Frage von christin999, 67

neue mieter kommen alte mieter sind noch nicht ausgezogen?

Hallo was ist wenn man seine Mieter gekündigt hat und die neuen Mieter schon einziehen müssen,jedoch die alten noch nicht ausgezogen sind weil sie keine neue Wohnung gefunden haben oder nicht raus wollen? Danke im voraus

Antwort
von bwhoch2, 20

Wenn die Kündigung zurecht erfolgt ist, machen sich die jetzigen Mieter schadensersatzpflichtig, wenn sie nicht rechtzeitig ausziehen und die neuen Mieter zwischenzeitlich woanders unterkommen müssen. Das können ein paar Tage sein, aber auch ein paar Wochen oder gar Monate.

Das Problem ist, dass die neuen Mieter zunächst von Euch ihre Zusatzkosten ersetzt haben wollen. Diese übersteigen bei längerer Dauer schnell die Mieteinnahmen, die ihr mit der Wohnung ansonsten erzielen würdet. Ihr könnt erst im zweiten Schritt diese Kosten bei den jetzigen Mietern einfordern und müßt sie ggf. einklagen.

Das kann Euch ruinieren, denn wer weiß schon im voraus, wie lange es dauert, bis eine Räumungsklage, die ihr erst noch einreichen müßt, am Ende dazu führt, dass die Wohnung tatsächlich leer wird.

Falls Euch das jetzt zum 1.11. oder schon vorher droht, würde ich vorschlagen, ab zum Anwalt, um vielleicht schon vorsorglich das Schlimmste zu verhindern.

Antwort
von ChristianLE, 26

Aus welchem Grund hast Du denn den alten Mietern gekündigt?

Interessant wird es nämlich, wenn der Kündigungsgrund unzulässig ist und die Mieter gar nicht ausziehen müssen. Hier hättest Du dann zwei Mietverträge, aber nur eine Wohnung.

Ansonsten kannst Du Schadenersatzforderungen gegenüber den alten Mietern geltend machen.

Antwort
von anitari, 32

Dann hat der Mieter der nicht ausgezogen ist ein Problem und der Vermieter.

Letzterer das größere bzw. 2 Probleme.

Denn der Vermieter müßte den Mieter der nicht ausziehen will im E-Fall zwangsräumen lassen. Natürlich erst mal auf seine Kosten.

Der Mieter der nicht einziehen kann, wird den Vermieter schadensersatzpflichtig machen. Unterkunft, Einlagerung des Hausrates etc.

Mit welchem Grund wurde denn dem Mieter gekündigt?

Antwort
von Gerneso, 51

So einfach kann man ja seine Mieter gar nicht kündigen. Eigenbedarf war wohl kaum der Grund, wenn Du die Wohnung neu vermietet hast.

Wenn die neuen Mieter nicht einziehen können, bist Du zu Schadenersatz verpflichtet. Du kannst natürlich dann versuchen dieses Geld von den alten Mieter zurück zu bekommen, aber wenn da nix zu holen ist....... bleibst Du auf den Kosten sitzen.

Antwort
von Halled, 45

Dann muss der Vermieter die Altmieter verklagen (Räumung bzw. auch Berliner Räumung möglich). Der neue Mieter könnte in ein Hotel ziehen und seine Sachen irgendwo einlagern lassen. Die Extrakosten, die dabei entstehen muss der Vermieter erstmal bezahlen und die werden natürlich auch in der Klage mit aufgenommen.

Antwort
von Maximilian112, 31

Der Vermieter ist der Ansprechpartner für die neuen Mieter.

Wenn sie schon einen Vertrag in der Hand haben zur Nutzung der Wohnung wird es wohl der Vermieter ausbügeln müssen.

Er kann sich an die alten Mieter halten.

Wenn ich als Mieter einen Vertrag abschliesse weiß ich nicht was es für Absprache mit den alten Mietern gibt. Ich verlasse mich auf den Vertrag, kündige meine Wohnung und packe meine Sachen zum Einzug.

Antwort
von Mignon4, 39

Wenn die Kündigungsfrist rechtswirksam war und abgelaufen ist, dann müssen die alten Mieter den neuen Mietern Schadenersatz für alle Kosten leisten, die im Zusammenhang mit dem nicht stattfindenden Um-/Einzug entstanden sind.

Dazu können Mieten in der alten Wohnung der neuen Mieter zählen, Räumung der Wohnung zum Auszugstermin, Einlagerung der Möbel in einem Lager, Transportkosten, Hotelkosten für die neuen Mieter usw.

Für die alten Mieter kann es extrem teuer werden.

Kommentar von anitari ,

Wenn die Kündigungsfrist rechtswirksam war und abgelaufen ist

Wenn die Kündigung überhaupt wirksam ist.

Antwort
von albatros, 17

Mit welcher Begründung hast du den MV gekündigt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community