Frage von Chironex, 32

Neue Katze und mein Kater macht Stress, Katzenschnupfen?

Hallihallo, also folgendes: Ich habe eine Katze (Louis, männlich, kastriert, Norweger-Siam-Mix, 9 Monate), die auch sehr verschmust ist. Beim spielen wird er natürlich aufgrund seines jungen Alters oft übermütig, ist aber sonst ein ganz lieber und verschmuster. Heute haben mein Freund und ich uns einen weiteren Kater geholt (Loki, männlich, nicht kastriert, EKH, 7-8 Monate, von Geburt an Katzenschnupfen). Der ist total lieb und auch verschmust und hat sich schon gut hier eingelebt. Aber Louis knurrt ihn andauernd an und faucht. Ich weiß, dass das einige Zeit dauern kann, bis sich Louis an ihn gewöhnt hat. Leider können Katzen unsere Sprache ja nicht verstehen, aber ich habe ihm gesagt, dass ich ihn auf keinen Fall ersetzen wollte, er sollte nur einen Spielkameraden haben. Ich habe gelesen dass man die Katze, die schon vorher da war, mit vielen Streicheleinheiten verwöhnen soll, um ihr zu zeigen, dass sie noch immer der Alpha ist und geliebt wird. Aber gibt es dennoch Möglichkeiten, dass sich die beiden schneller gut miteinander verstehen? Loki ist ganz neugierig und würde gern an Louis schnuppern, aber leider, wie gesagt, wird er mit Fauchen zurückgewiesen.

Zu meiner anderen Frage: Loki hat von Geburt an Katzenschnupfen, und ich habe von der vorherigen Besitzerin ein Vitamin-Präparat mitbekommen, eine Art Nahrungsergänzungsmittel. Sie meinte, dass das ein wenig helfen würde. Ich war denoch heute Abend nochmal mit ihm beim Tierarzt, weil er zweimal in meiner Wohnung umgefallen ist, als hätte er keine Kraft in seinen Hinterbeinen. Außerdem haben diese oft sehr gezittert, und dass obwohl er keine Angst hatte. Der Tierarzt hat ihm drei Spritzen gegeben und eine Paste mitgegeben, mit dem Wirkstoff Amoxicillin. Was gibt es noch für Dinge, die einer jungen Katze helfen können, die Beschwerden von chronischem Katzenschnupfen zu lindern?

Vielen Dank für die Antworten und sorry für den Roman. Liebe Grüße,

Chironex xx

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Chironex,

Schau mal bitte hier:
Haustiere Katzen

Antwort
von SamMati, 12

Hatte die gleiche Situation vor 2 Wochen. Da War ich auch etwas am zweifeln das die neue Katze gut zu meinen Kater passt da er auf einmal nicht mehr essen mochte und auch von uns Abstand genommen hat. Aber 2 Wochen später siehe da. Sie kuscheln spielen rennen zusammen durch die Wohnung. Also gib ihnen zeit. Falls Sie kämpfen sollten Bitte bloß nicht eingreifen und sie auseinander reißen. Handtuch drüber und gut ist damit sie sich etwas beruhigen. Das kämpfen dient dazu um den Führer zubestimmen und diese Kämpfe werden immer vorkommen. Zuerst beim essen sollten sie etwas Abstand halten weil es Konflikte geben könnte und dann nach und nach die Näpfe näher hinlegen. 

Was villt auch noch klappen könnte ist gemeinsames clickern bzw gemeinsam leckerlies geben. Beide gleichzeitig streicheln und viel Geduld. Katzen sind Gewohnheitstiere die brauchen nun mal mehr Zeit. Das wird schon klappen 

Antwort
von Calim8, 15

Das Verhalten deines Katers ist ganz normal. Die beiden müssen sich erst richtig kennenlernen. Zuerst einmal ist der neue Kater ein Eindringling in das Revier des "älteren" Tieres. Es kann einige Zeit dauern, bis die sich verstehen Ihr müsst Geduld haben. Und dem ersten Kater immer wieder zeigen dass er noch die erste Geige spielt. Versucht doch mit beiden gleichzeitig zu spielen. Und vor allem der Katzenschnupfen muss behandelt werden Ich hoffe doch, dass der erste Kater dagegen geimpft ist?

Kommentar von Chironex ,

das zusammen spielen haben wir heute schon versucht, aber das hat nicht wirklich geklappt. aber wir versuchen es weiter.

Louis ist gegen Katzenschnupfen geimpft, ja, sogar zwei mal. 

trotzdem danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community