Frage von ZahnlueckeZ, 105

Neue Flüchlingswelle wegen Mossul?

Antwort
von Bitterkraut, 61

Das wird davon abhängen, ob und wie schnell die Befreiung von Mossul gelingt. Derzeit hat das UNHCR Lager für eine halbe Million Menschen im Irak aufgebaut. Die meisten werden dahin gehen, wo sie zuerst versorgt werden. Wenn die Lagersituation Monate und länger anhält und die Versorgung schlecht wird, werden auch wieder Mensch auf die "erweiterte" Flucht gehen. Vorerst geht man aber davon aus, daß die Iraker in ihre Stadt zurück gehen, wenn die Einnahme der Stadt  gelingt.

Abwarten und ans UNHCR/Roter Halbmond/andere Orgas vor Ort spenden, damit die Versorgung vor Ort gewährleistet werden kann, mehr kannst du nicht tun.

Antwort
von JBEZorg, 24

Die Flüchtlingswellen gibt es nicht wegen Mosul oder Aleppo. Sie gibt es eil man ein Schleusernetzwerk organisiert hat und die Leuet animiert hat zu gehen. Meist Leute, die nicht direkt vom Krieg betroffen sind.

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 32

Ja, natürlich.

Allerdings werden die erstmal in die Flüchtlingslager der Region strömen. Dann wird viel davon abhänge, wie rasch man Mossul einnehmen kann und wieviel dabei zerstört werden muss...

Antwort
von FuHuFu, 50

Ich glaube nicht, dass es zu einer Befriedung kommt. Denn Tatsache ist, dass die Irakische Regierung Schiitisch beherrscht ist und in der Vergangenheit Übergriffe auf die Sunnitische Bevölkerung gang und gäbe waren. Das war ja der Grund, warum sich der Islamische Staat überhaupt mit Unterstützung der Bevölkerung in Mossul festsetzen konnte. Wenn es jetzt zu einer Eroberung Mossuls kommt, dann ist das auch nur shiitische Besatzungsmacht. Solange es im Irak nicht zu einer inneren Befriedung des Landes mit einem Ausgleich zwischen Schiiten und Sunniten kommt, gibt es dort keine Beruhigung.

Antwort
von Schewi, 64

Genau das Gegenteil. Die Leute gehen wieder dahin zurück wenn es zurückerobert ist.

Antwort
von TUrabbIT, 49

Was ist deine Frage?

Ob es eine Flüchtlingswelle wegen den Kämpfen um Mossul geben wird? Ja wahrscheinlich, die Menschen werden, wenn möglich, vor den neusten Kämpfen fliehen und abwarten wer siegt.

Wird diese nach Europa kommen? Vielleicht teilweise, aber hauptsächlich Binnenflüchtlinge innerhalb des Iraks.

Warum flüchten diese Menschen? Zum einen weil ein großes Armeen Gemisch auf die Stadt zukommt und mit Luftangriffen zu rechnen ist, zum anderen weil die Stadt größtenteils Sunnitisch bevölkert ist und die Angreifenden Milizen größtenteils Schiiten sind und daher mit Übergriffen zu rechnen ist.

Antwort
von taunide, 51

...nein, da wir ja unsere "Außengrenzen" mittlerweile gut abgedichtet haben, bleiben die Geflohenen in der Türkei, in Griechenland, Bulgarien, Italien etc. "hängen" oder ertrinken im Mittelmeer.

"Wir schaffen das" - nicht die Gastfreundschaft, Hilfe aus Nächstenliebe, Christlichkeit oder Integration - das scheint nicht zu funktionieren, aber das keiner mehr zu uns will oder es nicht mehr schafft, da wird verstärkt dran gearbeitet.

Expertenantwort
von PeVau, Community-Experte für Politik, 49

Aus Mossul werden nicht so viele Einwohner fliehen können. Es ist davon auszugehen, dass sich dort der IS hinter den Einwohnern verschanzt und diese an der Flucht gewaltsam hindert, so wie es der IS und seine Verbündeten und auch in Aleppo machen.

Kommentar von Bitterkraut ,

In Aleppo hat der IS kaum was zu sagen. Da ist die Lage eine ganz andere. Nicht vergleichbar mit Mossul.

Kommentar von PeVau ,

Bist du dir sicher?

In Aleppo kämpfen die umbenannte islamistische Al-Nusra-Front Seite an Seite mit dem IS und anderen sogenannten gemäßigten Rebellen.

Kommentar von kayo1548 ,

"
die umbenannte islamistische Al-Nusra-Front Seite an Seite mit dem IS 
"

z.t. ja, z.t. hat es zwischen diesen aber auch schon "gekracht";

Und der IS und die freie syrische Armee bekämpfen sich gegenseitig, wobei es überall natürlich diverse Splittergruppen gibt die sich unter Umständen wieder zu anderen Seiten bekennen usw also eine sehr undurchschaubare Situation.

Aber das die von dir genannten Parteien alle miteinander Seite an Seite kämpfen ist definitv falsch.

Als gemäßigt würde ich dort aber auch niemanden bezeichnen, da läuft schon lange nichts mehr gemäßigt ab.

Kommentar von Bitterkraut ,

Die sog. gemäßigten Rebellen kämpfen nicht "an der Seite" vom IS. Die kämpfen gegen Assad und sind gegen den IS. Auch Al Nusra hat andere interessen als die Rebellen.

Man darf nicht vergessen, daß der Krieg in Syrien nicht als krieg gegen den IS begonnen hat. Es ist ja nicht so, daß Aleppo von IS besetz wurde, wie Mossul, und daß da eine Art Rückeroberung vom stattfindet. Aleppo war das Zentrum der Bildung und der Wirtschaft und der Gegner von Assad. Daraus ist der Brügerkrieg entstanden. Der IS war da immer nur ne Randfigur.

Antwort
von hutten52, 56

Das ist zu befürchten.

Antwort
von Dead1323, 61

Ich denke nicht, da die Mossul
nun befreien wollen, und die Menschen nach erfolgreicher Rückeroberung wieder in ihre Heimatstadt gehen und dort mit dem wiederaufbau anfangen.

Kommentar von ponter ,

Im Vorfeld lässt sich kaum abschätzen, wie lange die Rückeroberung dauern wird.

Es können Monate ins Land ziehen, bis die Stadt befreit ist.

Antwort
von maxim65, 57

Sicher

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community