Frage von jonesstar, 17

Neue Katze zu 2 anderen Katzen?

Moin, ich habe vor mir eine kleine Katze zu kaufen. Ich kenne mich auch ansich gut mit Katzen aus, da ich 2 8 oder 9 jährige Katzen habe oder besser gesagt meine Eltern haben jeweils eine und da ich auch gerne eine haben würde, machen sie sich Gedanken, ob die 2 älteren Katzen etwas gegen eine neue haben. Jetzt ist es aber so, dass ich mein Zimmer im Keller habe und es allgemein schon ein großer Keller wäre, wo die Katze auch gut rumlaufen kann. Eine Glastür in Richtung Garten zum rein und rausgehen gibt es auch. Ich habe dieses Jahr eine Ausbildung angefangen, bei der ich von ca 6 Uhr bis 18 Uhr nicht zuhause bin, aber meine Mutter wäre Tagsüber da, damit die Katze nicht so alleine ist, und später kann die Katze ja auch raus, wenn sie sich eingelebt hat.

Jetzt zur Frage: Wäre es, so wie ich das beschrieben habe schlecht eine kleine Katze zuzulegen, da ich tagsüber nicht zu Hause bin nur meine Mutter und wir 2 ältere Katzen haben oder ist das trotzdem Möglich?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 16

bis die in den freigang geht vergehen monate. erstmal muss man die kastratio abwarten, das wird frühestens mit 5 monaten gemacht, und dann ist vermutlich grade tiefster winter. erst wenn die temperaturen zuverlässig wieder über null sind. sie bildet in der wohnung kein dickes winterfell aus, wieso auch, da ist es schön warm

das mit dem keller klingt vage so als würdest du sie da unten allein halten wollen, ohne kontakt zu den großen. das geht nicht. sie braucht katzenkontakt, grade in der entwicklung eines kittens ist das wichtig

wie "da ist deine mutter? dadurch dass andere katzen rumrennen und sozialkontakt besteht ginge das, vorausgesetzt deine mutter hat auch tagsüber die zeit und die lust sich mit der katze zu beschäftigen

wie sieht deine langzeitplanung aus? du wirst ja in 2 bis 3 jahren deine ausbildung abschließen. bedenke bitte dass wohnungssuche mit freigängerkatzen schwierig ist. dann solltest du auch gewillt sein lange zu suchen bis sich was passendes ergibt, alternativ sollte die katze im fall der fälle bei deinen eltern bleiben können

Antwort
von Ramona1958, 3

Hallo habe schon mehrmals junge Katzen zu älteren dazugelernt ging immer gut  Die kleinen genießen Welpenschutz da passiert eigentlich nichts Ein bißchen drauf achten natürlich Wünsche dir viel Glück Grüße Ramona

Antwort
von hoermirzu, 17

Wenn Du die alten Tiere um ihr Einverständnis fragst, werden sie Dir nicht antworten; Du kannst nur probieren, ob sie sich mit dem Neuzugang vertragen.

Antwort
von Cmaus1, 11

Wieso muss es denn ein Baby Kätzchen sein ? Die gehören erstmal auch zu anderen Babys ! Wie wäre es mit einem jungspund? So 6 -7 Monate ?! Dann lässt du die 6-8 Wochen drin und Zack kann die raus . Natürlich braucht auch diese Gesellschaft und Zuwendung tagsüber ... Hast du ein bestimmtes Baby im Kopf oder wieso muss es unbedingt eins sein? Lieben Gruss

Kommentar von jonesstar ,

Eine kleine Katze. Muss ja keine Babykatze sein und nach und nach würde ich die neue Katze auch mit den anderen beiden zusammen bringen. Es braucht natürlich Zeit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten