Neue Katze hat Angst vor uns?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Katze muss auf EUCH zukommen und bitte nicht umgekehrt.

Setzt Euch auf den Boden, gerne auch mal ein Leckerli in der Hand und diesen mit weit ausgestrecktem Arm hinhalten - AUF KEINEN FALL BEDRÄNGEN

Wenn Katze kommt nicht gleich versuchen zu streicheln, sonder der Vorgang muss mehrfach wiederholt werden.

Es wird etwas dauern, aber dann werdet ihr sehen kommt die Kleine von ganz alleine und sucht Eure Nähe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Katze ist seit 3 Tagen bei Euch und sie muss sich erst mal an ihr neues Zuhause gewöhnen, so mit all den neuen Geräuschen, Gerüchen und neuen Menschen.

Wichtig ist erst mal, dass Ihr Futter, Wasser und Katzenklo an den Orten aufstellt, wo sie immer stehen werden und vor allem nachts alle Wege dahin offen lasst, denn die meisten Katzen, die neu an einem Ort sind, erkunden in der Regel nachts, wenn die Zweibeiner schlafen ihren neuen Ort, wobei sie meist auch fressen und das Klo benutzen.

Lasst sie also ruhig in ihrem Versteck, redet aber trotzdem leise mit ihr, damit sie sich an Eure Stimmen gewöhnt. Füttert sie ordentlich und nennt ihren Namen, vor allem, wenn Ihr das Fressen serviert.

Wissen solltet Ihr auch, dass so kleine Katzen fressen sollten, soviel sie mögen, also 4-6 Mahlzeiten pro Tag und wenn sie dann noch bettelt, noch etwas geben.

Dann hoffe ich, dass Ihr ausser dem Baby noch eine Katze habt. Sollte das nicht der Fall sein, solltet Ihr Euch mal Gedanken darüber machen, Eurer Katze noch nen Spielgefährten, am besten in etwa gleichem Alter oder wenig älter zu besorgen.

Katzen sind keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere, die gerne nen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen, sei es zum Spielen, Raufen, Toben oder Kuscheln. Ein Mensch kann keine 2. Katze ersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzenbabys brauchen einige Zeit um sich an das neue Umfeld ohne ihre Mutter und Geschwister zu gewöhnen. Gib ihr die Zeit Vertrauen zu fassen. Ich würde mich freuen, wenn Du auch mal auf meiner "wondercats-Seite" vorbei guckst: http://www.wondercats.de/katzen-tipps-und-tricks-fuer-anfaenger/#more-76 Hier findest du weitere wissenswerte Tipps rund ums Thema Katzen! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NikPlaysTV
27.07.2016, 17:20

Vielen dank für die Seite! :)

0

Ihr dürft sie nicht ignorieren, sonst denkt das Katzen Baby, dass ihr sie nicht wirklich mögt. Versucht doch mal etwas zu ihr zu kommen und sie vorsichtig und sanft zu streicheln, wenn sie weg geht, ist das aber anfangs nicht schlimm. Jedenfalls solltet ihr versuchen, dass sie sich an euch gewöhnt, aber ihr dürft nicht nur daneben sitzen und die Katze anstarren bis einer umfällt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Verhalten eurer Katze ist völlig normal.

Es ist alles noch fremd und neu.

Lasst sie noch ein bisschen in Ruhe, d.h. wenn sie aus ihrem Versteck kommt möchte sie alleine auf Entdeckungsreise  gehen. Fressen usw. hinstellen (immer an den selben Ort) und sie auch immer mal wieder mit ruhiger Stimme ansprechen.

Sie muss erst Vertrauen fassen.

Lg und noch viel Freude mit eurem Kätzchen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gebt ihr ein wenig zuneigung, also nicht unbedingt ignorieren, aber halt auch nicht zu aufdringlich sein. Vermeidet vorallem, dass ihr auf sie zurennt oder sonst was. Ihr müsst Katzen letztendlich immer Zeit lassen, dass legt sich mit der Zeit ^^ Außerdem könnt ihrs mal mit Leckerlies usw. versuchen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ignorieren würd ich sie nicht sonderen,
anschauen,ruhig reden,wenn du aufstehen musst,langsam gehen aber wenn sie sich verzieht, laufen lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist völlig normal, das kleine Kätzchen ist gerade von ihrer Mama weg und von ihren Geschwistern. Die neue Umgebung, neue Menschen....

Die muss erstmal Vertrauen zu Euch fassen gewinnen.

Lasst sie selber bestimmen, wie nah sie Euch kommen will und traut. Redet ruhig mit ihr. Ihr könnt ihr auch ganz langsam und ruhig ein Leckerchen reichen, aber greift nicht nach ihr. so wird sie langsam aber sicher Vertrauen zu Euch gewinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine emotionale Bindung zwischen Tier und Mesnch braucht Zeit.

Am besten eine Person gibt ihr immer FRutter, aber das Futter sollte diese zu ihr stellen und nicht an den gewohnten Platz. (könnt ihr später machen)

Sodass die Katze auch sieht "Aha, die gibt mir Futter damit ich überlben kann."

ist es immer dieslbe Person wird sich die Bimndung der Katze zu der person stark verbessern. 

Sieht die Katze dann "Achso diese Person sitzt auch neben der Person.." 

wird sie sich auch näher zu euch begeben.

gebt dem ganzen etwas Zeit, irgendwann wird sie sich eh an euch gewöhnen wenn ihr sie weitrhin füttert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung