Neue Heirat, Selbstbehalt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wieso sollte der Selbstbehalt denn dann höher sein? Etwa weil Du der Meinung bist, er müsse ja auch für Dich nun sorgen?

Da bist Du auf dem Holzweg. Kindesunterhalt geht immer VOR Erwachsenenunterhalt.

Du kannst selbst für Deinen "Unterhalt" sorgen und einfach einen richtigen Job annehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Lebensgefährte zahlt derzeit definitiv seinen Kindern zu wenig Unterhalt, denn der Mindestunterhalt liegt bei zwei Kindern dieser Altersstufe bereits bei 710,- Euro. Wenn Ihr heiratet, wird er mehr Unterhalt zahlen müssen, da er ja infolge der Heirat Steuern spart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, im Gegenteil, sein Selbstbehalt kann dann gesenkt werden, so dass er wenigstens für den Mindestunterhalt aufkommen kann. Das nennt sich dann Haushaltsersparnis.

Die Kinder gehen vor, Du als Ehefrau bist nachrangig.

Mit 700€ Einkommen steht Dir auch so gar kein Unterhalt zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der selbstbehalt wird dadurch nicht erhöht. allerdings hat er dann weniger steuern zu zahlen da er eine "bessere" steuerklasse bekommt. der unterhalt für die kinder hat dann vorrang vor anderen verpflichtungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
30.05.2016, 18:25

Die können auch in der LSK 4/4 bleiben, dann verändert sich nix.

0