten.

An der rechten Seite wird diese mit dem Motor in einer Befestigung an der Wand mit einer Vierkantschraube eingehängt.

Auf der linke Seite liegt diese mit einer Art Schraube in einer U-Hülse, die wiederum an der Wand befestigt ist. Wahrscheinlich ist dies die Walzenkapsel, die nach dem "Dorn" eine ca. 1 cm 6-Kantschraube hat und dann irgendwie in die Walze geht. Habe mal versucht die Schraube zu drehen, die scheint aber bombenfest zu sitzen.. und naja, so richtig viel Bewegungsfreiheit hat man in dem Kasten ja auch nicht.

Eine Schraube die von der Walze in diese Walzenkapsel geht gibt es aber nicht.

Wenn dieses Ding draußen wäre, könnte ich auch die Walze ausbauen...

Kommentar von germi031982 ,

Schau dir mal die gegenüberliegende Seite der Welle an in der der Motor steckt. Da steckt die Walzenkapsel drin, die sieht so aus wie im Link. Zum Schluss wird eine kleine Blechtreibschraube eingedreht um die Walzenkapsel mit der Welle zu verschrauben. Evt. musst du die Welle drehen damit du diese kleine Schraube in der Welle sehen kannst.

http://files.elv.de/bilder/welten/rollladensteuerung/schritt15.jpg

Ich habe bei mir erst vor kurzem alle Rolläden erneuert, daher weiß ich das noch wie man die Welle befestigt. Und bei mir war das richtig Spaß da bei mir die Rolläden nachträglich montiert wurden und es keinen separaten Kasten gibt.

Kommentar von germi031982 ,

Der Motor ist übrigens nicht mit der Welle verschraubt, nur das eine Ende in dem die Walzenhülse steckt. Das heißt du ziehst dann die Welle ab und der Motor bleibt erstmal drin im Kasten, am besten erstmal ablegen im Kasten. Meist hat man da etwas Platz.

Antwort
von peterobm, 406

auch bei den neuen Lamellen sind oben Öffnungen vorhanden. Dort kannst doch mit den Gurten wieder befestigen, würde aber dazu neue Gurte nehmen.

Kommentar von Ralph05 ,

Hallo, danke! Sind das einfach kleine Stücke von Gurtresten? Würde gerne mal ein Bild hochladen, hab nur noch nicht herausgefunden wie...

Kommentar von peterobm ,

du kannst auch passende Halter in der Art: www.amazon.de/Rollladen-Aufhängefeder-Befestigungsfeder-Rolladen-Rolltor/dp... nehmen und einfach an der Welle anschrauben.

Kommentar von Ralph05 ,

ja, die Halter würden ja auch bei den neuen Panzern mitgeliefert werden. Lt. Anbeiter passen die aber nicht auf meine Walze...

Kommentar von peterobm ,

erst bei Erhalt kann man das sehen, logisch, dass da jemand noch ne neue Rolle verkaufen will. 

Es gibt den Spruch; was nicht passt, wird passend gemacht xD


ne Firma wollte gleich ne neue Glasschiebertür für fast 6000 einsetzen obwohl nur kleine Teile in der Steuerung defekt sind. Kann locker repariert werden

Kommentar von Ralph05 ,

ich habe aber noch eine Walze, da werden die Gurte durch kleine "Bügel" an der Walze geschoben und diese dann wohl mit einem Hammer zugeschlagen, dass der Gurt festgeklemmt ist... Da bekomme ich diese praktischen Klammern nicht dran.

Ich habe mir gerade recht teuer einen anderen Rolladen reparieren lassen, da haben die eine neue Walze eingebaut und diese Klammern verwendet.

Wenn ich die Walze rausbekäme und würde ich ja das Geld für eine neue Walze investieren.

Antwort
von Automatik1, 330

Ok, die Welle geht nicht raus, aber der Rollladenpanzer schon? Check das mal sicherheitshalber. Die Baustelle wird sonst größer gell. Im Baumarkt gibt es Teleskopwellen, diese sind mit den Schlitzen für die neuen Aufhänger. Ebenso gibt es im Baumarkt Rolladenpanzer Aufhängungen für Gurt. Der Teil am Panzer ist ein kleiner Blechbeschlag mit Aufnahme für den Gurt.

Einfachste Variante. In die oberste Lamelle ein Loch, den Gurt festgenietet oder geschraubt und gut ist es. Schraube abkleben damit sie nicht aufgerollt den Panzer zerkratzt und es ist gut die nächsten 20Jahre. Mit alten und neuen Zeug in Kombination muss man immer improvisieren oder alles neu kaufen, leider. 

Aber schon genau gucken, dass die anderen Teile noch gut sind. Fetten ist immer gut. Ebenso der richtige Zeitpunkt den Gurt zu tauschen. Gibt es im Baumarkt. 

Oder Radikalkur, gleich Motor rein. Der kostet nur 69.- im Baumarkt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community