Frage von torria, 59

Neue Kassen, was soll das?

Hier gibt es jetzt im Supermarkt neue Kassen, bei denen man das Geld selbst einwerfen muss. Die Kassiererin scant und wiegt wie bisher und schaut danach bloß zu, wie der Kunde bezahlt. Der Bezahlvorgang dauert so deutlich länger, insbesondere weil Scheine einzeln eingelesen werden müssen. Auch braucht die Kasse ziemlich lange, bis sie das Wechselgeld ausspuckt. Erst einige Zeit danach kommt der Bon. Was soll das? Ist das wegen der Überfallgefahr wie bei den Banken?

Antwort
von Cokedose, 8

Das liegt daran, dass die Leute die sowas entscheiden absolut keine Ahnung davon haben wie es an der "Front" aussieht. Sie denken, dass alles was neu ist, ist auch innovativ und toll. Aber sie denken nicht weiter.

Solch ein Fall ist auch das Kassenleitsystem, dass man neuerdings vermehrt in Lidl und Netto (rot) Filialen findet. Also wo der Hauptkassierer einen Knopf drückt und dann eine automatische Ansage kommt, dass Kasse X geöffnet wird und die Kunden schon die Waren aufs Band legen sollen. Und kommt eine Ansage die im Minutentakt nervend durch den ganzen Markt hallt: "Kasse X bitte". Und das alles obwohl der Hauptkassierer gar nicht weiß ob der zweite Kassierer überhaupt kommen kann. Aber die Leute stehen schon an der zweiten Kasse und warten.

Also eine total sinnlose und vor allem kostspielige Investition. Wirkt zwar modern, aber ein einfacher Klingelknopf wie früher zu einem Bruchteil des Preises hätte es auch getan.

Antwort
von Melissaxy98, 31

Nennt sich "ICash System". Vorteile sind, dass es Falschgeld automatisch erkennt und den Bezahlvorgang automatisch abwickelt. Bedeutet, in der Kasse gibt es am Ende weder + noch - :)

Kommentar von torria ,

Okay, aber das lohnt sich doch in einem Supermarkt nicht, da der Bezahlvorgang so viel länger dauert und es in der Regel nur im kleine Beträge geht. Größere Summen werden doch sowieso meist mit Karte gezahlt. So ein System ist außerdem bestimmt nicht billig. Ich vermute, es steckt etwas anderes dahinter, bloß was?

Antwort
von DerSchopenhauer, 30

"Was soll das?"

Freisetzung des Personals - oder um es deutlicher zu sagen:

Das gerade erst entstandene Billiglohn-Dienstleistungsproletariat wird direkt wieder abgeschaft, weil es zu teuer ist --> schließlich muß ja Mindestlohn (8,50 €/Std.) bezahlt werden...

Und das ist nur der Anfang...

Kommentar von Vanelle ,
Freisetzung des Personals - oder um es deutlicher zu sagen

Echt?

An diesen Kassen wird niemand eingespart, lediglich der Bezahlvorgang hat sich geändert.

Antwort
von Ellyson, 34

Meinst du sowas wie eine Selbstbedienungskasse, wo man alles selbst machen kann. In welchem Laden warst du?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community