Frage von Matrix2400, 65

Neue Pa Lautsprecher?

Moin Community,

ich hoffe das hier ein paar Pa kenner vorhanden sind, die mir bei meiner Frage helfen können. Also ich habe vor mir zwei neue Pa Lautsprecher zuzulegen. Bis jetzt hatte ich zwei 12" Lautsprecher der Marke img stage Line. Da ich meine Pa komplett umstellen möchte, habe ich mir auch schon zwei neue 18" Subwoofer der Marke KME zugelegt. Jetzt fehlen nur noch zwei Tops. Diese werden nicht im Fullrange Betrieb genutzt. Ich möchte auch gerne wieder zwei 12" Tops da meiner Meinung nach bei 15ern die Mitten verloren gehen. Ich hatte bis jetzt schon die Dynacord A112 und die HK Audio Premium Pro 12 in Betracht gezogen als passive Variante die ich auch eigentlich bevorzuge. Als aktive Variante hatte ich an die DB Technologies Opera 712 gedacht. Lautsprecher die auch noch in der Preiskategorie liegen sind die EV elx 112, obwohl diese ja meines wissen baugleich mit den a112 von dynacord sind. Hat jemand von euch schon Erfahrung mit den Lautsprechern gemacht und kann mir darüber etwas berichten oder kennt andere gute Markenlautsprecher in der Preiskategorie? Bisvor ich es vergesse, der Verwendungszweck ist mobiler DJ. Das Gesamtsystem möchte ich für VA's bis 300pax nutzen. Schonmal danke im voraus.

Lg Matrix2400

Antwort
von Thorsten667, 45

Also ich würde auf jeden Fall passive Tops nehmen. Denn aktive Tops rauschen immer mehr als die passive Variante an guten separaten Amps - frag mich nicht warum ;-)

Da jeder andere Ohren und auch unterschiedliche Präferenzen an "guten Sound" hat kommst du um ein Probehören meiner Meinung nach nicht herum.

Eine weitere Frage wäre, ob du aus "Reputationsgründen" auf gewisse Markenhersteller beschränkt bist oder ob du da frei in der Auswahl wärst - und muss es eine Holzbox sein oder ginge auch ein Kunststoffgehäuse?

Kommentar von Matrix2400 ,

Danke für die Antwort. Da ich auf meinen Veranstaltungen immer häufiger auf Gäste treffe die sich etwas mit der Pa Technik auskennen und ich oft auch für meine Technik hier in der Gegend bekannt bin, war mein Wunsch mir Lautsprecher zuzulegen die auch unter die Kategorie Markenware fallen. Also schon aus Reputationsgründen. Ich war bis jetzt der Meinung das Holzgehäuse den Sound verbessern. Aber ich bin auch für andere Lautsprecher mit Kunststoff Gehäuse offen. Die aktive Variante von DB die ich aufgeführt hatte ist auch aus Kunststoff.

Kommentar von Thorsten667 ,

Also es ist immer eine Frage wie man an so eine Suche herangeht.

Kommt man von unten hat man bei leicht besserem Material schon den "Wow-Viel Besser" Effekt und wenn man dann zugreift hat man unter Umständen nie eine wirklich tolle Box gehört.

Zielführender ist es da meist, wenn man erstmal einen aberwitzig zu teuren Lautsprecher hört und dann weiss was so gehen kann und sich dann nach unten durchhört und den Besten findet der noch im Budget liegt.

Die von dir erwähnte Dynacord/EV wäre mir persönlich zu mumpfig und untransparent - gerade in den Mitten auf die du ja Wert legst.

Allerdings ist der Höreindruck auch viel von HiFi geprägt und eine leichte Loudnessabstimmung ist da oft vorherrschend - da erschrickt man sich unter Umständen wenn ein PA Top mal ein richtiges "Mittenbrett" liefert.

Ich drehe aber lieber an einer solchen Box die Mitten minimal runter statt eine herzunehmen die nie eine tolle Stimmpräsenz erreicht.

Hast du die Möglichkeit in einem großen Musikhaus mal eine große Auswahl verschiedenster Tops Probe zu hören?

Kommentar von Matrix2400 ,

In meiner Nähe liegt das Musikhaus Musik Produktiv. Diese haben aber keine vergleichbare Auswahl wie bei Thomann oder Musicstore. Dort könnte ich nur die Dynacord oder EV Probe hören.

Kommentar von Thorsten667 ,

Yo, ist die Frage wieviel Aufwand man da jetzt betreibt. Produktiv haben zwar auch einige - aber so manche (für mich) wichtige haben sie auch nicht wie etwa EV SX300E, RCF Art 310 MKIII, NOVA Visio VS10.

Letztere kann ich zB. nur empfehlen - hatte selber nach 10er oder 12er möglichst günstig aber schön gesucht - jetzt sind sie aber leider nen Ticken teurer geworden - aber trotzdem ein heisser Kandidat für < 300€

Beim Testhören solltest du aber nicht Fullrange hören sondern schon so mit 120Hz Hochpass - das macht nochmal nen riesen Unterschied.

Expertenantwort
von DjTilDawn, Community-Experte für DJ, 37

Zu allererst möchte ich mal in den Raum werfen, dass zwei 18er Subs gepaart mit zwei 12er Tops nur bedingt für 300PAX ausreichen, zumindest in den Gefilden, von denen Du sprichst. Probieren kann man es natürlich.

Für die Tops bringe ich mal JBL ins Spiel. Die bieten sich auch im Setup mit den Crowns an, da viele sinnige Presets verfügbar sind. Die PRX 712 sind zwar aktiv (was ich in Deinem Anwendungsfall immer bevorzugen würde, aber das ist durchaus Geschmackssache) vom Klang und der Leistung her aber sicher oben auf.

http://www.jblpro.com/www/products/portable-market/prx700-series#.V46_9KJGR_A

Antwort
von sr710815, 16

ich schicke Dir über das GF Forum am besten mal eine PN als Pers-Nachricht.

Eine Liste habe ich, das sind Nettopreise in einer Excel Liste sowie verfügbare Stückzahlen. Dazu kommt der Versand.

& natürlich die MWST. Ich habe dort einen Händlerstatus, darf aber die UST nicht ausweisen nach § 19, 1 USTG

Aktuelle Bestände gibt es natürlich nach wie vor in einer Händlerpreisliste von der PLS Frankfurt Prolight & Sound

Antwort
von Luuke777, 50

Die HK sind super. Ich bin ein Fan von passiven Lösungen, aber aktive sind meist kompakter. Mit welcher Endstufe ? Arbeitest du mit Frequenzweiche (du willst die ja nicht Fullrange nutzen). Als mobiler DJ sind auch die Abstrahlwinkel wichtig. Würde ich mir nochmal anschauen. Und Gewicht! :)

Kommentar von Matrix2400 ,

Hallo, welchen Verstärker ich verwende möchte ich entscheiden wenn ich mir Lautsprecher ausgesucht habe damit der mit den Technischen Angaben auch zu den Lautsprechern passt. Da möchte ich wahrscheinlich einen von Crown nehmen, da mir diese am besten gefallen. Ja eine aktive Frequenzweiche verwende ich.

Kommentar von Luuke777 ,

Alles klar. Ich dachte du hast Endstufen zu den Lautsprechern schon im Kopf gehabt. Also ich würde HK empfehlen aber ist wohl auch immer Geschmackssache. Die anderen sind halt wohl auch nicht schlecht (hab ich aber kaum Erfahrungen mit denen).

Antwort
von sr710815, 25

KME bietet lt der Fr. Schaub als Prokuristin auch Abverkäufe der Restbestände an.

Die neuen Versio sind nicht schlecht, vor allem mit den Digital System Amps DA 428

Da kann ich Dir mal einige Sets vorführen oder über PN eine Liste schicken

Monacor IMG Stageline hat auch aber auch durchaus neue, gute Boxen teils mit Beyma Treibern sowie auch Celestion 15" im Angebot.

EV & Dyna gehören ja seit längerem zu Bosch. Diese Serien werden dann in China gebaut.

HK Audio ist sicherlich auch nicht schlecht. Die bieten jetzt auch IPD Amps von Lab Gruppen an mit deren Presets

Kommentar von Matrix2400 ,

Hallo, also KME Lautsprecher wären mir am liebsten, da ich die Lautsprecher von KME vom Sound und der Verarbeitung sehr gut finde. Ich würde mich freuen wenn du mir die Liste senden könntest. Welche Möglichkeit ist denn die Beste um sich ein Angebot von Restbeständen einzuholen?

Kommentar von sr710815 ,

über mich, ich schicke eine PN über das Forum

Kommentar von sr710815 ,

also über Freundschaftsanfrage mit PN, habe ich gerade geschickt

Antwort
von sr710815, 23

@ Thorsten: naja, die Nova werden kaum über solche Musikhäuser verkauft. Wenn Zuhörer schon Markenfetischisten sind, dann gute Nacht.

Natürlich gibt es gute Marken, die sind im mittleren Segment üblicher Parties kaum vertreten.

Dh. fast Niemand bei mobilen DJs zahlt dann den Preis für Funktion One, L-´Acoustics, Meyer Sound etc.

Antwort
von sr710815, 27

bei MP Ibbenbüren war ich längere Zeit nicht mehr. Damals hatten die aber auch noch RCF sowie auch KME, KS Audio sowie auch als Stützpunkthändler Fohhn.

Ich bin hier in Bielefeld. Ibbenbüren über Osnabrück über die A 33 & A 1 ist immer mit Staus belegt.

Also diese Bose F 1 als aktives Set ist nicht schlecht. Die F 812 als aktive Tops haben 1000 Watt & mit 132 dB & diese klappbaren Flaps für Bühne, Geradeaus-Beschallung sowie Podien dann keine schlechten Features.

Die F 1 Subs sind mit 2 x 10" mit 1000 Watt auch leicht, dazu gibt es dann die Bügel zur Aufnahme der F 1 812 Tops. Liegt so bei ca. 4000 € zusammen

So kannst Du die Bässe (mit Weiche ?) dann mit Amp fahren - evtl. eine Aktivweiche bei 125 Hertz & dann die aktiven Tops nehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community