Frage von Cassy63, 79

Neue Dienststelle, komme nicht zurecht?

Ich habe Anfang des Jahres eine neue Arbeitsstelle im öffentlichen Dienst angetreten und stelle nun fest, dass es ein großer Fehler war. Ich komme in der neuen Dienststelle nicht zurecht, habe Schwierigkeiten mit den neuen Aufgaben. Bin oft unkonzentriert, mache viele Fehler und der Druck steigt. Hinzu kommt, dass ich überhaupt nicht in das Kollegium passe. Mittlerweile verfalle ich an den Wochenenden in Depressionen, bin traurig und unglücklich und oft habe ich Suizidgedanken. Ich drehe mich im Kreis, weiß einfach nicht weiter. Ich bin 53 Jahre alt und ich glaube nicht, dass es Sinn macht, mich nochmals zu bewerben. Was kann ich tun? Kann ich einen Versetzungsantrag stellen, obwohl ich nur im Angestelltenverhältnis bei der Stadt habe??

Antwort
von lo0u16, 40

Normalerweise würde ich ja sagen such dir einen anderen job und kündige erst wenn du was anderes gefunden hast. Aber es scheint dir wirklich mies zu gehen wenn du sogar von suizidgedanken sprichst. Ich würde mal sagen deine Gesundheit ist wichtiger als irgend ein Job dieser Welt. Natürlich kann ich auch verstehen, dass du Angst hast in deinem Alter überhaupt etwas anderes zu finden, aber ganz ehrlich, was ist dir wichtiger? 

Hoffe du findest eine gute Lösung! 

Antwort
von hemmes68, 40

Hallo Cassy63,

ich finde du solltest dir unbedingt professionelle Hilfe bei einem Psychotherapeuten holen. Deine Suizidgedanken sind sehr erschreckend. Dabei wirst du auch feststellen warum du in dieser Lage bist und ob es nicht doch möglich ist den Job zu behalten.

Ich rate dir: Suche dir sofort Hilfe auf diesem Weg und nicht hier!

Alles alles Gute!

Antwort
von Apolon, 29

@Cassy63,

wir wissen zu wenig um dir überhaupt einen Rat geben zu können.

Was hat sich denn bei deiner Tätigkeit zwischen deiner alten Dienststelle und der heutigen verändert ?

Ist es die Arbeit oder die Kollegen ?

Nehmen sie dich nicht ernst, oder warten sie darauf, dass du deinen Einstand zahlst ? 

 Kann ich einen Versetzungsantrag stellen, obwohl ich nur im Angestelltenverhältnis bei der Stadt habe??

kann ich auch nicht beantworten, denn mir fehlen die notwendigen Details. Wie z.B. bei was für einer Behörde zu tätig bist und welche Tätigkeit du zur Zeit ausübst.

Aber auf jeden Fall solltest du dich mal bei dem für dich zuständigen Personalrat informieren.

Gruß

N.U.

Kommentar von Cassy63 ,

Guten Abend,

vielen Dank für die Nachricht.

Ich bin angestellt bei der Stadt. Habe vorher drei Jahre an einer Hochschule gearbeitet und dort die Zulassungen und Immatrikulationen bearbeitet. Ich habe im Januar gewechselt und die neue Dienststelle arbeitet im Bereich Kinder und Jugendliche.
Das Aufgabengebiet ist es etwas ganz anderes und das Themengebiet sensibel. Für mich ist alles komplett neu, viele Arbeitsweisen erschließen sich mir nicht, mir fehlt das Hintergrundwissen. Das weitere Problem ist das ich menschlich gesehen, nicht in das Team passe, das wird eigentlich täglich deutlich. Ich gehöre zu den Menschen, die gerne im Team arbeiten und kollegial agieren. Das ist dort nicht der Fall, jeder macht nur strikt seine Sachen und keinen kümmert es, wie es der anderen Person geht.
Ich fühle mich unwohl und komme mit der Situation nicht klar.
Möglicherweise werde ich auch nicht ernst genommen. Einen neuen Job zu finden, wird in meinem Alter zu einem großen Problem. Deshalb hatte ich gefragt, ob es die Möglichkeit einer Versetzung innerhalb der Stadt gibt.

Kommentar von Apolon ,

Hallo Cassy63,

ich selbst war vor vielen Jahren auch bei einer Stadtverwaltung - einige Monate beim Sozialamt. Der Job gefiel mir damals auch nicht, jedoch mit den Kollegen unserer Abteilung kam ich immer gut klar.

Manchmal liegt es auch an einem selbst. Man muss selbst als Neuling versuchen in einer Behörde mit den Kollegen klar zu kommen.

Am einfachsten ist es immer, mit dem Abteilungsleiter zu sprechen, ob du  in den Büroräumen deinen Einstand geben kannst. Eine Kiste Bier und ein paar Brötchen oder Brezeln genügen in der Regel. Dann kann man sich auch mal privat unterhalten und kommt sich näher.

Nun ich hatte  mich damals weitergebildet, Computerkurse besucht, Verwaltungsprüfungen absolviert und hatte mich danach für die EDV beworben und es funktionierte.

Unterhalte dich doch einmal mit deinem Abteilungs- oder Amtsleiter, ob er dir eine andere Tätigkeit geben kann.

Nur solltest Du zuerst einmal beweisen, dass du deine Arbeit auch verrichten kannst. Nicht Punkt 4 das Arbeitswerkzeug fallen lässt und auch mal bereit bist ein paar Stunden länger zu arbeiten.

 Das ist dort nicht der Fall, jeder macht nur strikt seine Sachen und keinen kümmert es, wie es der anderen Person geht.

Mit Sicherheit nicht, jedoch erwartet man immer, dass der neue auf die Kollegen zugeht. Unterhalt dich doch einmal in der Kaffepause mit ihnen über private Dinge.

Viel Glück und viele Grüße,

N.U.

Antwort
von Sabsi69, 35

Ich denke du solltest dein Problem offen beim Chef ansprechen. Wir haben auch Angestellte und sind immer für sie da.

So konnten wir schon einigen helfen, was Arbeitszeit und Arbeitsplatzverlegung angeht.

Sag deinem Chef ganz offen, das du dich nicht wohlfühlst und gerne eine Versetztung hättest, sobald es eben geht.

Er merkt ja auch das du unkonzentriert bist und Fehler machst. Da ist ein offenes Gespräch am Besten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten